Homepage of Technische Universität Dresden

Personal tools
Home » ... » New Corporate Design » Hintergrund des Projekts Corporate Design » Seriosität ist gefragt - schließlich ist eine Universität der "Anwalt des Wissens"
Sections

This document is not available in the language you requested. It is therefore shown in Deutsch
Translated versions are available in following languages: Deutsch

Seriosität ist gefragt - schließlich ist eine Universität der "Anwalt des Wissens"

Seit langem wird an der Vorbereitung und Einführung eines neuen Corporate Designs (CD) der TU Dresden gearbeitet (UJ berichtete mehrfach). Mit der Gestaltung eines solchen CDs hatte die Universitätsleitung schließlich die Agentur Schmidt & Schumann beauftragt. Ident-Farbe der TUD wird Blau sein.

UJ sprach mit Michael Schmidt und Olaf Schumann, beide Geschäftsführende Gesellschafter.

UJ: Herr Schumann, was zeichnet aus Ihrer Sicht ein gutes Corporate Design aus?

Olaf Schumann: Das CD muss passend zum Unternehmen sein. Es muss schon am CD erkennbar sein, ob es sich um eine Universität oder beispielsweise um einen Automobilhersteller handelt. Im Falle der Universität sollte unserer Meinung nach das CD seriös gestaltet sein. Anwälte kommunizieren auch Seriosität – die Universität ist ja so etwas wie der Anwalt des Wissens. Besonders eine Uni wie die TUD, die im Wettbewerb einen vorderen Platz anstrebt, muss diese Seriosität zeigen. Nach dieser Maßgabe haben wir die Schrift, die Farbe und das Logo ausgesucht. Außerdem muss ein CD schnell verständlich und leicht zu vermitteln sein.




Layout- und Farbbeispiele für Broschürengestaltung.

UJ: Wie ist das neue TU-CD gestaltet?

Michael Schmidt:
Betonen möchte ich, dass wir das Erscheinungsbild der TU Dresden nicht wesentlich verändern wollten. Das neue CD ist keine Revolution, sondern eine Evolution. Wir haben auf dem Campus der TU die Studenten nach der Hausfarbe ihrer Universität gefragt und bekamen die unterschiedlichsten Antworten: Blau, schwarz oder grün . Die verschiedenen Antworten signalisierten uns, dass im Bewusstsein der Studenten keine konkrete Hausfarbe gespeichert war. Die Farbe hat sozusagen keine Vorgeschichte. In der Farbpsychologie symbolisiert Blau Würde, Glaubwürdigkeit, Zuverlässigkeit. Die Farbe Blau schafft Raum und Perspektive. Sie ist eine Hauptfarbe der Arbeit und des Geistes. Das Logo von Jürgen Schieferdecker bleibt im Prinzip so wie gehabt. Die Akzeptanz und der Wiedererkennungswert des TU- Logos bei den befragten Personen war sehr hoch. Deshalb haben wir nur marginale Veränderungen vorgenommen, die der Betrachter auf den ersten Blick wahrscheinlich gar nicht wahrnehmen wird. Das Hauptproblem des bisherigen Logos war, dass es aufgrund seiner Feinheit im direkten Vergleich zu anderen Logos untergeht. Wir haben dem überarbeiteten Logo mehr Gewicht gegeben, indem wir die Linien der Bild- und Wortmarke wesentlich verstärkt haben.

UJ: Bisher herrschte auf manchen Fakultätsseiten ja ein großes gestalterisches Kuddelmuddel. Wird dem abgeholfen?

Michael Schmidt:
Diesem Sammelsurium an Gestaltungsfreude wird ein Riegel vorgeschoben. Layout und Inhalt sind strikt getrennt. Es wird nicht mehr möglich sein, das Layout nach den eigenen Wünschen zu verändern.

Es fragten Anne Schuchardt und Mathias Bäumel

UJ 15/04 vom 5. Oktober 2004

Last modified: 24.08.2012 22:58
Author: Anja Miesner

Bild CD-Blog
Bild neue Latex Vorlagen
Bild Dresden Concept Handbuch
Contact

WebCMS
Nutzerberatung
Medienzentrum
Tel.: +49 351 463-36081
email iconwebcms@tu-dresden.de


Corporate Design
Nutzerberatung

Universitätsmarketing
DI und DO 9.00 - 14.00
Tel.: +49 351 463-36629
Fax: +49 351 463-37135
email iconcd@tu-dresden.de


Christine Schumann
Gruppe Gestaltung
Tel.: +49 351 463-34227
Fax: +49 351 463-37135
email iconChristine Schumann
Gruppe 5.7.3 Gestaltung

Sitz:
Nöthnitzer Straße 43

Post:
TU Dresden
Universitätsmarketing
01062 Dresden