06.06.2018

Einschreibung Finanzanalystenbe­richt WS 2018/2019

Analysearbeit © Pixabay Analysearbeit © Pixabay

Copyright: Pixabay

Analysearbeit

Copyright: Pixabay © Pixabay

Liebe Studierende,

auch in diesem Jahr bietet der Lehrstuhl Betriebliches Rechnungswesen/Controlling die Projektarbeit „Finanzanalystenbericht“ an. Wir möchten Sie daher gern auf diese Möglichkeit zur umfassenden praxisnahen Anwendung der Kenntnisse, die Sie im Rahmen unserer verschiedenen Masterveranstaltungen erworben haben, sowie die sehr gute Gelegenheit zur Teamarbeit und zum Vertiefen praxisnaher Softskills hinweisen.

In der Projektarbeit „Finanzanalystenbericht“ erhalten Sie die Aufgabe, ein vorgegebenes börsennotiertes Unternehmen im Rahmen einer Projektarbeit umfassend zu analysieren. Zentrale Probleme sind hierbei die Beurteilung der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation des Unternehmens, die Einschätzung seiner zukünftigen Entwicklung sowie die Ermittlung des Unternehmenswerts. Die für die Analysearbeit benötigten Informationen werden hauptsächlich den Publikationen der jeweiligen Unternehmen, wie z. B. den Geschäftsberichten, Pressemitteilungen etc. entnommen. Zur Erstellung der Analysearbeit arbeiten die Studierenden in zufällig zusammengestellten Teams à ca. 5 Personen. Die erarbeiteten Ergebnisse werden in einer Präsentation vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Der vorherige/begleitende Besuch der Lehrveranstaltungen Unternehmensbewertung und wertorientiertes Controlling, Jahresabschlussanalyse und Strategisches Controlling wird empfohlen.

Durch die Bearbeitung der Projektarbeit können Sie im Rahmen der PO ein Modul zu 10 Leistungspunkten entsprechend des Modulhandbuches erwerben.

Wenn Sie im aktuellen Durchlauf an der Projektarbeit verbindlich teilnehmen wollen, tragen Sie sich bitte vom 18.06.2018 bis spätestens 02.07.2018 bei uns am Lehrstuhl ein (Büro FAL 408).

Bitte haben Sie Verständnis, dass lediglich Studierende, die sich innerhalb der oben genannten Frist einschreiben, bei der Teamaufteilung berücksichtigt werden können. Sollten Sie noch Rückfragen haben, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Beste Grüße

Ihr Lehrstuhlteam

Zu dieser Seite

Michael Graßmann
Letzte Änderung: 14.06.2018