Homepage of Technische Universität Dresden

Personal tools
Home » ... » Lehrstuhl für Europastudien » Mitarbeiter/innen » Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Gerhard Besier

Struktureinheit

Sections

This document is not available in the language you requested. It is therefore shown in Deutsch
Translated versions are available in following languages: Deutsch

Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Gerhard Besier


Bild: Prof. Dr. Dr. Gerhard Besier









Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Gerhard Besier

Tel.: +49 351 463-42172
Fax: +49 351 463-42173
gbesier_at_aol.com

Sitz:
TUD Chemnitzer Straße 46,
Zi. 264


Forschungsschwerpunkte

  • Religion – Staat – Gesellschaft
  • Diktaturen- und Freiheitsforschung in transatlantischer Perspektive
  • Religiöse und ethnische Minderheiten
  • Europäische Zeitgeschichte


Curriculum Vitae


Geb. am 30.11.1947 in Wiesbaden
1968-1972 Studium der ev. Theologie, der Geschichts- sowie der empirischen Sozial- und Verhaltenswissenschaften in Berlin (West) und Tübingen
1973 Erstes theol. Examen vor der Prüfungskommission der Ev. Kirche in Hessen und Nassau (Darmstadt)
1976 Promotion zum Dr. theol. in Tübingen bei Klaus Scholder
1977 Ordination in der Ev. Landeskirche Württemberg
1978 Zweites Theologisches Dienstexamen (Stuttgart)
1979/80 Dipl.-Hauptprüfung im Fach Psychologie (Uni Tübingen)
1981/82 Habilitation im Fach Kirchengeschichte (Kirchliche Hochschule Bethel)
1985/86 Promotion zum Dr. phil. in Geschichtswissenschaften am Friedrich-Meinecke-Institut der FU Berlin (Hans-Dietrich Look, Georg Kotowski, Klaus Zernack)

Wissenschaftlicher Werdegang

1973-1979 Assistent am Lehrstuhl für Kirchengeschichte/Kirchenordnung an der Universität Tübingen (Klaus Scholder)
1979/80 Wiss. Angestellter an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
1980-1986 Rektor des Religionspädagogischen Instituts der Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers
1983 (Frühjahr) Blocklehrveranstaltungen in Lund und Uppssala
1987-1992 C4-Professur für Neuere und Neueste Kirchengeschichte an der Kirchlichen Hochschule Berlin
Seit 1988 Gründung und Geschäftsführende Herausgeberschaft (bis heute) der Zeitschrift Kirchliche Zeitgeschichte. Internationale Halbjahresschrift für Theologie und Geschichtswissenschaft (Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen)
1992-2003 C4-Professur für Historische Theologie und Konfessionskunde an der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg.
Leitung der Forschungsstelle für Kirchliche Zeitgeschichte an der Theologischen Fakultät
Seit 1994 Gastprofessor am Department of History der Stanford University (California);
verschiedene Gastlehrveranstaltungen und Forschungsaufenthalte in Berkeley (California) und Notre Dame (Indiana)
1995-1997 Studiendekan der Theol. Fakultät Heidelberg
1997 (Herbst) Blocklehrveranstaltungen an den Universitäten Stanford und Berkeley
1997/98 Forschungsstipendiat des Historischen Kollegs im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft (München)
1999/2000 Prodekan der Theol. Fakultät der Universität Heidelberg
Seit 2000 Gründung und Geschäftsführende Herausgeberschaft (mit Hubert Seiwert/Universität Leipzig) der Zeitschrift Religion – Staat – Gesellschaft. Zeitschrift für Glaubensformen und Weltanschauungen (Verlag Duncker & Humblot, Berlin)
2002 (Frühjahr) Blocklehrveranstaltungen an den Universitäten Notre Dame (Indiana) und Lund (Schweden)
2003-2007 Direktor des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung e. V. an der TU Dresden
Seit 2005 Mitherausgeber der Zeitschrift Journal of Church and State Studies (Baylor University, Waco, Texas)
2005 (Herbst) Gastprofessor an der Universität Wrocław (Polen)
Seit 2006 Gastprofessor an der Jagiellonien Universität in Kraków (Polen)
Seit 2008 Lehrstuhl für Europastudien an der TU Dresden und Sigmund-Neumann-Institut für Freiheits- und Demokratieforschung
2008 (März-April) Forschungsaufenthalt im Munk Centre for International Studies at the University of Toronto (mit einem Stipendium des Munk-Zentrums)

Mitgliedschaften, u. a.

