Klimaanpassung - Aufgabenfeld für die Stadtplanung?

Immer mehr nimmt das Themenfeld der Klimaanpassung Einzug in die Aufgabenfelder der Stadtplanung. Dieses ist auch von hoher Notwendigkeit. Doch lassen sich die Klimaanpassungsmaßnahmen mit den gegenwärtig verfügbaren Steuerinstrumenten der kommunalen Planung auch umsetzen? In der vorliegenden Arbeit bearbeite Frau Josefine Pichl genau diese Frage, mittels eines qualitativen Forschungsansatzes, praxisnah.
Dazu fand u.a. eine Untersuchung unterschiedlicher Fallbeispiele und die Anwendung der Ergebnisse am Modellprojekt Quartier Feldmark in Bochum statt. Die Bearbeitung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) und dem Projektteam Plan4Change.
Die Arbeit zeigt unterschiedliche Möglichkeiten für die Steuerung von Klimaanpassungsmaßnahmen in der Stadtplanung auf und gibt einen Überblick über die Vor- und Nachteile einzelner Instrumente. Dazu konnte ein übergeordneter Ansatz ausgearbeitet werden, welcher einen Zusammenhang zwischen den einzelnen Klimaanpassungsmaßnahmen und der Wahl des Steuerinstrumentes präsentiert. Die Anwendung am Modellprojekt zeigt beispielhaft die Nutzung der Steuerinstrumente in der Praxis auf.

Die gesamte Masterarbeit steht zum Download zur Verfügung.

Josefine Pichl © Pichl 2016
Name

M.Sc. Raumentwicklung und Naturressourcenmanagement Josefine Pichl

Zu dieser Seite

Sarah Strugale
Letzte Änderung: 04.08.2016