Studieren an der Fakultät

Broschüre © Ulrich van Stipriaan Broschüre © Ulrich van Stipriaan

Broschüre für alle, die in Dresden Bauingenieurwesen studieren wollen

Broschüre

Broschüre für alle, die in Dresden Bauingenieurwesen studieren wollen © Ulrich van Stipriaan

An vielen Universitäten wird nur noch ein Abschluss als Bachelor oder Master angeboten. Dresden bleibt beim bewährten und weltweit anerkannten Diplomingenieur. Zehn Semester - fünf Jahre - etwa so lange dauert es in Dresden, bis man den Titel eines Diplom-Ingenieurs erhält.

Davor hat man drei Semester die Grundlagen dieses Berufes gelernt, wie zum Beispiel Baukonstruktionslehre, Mechanik, Mathematik und Baustoffkunde.

In den folgenden drei Semestern, dem so genannten Grundfachstudium, kommen Fächer hinzu, die deutlicher auf die Anwendung im späteren Beruf ausgerichtet sind, wie zum Beispiel Stahlbau, Straßenbau und Baubetrieb.

Studieren in Dresden
Broschüre für alle, die in Dresden Bauingenieurwesen studieren wollen

Nach dem sechsten Semester beginnen die Vorlesungen und Übungen in einer der fünf möglichen Vertiefungen, in denen spezielleres Wissen aus einzelnen Gebieten gelehrt wird. Eine Sonderrolle nimmt die modifizierte Vertiefung Gebäude-Energie-Management (GEM) ein: Hier erfolgt bereits nach dem dritten Semester eine partielle Spezialisierung für die angestrebte Ausbildung, die zwischen den klassischen Feldern der Architektur und des Bauingenieurwesens liegt.

In der Diplomarbeit wird ein besonders interessantes Problem aus der Praxis oder der Forschung bearbeitet. Einige Studierende nutzen die Gelegenheit und fertigen ihre Diplomarbeit an einer der Partneruniversitäten im Ausland an.

Zu dieser Seite

Ulrich van Stipriaan
Letzte Änderung: 29.03.2017