  • Historische Kommission zu Berlin
  • Historisches Kolleg München
  • Forschungsgemeinschaft 20. Juli, Bonn
  • Wiss. Beirat des Instituts für Zeitgeschichte, München

Auszeichnungen

2009: Ehrendoktorwürde der Universität Lund (Schweden)

Sprachkenntnisse

  • Deutsch: Muttersprache
  • Englisch: fließend in Wort und Schrift
  • Französisch: fließend in Wort und Schrift
  • Polnisch: sehr gute Sprachkenntnisse


Publikationen (seit 2000)

Publikationsliste von Prof. Besier herunterladen (pdf)

Monographien

  • Europa dyktatur. Nowa historia XX wieku, mit Katarzyna Stokłosa, Warszawa: PWN 2009.
  • Religion, State and Society in the Transformations of the Twentieth Century, Münster u.a. 2007
  • The Holy See and Hitler’s Germany, Basingstoke: Palgrave 2007
  • Das Europa der Diktaturen. Eine neue Geschichte des 20. Jahrhunderts, München 2006
  • mit Gerhard Lindemann: Im Namen der Freiheit. Die amerikanische Mission. Göttingen 2006
  • mit Francesca Piombo: Der Heilige Stuhl und Hitler-Deutschland. Die Faszination des Totalitären, München 2004
  • Die Kirchen und das Dritte Reich. Bd. 3: Spaltungen und Abwehrkämpfe 1934–1937, Berlin-München: Ullstein-Propyläen 2001
  • Die Rolle der Kirchen im Gründungsprozeß der Bundesrepublik Deutschland (Lüneburger Universitätsreden 2), Lüneburg: Unibuch 2000
  • Kirche, Politik und Gesellschaft im 20. Jahrhundert (EDG, Bd. 56), München: Oldenbourg 2000


Editionen, Quellenveröffentlichungen, Sammelarbeiten

  • Geschichtsbilder in den postdiktatorischen Ländern Europas. Auf der Suche nach historisch-politischen Identitäten (mit Katarzyna Stokłosa), Reihe Mittel- und Ostmitteleuropastudien, Band 9, Berlin: LIT 2009.
  • Totalitarianism and Liberty. Hannah Arendt in the 21st Century (mit Katarzyna Stokłosa und Andrew Wisely), Kraków 2008.
  • Deutsche und Polen während und nach dem Zweiten Weltkrieg. Gemeinsame Geschichte gemeinsam erinnern, Reihe Mittel- und Ostmitteleuropastudien, Band 6, Berlin: LIT 2007.
  • Fascism, Communism and the Consolidation of Democracy (mit Katarzyna Stokłosa und Francesca Piombo), Reihe Mittel- und Ostmitteleuropastudien, Band 3, Berlin: LIT 2006.
  • Lasten diktatorischer Vergangenheit (mit Katarzyna Stokłosa), Reihe Mittel- und Ostmitteleuropastudien, Band 1, Berlin: LIT 2005.
  • Repression und Selbstbehauptung. Die Zeugen Jehovas unter der NS- und der SED-Diktatur, hrsg. von G. Besier/Clemens Vollnhals, Berlin (Duncker & Humblot) 2003.
  • (mit Erwin K. Scheuch), The New Inquisitors, Editions La Colombe: Bergisch Gladbach, 2003.
  • International Perspectives on Freedom and Equality of Religious Belief, Edited by Derek H. Davis and Gerhard Besier, Waco (Texas) 2002, ii + 220 pp.
  • Zwischen "nationaler Revolution" und militärischer Aggression. Transformationen in Kirche und Gesellschaft während der konsolidierten NS-Gewaltherrschaft (1934-1939) (Schriften des Historischen Kollegs; Kolloquien, 48). Hrsg. von G. Besier, München 2001, XXV + 276 S.


