Publikationen

02.12.2016 

HolzStadtWohnen

Im Sommersemester 2016 führten wir in Zusammenarbeit mit der vonovia ein spannendes Entwurfssemester zu Fragestellungen des verdichteteten innerstädtischen Wohnens durch. Ausgewählte Ergebnisse liegen nun in einer Lehrstuhlpublikation vor.

 "Als Lehrstuhl für Wohnungsbau an der TU Dresden sind wir froh, die Projekte unserer Studierenden in die aktuelle Wohnungsbaudiskussion für diesen städtischen Ort mit einbringen zu können. Zahlreiche Aspekte der studentischen Entwürfe können sicherlich Impulse für die Weiterentwicklung des Areals geben und auf unterschiedlichen Maßstabsebenen Anknüpfungspunkte für die städtebauliche und hochbauliche Diskussion im Umfeld des Fetscherplatz bilden."

SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_01_bw.jpg © WB SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_01_bw.jpg © WB
SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_01_bw.jpg

© WB

SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_02 © WB SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_02 © WB
SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_02

© WB

SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_03.jpg © WB SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_03.jpg © WB
SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_03.jpg

© WB

SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_07 © WB SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_07 © WB
SS2016_HolzStadtWohnen_Publikation_07

© WB

01.03.2016 

Hands on - Beton

"Der Lehrstuhl Wohnbauten hat sich im Sommersemester 2014 gemeinsam mit den Studierenden ein Semester lang mit dem Material und seinen architektonischen Möglichkeiten auseinandergesetzt. Welche sinnlichen Qualitäten können erzeugt werden? Ist Beton wirklich immer grau? Kann Beton auch textile Qualitäten entfalten? Im Rahmen eines Entwurfssemesters erfolgte die Annäherung an den architektonischen Entwurfsprozess aus der Ebene des Materials. In Zusammenarbeit mit einem Zementhersteller wurden anhand von Vorübungen und Materialversuchen (teilweise als Workshop im Zementwerk) architektonische Ansätze entwickelt und anhand von Modellen geprüft. Im Spannungsfeld zwischen Struktur und Oberfläche wurden die Ergebnisse mit einer räumlichen Programmvorgabe und dem konkreten Ort zu einem ganzheitlichen architektonischen Entwurf zusammengeführt. "

2015SS_PublikationBeton © WB 2015SS_PublikationBeton © WB

ISBN 978-3-86780-450-9 © 2015 - 1. Auflage 09/2015

2015SS_PublikationBeton

ISBN 978-3-86780-450-9 © 2015 - 1. Auflage 09/2015 © WB

19.03.2015 

Denis Andernach - Landschaftshäuser

Veröffentlichung einer 2.Auflage des Bildbandes ´Landschaftshäuser´ von Denis Andernach. 

Im Arbeitsalltag von Architekten dienen Handzeichnungen lediglich als Vorstudien oder Ideenskizzen für eine bauliche Umsetzung. Kaum wohnt ihnen noch der Charakter der Kunst inne und noch seltener können sie sich als Vision allein auf dem Papier behaupten. Denis Andernach widerspricht diesem. Die aus überwiegend geometrischen Grundformen bestehenden Häuser positionieren sich selbstbewusst in eine für sie erdachte Umgebung. Dabei arbeitet Denis Andernach sowohl beim Erfinden der Landschaft als auch Entwerfen der Häuser mit Vorbildern: Architektonische wie auch landschaftliche Elemente werden zu einem neuen Bild konstruiert. Spuren an den Häusern lassen Rückschlüsse auf die Nutzer zu. Ein indirektes Porträt entsteht. Alle Häuser werden, nachdem sie entworfen wurden, auf akribische Art und Weise in Tusche dargestellt. Jedes Blatt wird mit einem eigenen Titel versehen, welcher die formalen Beweggründe des Zeichners verrät: So entstehen Titel wie Bücherhaus II, Treppenhaus, Ornithologenhaus, Hanghaus oder auch „Suicid-Suite“ für einen Innenraum.

2013_Andernach_Landschaftshäuser © WB 2013_Andernach_Landschaftshäuser © WB
2013_Andernach_Landschaftshäuser

© WB

2013_Andernach_Landschaftshäuser © Denis Andernach 2013_Andernach_Landschaftshäuser © Denis Andernach
2013_Andernach_Landschaftshäuser

© Denis Andernach

Zu dieser Seite

Patrick Hesse
Letzte Änderung: 05.12.2016