Dominik Faust

Inhaltsverzeichnis

    1. Tätigkeiten und Mitgliedschaften
    2. Regionale Schwerpunkte
    3. Aktuelle Lehrveranstaltungen
    4. Forschungsprojekte
    5. Werdegang
Foto von Dominik Faust © D. Faust

Direktor des Instituts

Name

Prof. Dr. habil. Dominik Faust

Kontaktinformationen
Organisationsname

Institut für Geographie

Institut für Geographie

Adresse work

Besucheradresse:

Hülssebau, HÜL/O256 Helmholtzstraße 10

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-34603
fax Fax
+49 351 463-37064

Sprechzeiten:

Nur nach Vereinbarung

Tätigkeiten und Mitgliedschaften

  • 2. Vorsitzender des deutschen Arbeitskreises Geomorphologie 
  • Editorial Board Quarternary International
  • Vorstandsmitglied des VGDH
  • Vizepräsident der Deutschen Quartärvereinigung (DEUQUA)

Forschungsschwerpunkte

  • Geomorphologie, Bodengeographie, Paläogeographie, aktuelle und historische Bodenerosion, Paläobodenforschung

Regionale Schwerpunkte

  • Mediterranraum
  • Afrika
  • Mitteleuropa

Aktuelle Lehrveranstaltungen

  • Bodengeographie (Vorlesung)
  • Bodenerosion (Vorlesung)
  • Geomorphologie (Vorlesung) 
  • Landschaftszonen (Vorlesung) 
  • Tourismus und Umwelt (Oberseminar)
  • Physische Geographie (Projektseminar im Rahmen der Vertiefungsrichtung)
  • Kartierkurse und Geländepraktika

Forschungsprojekte

Werdegang

1974 - 1982

Studium der Geographie, Bodenkunde, Botanik und Kulturanthropologie an der J. W. Goethe Universität in Frankfurt am Main; Abschluss: Diplom-Geograph (Bodenkunde, Botanik) ; Thema der Diplomarbeit: Bodenkundliche und vegetationskundliche Untersuchungen im NSG Hangelstein bei Gießen. Ein Beitrag zur Landschaftsökologie.

1983 - 1984

UNDP/FAO (Kara, Nord-Togo) als Beigeordneter Sachverständiger

1984 - 1986

Geologisches Landesamt (GLA) Nordrhein-Westfalen

1986 - 1990

Universität Eichstätt als wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl Physische Geographie

1989

Promotion; Thema der Dissertationsschrift: Die Böden der Monts Kabyé (N-Togo). Eigenschaften, Genese und Aspekte ihrer agrarischen Nutzung.

1990 - 2001

Universität Eichstätt als Wissenschaftlicher Assistent und Akademischer Rat

1995

Habilitation; Thema der Habilitationsschrift: Reliefgenese, Böden und Bodenerosion im südwestlichen Mediterranraum und deren Bedeutung für Fragen der Landnutzung und des Ressourcenschutzes. Beispiele aus Südspanien und Nordtunesien. 

1995/96

Lehrstuhlvertretung an der FU Berlin (Prof. Dr. H.-J. Pachur)

2000/01

Lehrstuhlvertretung an der TU Darmstadt (Prof. Dr. O. Seuffert)

seit 2001

Professor für Allgemeine Physische Geographie an der TU Dresden

Publikationen

Zu dieser Seite

R. Winter
Letzte Änderung: 04.01.2017