Homepage of Technische Universität Dresden

Personal tools
Home » ... » Professur Diagnostik und Intervention » Mitarbeiter » Studie Training älterer Radfahrer

Struktureinheit

Sections

This document is not available in the language you requested. It is therefore shown in Deutsch
Translated versions are available in following languages: Deutsch

Studie Training älterer Radfahrer

Training älterer RadfahrerInnen

Förderung von posturaler Kontrolle, Beweglichkeit und Fitness bei älteren RadfahrerInnen - Einfluss auf Verkehrsmittelwahl und Verkehrssicherheit

Für Radfahrerinnen und Radfahrer ab 60 Jahren haben Verkehrsunfälle schwerere Folgen als für jüngere Altersgruppen. Typische Unfallursachen bei älteren Radfahrern sind Schwierigkeiten beim Auf- oder Absteigen vom Rad, Schwierigkeiten mit der Oberfläche (Schlaglöcher, Bordsteinkanten u.ä.) und fehlendes Umschauen beim Linksabbiegen. Zu diesen Aspekten kommen körperliche Schwierigkeiten hinzu, die mit dem Alter häufiger werden.

Mit der Studie „Training für ältere RadfahrerInnen“ will die Technische Universität Dresden  in Kooperation mit der Universität Leipzig das Fahrverhalten älterer Radfahrer erforschen sowie Präventivmaßnahmen entwickeln, damit das Unfallrisiko im Straßenverkehr für ältere Menschen sinkt.

Durch das Institut für Gesundheitssport und Public Health der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig wird ein Programm entwickelt, dass die koordinativen Fähigkeiten und Reaktionsfähigkeiten sowie Kraftausdauer und Ausdauerleistungsfähigkeit betrachtet. Die TU Dresden befragt die TeilnehmerInnen zu ihrer Verkehrsteilnahme und Gewohnheiten sowie Verkehrssicherheit.

Die Untersuchung findet an Orten in Sachsen und Sachsen-Anhalt, wie bspw. Dessau, Radebeul, Coswig, Naumburg,Taucha, Eilenburg und Riesa sowie weitere statt.

Die Ergebnisse der Studie werden bei Kongressen und in Publikationen präsentiert. Außerdem wird die Verbreitung über Organisationen, die in der Verkehrssicherheitsarbeit engagiert sind, angestrebt.

Prof. Dr. Carmen Hagemeister, Technische Universität Dresden, Psychologie II, Professur Diagnostik und Intervention
Zellescher Weg 17, BZW A 305, 01069 Dresden
Tel.: +49 351 463-36994, Fax: +49 351 463-37776, E- Mail: Carmen.Hagemeister@tu-dresden.de

Prof. Dr. Petra Wagner, Universität Leipzig, Institut für Gesundheitssport und Public Health
Jahnallee 59, 04109 Leipzig
Tel.: +49 (0) 341 97-31650, Fax: +49 (0) 341 97-31798, E-Mail: Petra.Wagner@uni-leipzig.de

Gefördert durch:

Laufzeit der Studie: 10/2012 bis 02/2014

Copyright: Green City e.V., Tobias Hase


Copyright: Spiegelneuronen, Rüstig, Frankfurt/Main 2008



Flyer deutsch Flyer englisch

Last modified: 30.05.2013 11:42
Author: Katrin Nachtigal


Contact

Team

Secretary
Katrin Nachtigal
Phone: +49 351 463-36977
Fax: +49 351 463-37776
Katrin.Nachtigal@tu-dresden.de

Office:
Falkenbrunnen
Raum 148
Chemnitzer Str. 46b
01187 Dresden

Mail to:
TU Dresden
Professur für Diagnostik und Intervention
01062 Dresden
Germany

Bulk mail to:
TU Dresden
Professur für Diagnostik und Intervention
Helmholtzstraße 10
01069 Dresden
Germany