Aufsätze

2010

  • Gehen oder Bleiben? Die evangelische Kirche und die Vertreibung der Deutschen aus Niederschlesien 1945/46, in: Martina Pietsch (Hg.), Heimat und Fremde. Migration und Stadtentwicklung in Görlitz und Zgorzelec seit 1933, Görlitz 2010, 47-68.


2009

  • Memory in Europe, the Consequences of Authoritarian and Totalitarian Regimes, and the Polish-German Relationship, in: Gerhard Besier/Katarzyna Stokłosa (Hgg.), Geschichtsbilder in den postdiktatorischen Ländern Europas. Auf der Suche nach historisch-politischen Identitäten, Berlin 2009, 105-122.
  • Passen wir zu unseren tradierten Menschenbildern und Weltanschauungen? Psychologische und biologische Erkenntnisse als Deutungshorizont für Alternativen, in: KZG / CCH 22 (2009) 1, 66-115.
  • Zur Rolle der deutschen evangelischen Kirche in Niederschlesien bei der Evakuierung der Bevölkerung 1945/46, in: KZG / VVH 22 (2009) 2.
  • Religion as a Social and Biological Phenomenon. From the ‘Supposedly Actual’ to a ‘Pretend World’, in: KZG / VVH 22 (2009) 2.
  • “The First of Our Liberties… A Lustre to Our Country.” Religionsfreiheit in Amerika und Europa – ein Vergleich, in: Philipp Gassert/Detlef Junker/Wilfried Mausbach/Martin Thunert (Hgg.), Was Amerika ausmacht. Multidisziplinäre Perspektiven, Stuttgart 2009, 141-160.
  • How to Understand Religious Freedom in Germany, in: Religion – Staat – Gesellschaft Religion – State – Society 10 (2009) 2, 325-336.


2008

  • Die Hypothek von 1918/19: Das neue Polen und das geschrumpfte Reich. Ein Plädoyer zur Historisierung des Pilsudski-Kultes, in: Mike Schmeitzner/Katarzyna Stoklosa (Hgg.), Partner oder Kontrahenten? Deutsch-polnische Nachbarschaft im Jahrhundert der Diktaturen, Berlin 2008, 27-38.
  • Deutsche Sozialdemokratie und polnische Opposition (1966-1990). Ein Bericht aus den Quellen, in: Mike Schmeitzner/Katarzyna Stoklosa (Hgg.), Partner oder Kontrahenten? Deutsch-polnische Nachbarschaft im Jahrhundert der Diktaturen, Berlin 2008, 155-178.
  • Socjaldemokracja niemiecka i polska opozycja w latach 1966-1990 [Die deutsche Sozialdemokratie und die polnische Opposition in den Jahren 1966-1990], in: Piotr Madajczyk/Pawel Popielinski (Hgg.), Polsko-niemieckie kontakty obywatelskie. Stan badan i postulaty badawcze [Deutsch-polnische gesellschaftliche Kontakte. Forschungsstand und Forschungspostulate], Warszawa 2008, 49-76.
  • Totalitarianism as a „political chameleon“ in a time of transition – The analysis of Sigmund Neumann (1904-1962), in: Totalitarismus und Demokratie 5/2008, 115-125.


