Precise and integer Localisation and Navigation in Rail and Inlandwater Traffic (PiLoNav)

Hochgenaue und verlässliche Ortung und Navigation im Schienen- und Wasserverkehr

Der Transport von Gütern sowie die Mobilität der Bevölkerung sind wichtige Voraussetzungen für das reibungslose Funktionieren unserer Gesellschaft und beeinflussen maßgeblich die Lebensqualität sowie die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft. Im Hinblick auf aktuelle ökologische und ökonomische Fragestellungen gewinnen der Schienen- und der Binnenschifffahrtsverkehr immer stärker an Bedeutung.

Frachtschiff beim Einfahren in Schleuse Koblenz © Zimmermann, GI Frachtschiff beim Einfahren in Schleuse Koblenz © Zimmermann, GI

Frachtschiff beim Einfahren in die Schleuse Koblenz

Frachtschiff beim Einfahren in Schleuse Koblenz

Frachtschiff beim Einfahren in die Schleuse Koblenz © Zimmermann, GI

Um eine optimale Ausnutzung der Kapazitäten auf den Schienen- und Binnenschifffahrtswegen zu garantieren, ist eine hochgenaue Orts-, Navigations- und Zeitkenntnis erforderlich. Die Satellitennavigation (Global Navigation Satellite System – GNSS) bietet sich als ein optimales Werkzeug zur Gewinnung der erforderlichen Daten an. Mit dem European Geostationary Navigation Overlay Service (EGNOS) und dem zukünftigen Galileo stehen Europa Technologien zur Verfügung, die die bisherigen Satellitennavigationssysteme in punkto Zuverlässigkeit und Genauigkeit verbessern oder übertreffen werden. Für besonders kritische Situationen im Schienen- und Binnenschifffahrtsverkehr sind die erreichbaren Genauigkeiten von Satellitennavigationssystemen von wenigen Dezimetern jedoch nicht ausreichend. Zur Steigerung der Zuverlässigkeit der Erfassung von Ortungs-, Navigations- und Zeitinformationen sind neben der Verwendung von Satellitennavigationssystemen daher auch terrestrische Sensoren einbezogen worden.

Generische Ortungsplattform und Erweiterung zur TLU/PNT durch schiffs-/bahnspezifische Sensorik © Zimmermann, GI Generische Ortungsplattform und Erweiterung zur TLU/PNT durch schiffs-/bahnspezifische Sensorik © Zimmermann, GI

Generische Ortungsplattform und Erweiterung zur TLU/PNT durch schiffs-/bahnspezifische Sensorik

Generische Ortungsplattform und Erweiterung zur TLU/PNT durch schiffs-/bahnspezifische Sensorik

Generische Ortungsplattform und Erweiterung zur TLU/PNT durch schiffs-/bahnspezifische Sensorik © Zimmermann, GI

Im Mittelpunkt des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BmWi) geförderten Projekts "Hochgenaue und verlässliche Ortung und Navigation im Schienen- und Wasserverkehr" (Precise and Integer Localisation and Navigation in Rail and Inlandwater Traffic – PiLoNav) stand daher die integrative Entwicklung eines sensorfusionsbasierten Systems (Ortungsplattform) zur hochpräzisen und verlässlichen Orts-, Navigations- und Zeitbestimmung.
Ziel des Projektes war es, durch Ausnutzung des angestrebten technischen Mehrwerts der Ortungsplattform neue schienen- und binnenwasserverkehrstypische Anwendungsentwicklungen in den Bereichen Operatives Verkehrsmanagement und Fahrerassistenzsysteme zu erproben.

PiLoNav wa ein interdisziplinäres Verbundprojekt mit Partnern aus Forschung und Entwicklung sowie Anwendungspartnern aus dem Bereich Binnenschifffahrt und dem Schienenverkehr:

PiLoNav Projektkonsortium © DLR PiLoNav Projektkonsortium © DLR

PiLoNav Projektkonsortium

PiLoNav Projektkonsortium

PiLoNav Projektkonsortium © DLR

  • Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR. e.V.)
    • Institut für Kommunikation und Navigation
    • Institut für Verkehrssystemtechnik
  • Technische Universität Dresden (TUD)
    • Institut für Verkehrstelematik
    • Geodätisches Institut
  • Fachstelle der Wasserschifffahrtsverwaltung (WSV) für Verkehrstechniken (FVT)
  • Interautomation GmbH
  • Delimon GmbH

Die Förderung erfolgte durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unter dem Förderkennzeichen 19 G 10015A

Projektlaufzeit: 01.12.2010 bis 31.04.2014

Weitere Informationen finden Sie hier

Zu dieser Seite

Zimmermann
Letzte Änderung: 04.11.2016