Hotel Glashütte

Im Tal der Zeit - Gästehaus in Glashütte

Glashütte, ungefähr 40km von Dresden entfernt, wird durch die markante Lage im Müglitztal geprägt. Die Topographie des Ortes bestimmt den besonderen Charakter des Stadtbildes.

Vor dem 19. Jahrhundert vor allem durch Erzbergbau geprägt, entwickelte sich Glashütte nach der Ansiedelung einer Uhrenmanufaktur im Jahre 1845 zu einem bedeutenden Standort der Uhrmacherkunst mit weltweitem Renommee. Nach 1989 erblühte dieses Handwerk erneut und zahlreiche Betriebe wurden erneuert sowie neu angesiedelt. Glashütter Uhren stehen heute stellvertretend für eine bedeutende Handwerkskunst und werden national wie international hoch geschätzt. Für die Stadt bedeutet dies eine stetig wachsende Zunahme an Gästen und Besuchern Damit verbunden ergibt sich ein wachsender Bedarf an touristischer Infrastruktur.

Auf einem Grundstück am Hang soll in Ergänzung zu einem Bestandsgebäude ein kleines Hotel entstehen. Dort sollen Kunden und Gäste der Uhrenmanufaktur in Sichtweite zum Stammhaus übernachten und die Stimmung von Ort und Landschaft erleben können. Hierbei sollen die uhrmacherische Präzision, der besondere Anspruch des Klientels und natürlich auch die bauliche und kulturelle Tradition des Ortes eine wichtige Rolle spielen.

Entwurf von Anja Weis

 

Entwurf von Simon Palme

 

Zu dieser Seite

s4814126
Letzte Änderung: 01.06.2016