2007

  • Oblicze zła. II wojna światowa 1939-1945 [Gesichter des Bösen. Der II Weltkrieg 1939-1945], in: Gustav Bekker/Witold Stankowski (Hgg.), Wspólna czy podzielona pamięć? Obóz Potulitz/Lebrechtsdorf/Potulice w latach II wojny światowej i jego powojenne losy 1941-1945 – 1945-1949 [Gemeinsame oder geteilte Erinnerung? Das Lager Potulitz/Lebrechtsdorf/Potulice im Zweiten Weltkrieg und danach 1941-1945 – 1945-1949, Bydgoszcz 2007, 33-49.
  • Täter und Opfer, Zuschauer und Opponenten. Über menschliches Verhalten in Grenzsituationen. In: Totalitarismus und Demokratie 2/2007, 375-389.
  • (mit Katarzyna Stokłosa) „Solidarność“ – nur ein polnischer Traum von der Freiheit? In: Totalitarismus und Demokratie 2/2007, 267-284.


2006

  • mit Gerhard Lindemann: Zur finanziellen Lege der Bekennenden Kirche im "Dritten Reich", in: Detlef J. Blesgen (Hg.), Financiers, Finanzen und Finanzierungsformen des Widerstandes, Münster 2006, 111-122.
  • Who was Hannah Arendt?, in: Jensen Roger/Thorkildsen, Dag/Tonnessen, Aud V. (eds.), Kirke, protestantisme og samfumm. Festskrift til professor dr. Ingun M. Montgomery, Trondheim 2006, 297-308.
  • The United States and Germany. On the “Magic of Freedom” and the Ambiguities of the American Freedom Crusade, in: Totalitarismus und Demokratie 3/2006, 231-245.


2005

  • Hans Ansgar Reinhold (1897-1968). Ein vergessener deutscher Theologe im amerikanischen Exil, in: KZG 18 (2005), 121-157.
  • The Concept of Freedom in the Anglo-American World, in: Totalitarismus und Demokratie 2 (2005), 375-388.
  • Religion, in: Ekkehard Starke (Hg.), Christsein Konkret. 50 wichtige Themen - von kompetenten und prominenten Autorinnen und Autoren erklärt, Neukirchen-Vluyn 2005, 142-145.
  • Jedes Land ein „Sonderfall“. Transformationsprozeß und postkommunistische Parteien Deutschlands und Europas nach 1989, in: Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik 1/2005.
  • Western Debates on Theories of Church History, in: RSG 6 (2005), 5-18.


2004

  • „Berufsständische Ordnung” und autoritäre Diktaturen. Zur politischen Umsetzung einer „klassenfreien“ katholischen Gesellschaftsordnung in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts, in: Aufklärung und Kritik, Sonderheft 9 (2004), 255-271.
  • Martin Dibelius – an internationally renowned German New Testament scholar under National Socialism, in: KZG 17 (2004), 412-422.
  • Kościół ewangelicki Unii Staropruskiej, ekumenizm i protestanci w zachodniej Polsce, in: G. Besier (Hg.), Od nacjonalistycznych konfrontacji do porozumienia europejskiego. Rola Kościołów w dziejowej drodze Niemiec i Polski w XIX i XX wieku, Walbrzych 2004, 40-82.
  •  Vorurteile und Feindbilder, in: aaO., 261-271.
  •  “The First of our Liberties ... a Lustre to our Country.” Zum Verständnis der Religionsfreiheit in den Vereinigten Staaten von Amerika, in: G. Besier, Hermann Lübbe u.a., Religionsfreiheit und Konformismus. Über Minderheiten und die Macht der Mehrheit (Zeitdiagnosen Bd. 8), 27-48.
  • American Liaison Officers to Churches in Germany and Eastern Europe in the 1970s and 1980s, in: KZG 17 (2004), 245-253.
  • Albert Böhler (1908-1990). Heidelberger Theologiestudent, Religiöser Sozialist und deutscher Emigrant, in: Oliver von Mengersen u. a. (Hgg.), Personen – Soziale Bewegungen – Parteien. Beiträge zur Neuesten Geschichte. FS Hartmut Soell, Heidelberg 2004, 79-122.
  • Represje wobec duchowieństwa w NRD, in: Jerzy Miszor / Adam Dziuroka (red.), Represje wobec duchowieństwa kościołów chrześcijańskich w okresie stalinowskim w krajach byłego bloku wschodniego (Studia i Materiały Wydziału Teologicznego Uniwersytetu Śląskiego w Katowicach Nr 16), Katowice 2004, 78-82.
  • Polityka religijna Niemieckiej Republiki Demokratycznej, protestantyzm na Wschodzie i Zachodzie i Kościół Rzymskokatolicki, in: Śląskie Studia Historyczno-Teologiczne 37/1 (2004), 5-21.
  • Religion and Politics in Dictatorships and Democracies – From the Enlightenment to the Present, in: RSG 5 (2004), 113-125.


