© L. Maerker

Professur für Physische Geographie (Regionale Geographie Mitteleuropas)

mehr erfahren Professur für Physische Geographie (Regionale Geographie Mitteleuropas)

Wichtige Themen im Überblick

Das Bild zeigt den Hülssebau oberhalb des Haupteingangs. © K. Heller

Die Professur Physische Geographie (Regionale Geographie Mitteleuropas)

Die Angehörigen der Professur befassen sich in Forschung und Lehre mit Physischer Geographie. Wir leisten unseren Beitrag zum Verständnis der Funktionsweise unserer Umwelt.

Lehr- und Forschungsschwerpunkte der Professur

Die Professur befasst vorrangig mit regionalen geomorphologischen Phänomenen. Im Mittelpunkt stehen die Wechselwirkungen zwischen den Eigenschaften der oberflächennahen Substrate, den relief- und bodenbildenden Prozessen sowie dem Wasserhaushalt, dem Stofftransfer und der Schadstoffverlagerung in den Deckschichten Mitteleuropas und anderer Regionen der Erde. Einige Scherpunkte der Forschung sind:

  • Die Bedeutung der oberflächennahen Substrate für Wasserhaushalt und Stofftransfer im Mittelgebirgsraum Mitteleuropas.
  • Die jungquartären Deckschichten und die aus ihnen entstandenen Böden als Paläoklimazeiger im nördlichen Great Basin und in angrenzenden Gebirgen, USA Wasserhaushalt und Stoffflüsse in periglaziären Hangsedimenten

Die Professur hat Prof. Dr. habil. Arno Kleber inne. Der Professur gehören vier Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an, von denen einer seit längerer Zeit an das Geoforschungszentrum in Potsdam (GFZ) beurlaubt ist.

Zu Ihrer Orientierung
Sie befinden sich auf der zentralen Startseite der Professur Physische Geographie (Regionale Geographie Mitteleuropas). Über die Links auf dieser Seite oder über die Menüleiste oben gelangen sie zu den Übersichtsseiten "Die Professur", "Studium", "Forschung" und "Kooperation". Ausführliche Informationen finden Sie auf den Inhaltsseiten, die den Übersichtsseiten nachgeordnet sind.
Sibylle Fruhstorfer im Sekretariat © Anja Goldbach
Name

Sekretariat der Professur

Adresse work

Besucheradresse:

Hülssebau, Ostflügel, Z. 252 Helmholtzstraße 10

01069 Dresden

Adresse postal

Postadresse:

Technische Universität Dresden Institut für Geographie

01062 Dresden

work Tel.
+49 351 463-32994
fax Fax
+49 351 463-37064

Öffnungszeiten:

Montag:
09:00 - 11:00
13:00 - 14:30
Dienstag:
13:00 - 14:30
Mittwoch:
09:00 - 11:00
13:00 - 14:30
Donnerstag:
09:00 - 11:00