2003

  • Das Schuldverständnis in Kirche und Gesellschaft. Begriff und Sache im 20. Jahrhundert, in: Carsten Dutt (Hg.), Herausforderungen der Begriffsgeschichte, Heidelberg: Winter 2003, 149-172.
  • La espiritualidad cristiana en la Reforma, in: Anuario de Historia de la Iglesia XII (2003), 129-138.
  • Amerikas Holocaust-Kultur als "Christianisierung" des Massenmords an den europäischen Juden, in: Menora. Jahrbuch für deutsch-jüdische Geschichte, Bd. 14, Berlin-Wien 2003, 137-161.
  • Die Partei als Kirche – der Fall DDR. Religion – Totalitarismus – „Politische Religion“, in: Klaus Hildebrand (Hg.), Zwischen Politik und Religion. Studien zur Entstehung, Existenz und Wirkung des Totalitarismus (Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien 59), München: Oldenbourg 2003, 113-138.
  • Pastorennationalismus und autoritärer Staat. Politische „Glaubenskulturen“ im deutschen Protestantismus während der 20er und 30er Jahre, in: RSG 4 (2003), 7-40.
  • In Contradiction to the Grassroots? The Stance of the Federal Council of the Churches of
  • 70 Years after „Machtergreifung”, in: KZG/CCH 16 (2003), 463-487.


2002

  • Jugendweihe statt Konfirmation – SED-Regime und Sonntagsheiligung, in: Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (Hg.), Am siebten Tag. Geschichte des Sonntags, Sankt Augustin: Siegler 2002, 70-77.
  • Eugenio Pacelli, die Römisch-Katholische Kirche und das Christentum (1933-1945) in historisch-religiöser Kritik, in: Rainer Bendel (Hg.), Die katholische Schuld? Katholizismus im Dritten Reich – Zwischen Arrangement und Widerstand (Wissenschaftliche Paperbacks, 14), Münster-Hamburg-London: Lit 2002, 200-220.
  • Confessional versus Ideological Convictions: the Fliednersches Evangelisationswerk and the Ecclesiastical Foreign Office of the German Protestant Church during the Spanish Civil War, in: KZG 15 (2002), 509-518.


2001

  • Mit Renate-Maria Besier, Jehovah's Witnesses' Request for Recognition as a Corporation under Public Law in Germany: Background, Current Status, and Empirical Aspects, in: Journal of Church and State, Vol. 43, Nr. 1, Winter 2001, 35-48.
  • Hans Asmussen, Karl Barth und Martin Niemöller im "Kirchenkampf". Theologie und Kirchenpolitik in "Schülerschaft", Partnerschaft und Gegnerschaft, in: Josef Außermair (Hg.), Hans Asmussen im Kontext heutiger ökumenischer Theologie, Münster-Hamburg-London 2001, 46-78.
  • Czy "lustracja" jest warunkiem budowy demokracji, in: Paweł Kuglarz (redakcja), Od totalitaryzmu do demokracji. Pomiędzy "grubą kreską" a dekomunizacją – doświadczenia polski i niemiec (Studia i analizy 6), Kraków 2001, 214-223.
  • Der [Berliner] Dom in der Weimarer Republik und im Dritten Reich, in: [Detlef Plöse (Redakt.),] Der Berliner Dom. Geschichte und Gegenwart der Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin, Berlin 2001, 197-209. [ISBN 3-931321-67-3]
  • The „Church Struggle“ during the Third Reich as a Subject of GDR Historiography. On the Conflict between Contextuality and Ethics of Profession, in: Kirchliche Zeitgeschichte 14 (2001), 71-76.
  • La France et l’Allemagne. Les différences dans la législation concernant les Eglises nationales et les rapprochements réels dans la politique confessionnelle de ce pays, in: Kirchliche Zeitgeschichte 14 (2001), 533-547.


2000

  • Neuheidnische Religiosität und Protestantismus im NS-Staat: Der Dom zu Quedlinburg als Kult- und Weihestätte der SS, in: Religion – Staat – Gesellschaft 1 (2000), 145-188.
  • Les Protestants dans une nation humilièe; Les Protestants sous le nazisme: des « chrétiens allemands » à « l’Église confessante »; Les mutations du Protestantisme allemand, in: Histoire religieuse de l’Allemagne, sous la direction de Paul Colonge et Rudolf Lill (Histoire religieuse de l’Europe contemporaine 4), Paris: Éditions du Cerf 2000, 199-221; 231-242; 296-330.
  • Die politische Rolle des Protestantismus in der Nachkriegszeit, in: Beilage zu „Das Parlament“ 50 (2000), 29-38.
  • From Mainline to "Sideline"? Zur Entwicklung der protestantischen Hauptkirchen und ihrer evangelikalen Konkurrenz in den USA (1945-1990), in: KZG 13 (2000), 456-481.
  • Rolle und Entwicklung der Evangelischen Kirche in der Bundesrepublik Deutschland, in: Peter März (Koordinator), Normen – Stile – Institutionen. Zur Geschichte der Bundesrepublik, München: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit 2000, 51-74.


Lexika-Artikel

  • Art. Marc Boegner, Leopold und Ernst Ludwig von Gerlach, Wilfred Monod, Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher und Adolf Stoecker, in: Encyclopedia of Modern Christian Politics, Edited by Roy P. Domenico and Mark Y. Hanley, Westport-London: Greenwood Press 2006, Vol 1, pp. 63 f; 235 ff.; Vol 2, pp. 381; 494 f.
  • Art. Forck, Gottfried, in: ebd., 221.
  • Art. Grüber, Heinrich, in: ebd., 266.
  • Art. Kirche im Sozialismus, in: ebd., 346 f.
  • Art. Mitzenheim, Moritz, in: ebd., 417.
  • Art. Seigewasser, Hans, in: ebd., 524 f.
  • Art. Stolpe, Manfred, in: ebd., 582.
  • Art. Bund der evangelischen Kirchen in der DDR (BEK), in: Lexikon der deutschen Geschichte 1945-1990. Ereignisse, Institutionen, Personen im geteilten Deutschland, hg. von Michael Behnen, Stuttgart: Kröner 2002, 106 f.
  • Art. Evangelische Kirchen, in: Lexikon Opposition und Widerstand in der SED-Diktatur, Berlin: Propyläen 2000, 122-125.
  • Art. Bodenreform, in: ebd., 1662 f.
  • Art. Bauernbefreiung, in: ebd., 1170-1172.
Last modified: 09.05.2011 14:42
Author: Gerhard Besier und Katarzyna Stokłosa


EU-Flagge
Contact
Chair in European Studies
phone: +49 351 463-42171
fax: +49 351 463-42173
email icongerhard.besier@
mailbox.tu-dresden.de


Office:
TUD Chemnitzer Strasse 46,
room 265


Mail to:
TU Dresden
01062 Dresden, Germany

Bulk mail to:
TU Dresden
Chemnitzer Strasse 46
01187 Dresden, Germany