30.01.2018; Kolloquium

Fakultätskolloquium - Duale Berufsbildung und Akademisierung. Zur Zukunft des (beruflichen) Bildungssystems

18:15 - 19:45 Uhr
Festsaal der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Hülsse-Bau, Nordflügel, 3. Etage
Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden
Phillip Gonon (Universität Zürich)

Abstract: Die berufliche Bildung gilt als eine Stärke der deutschsprachigen Bildungssysteme. Sie ermöglicht – in der Regel durch die Zusammenarbeit von Betrieb und Schule - vielen Jugendlichen den Zugang zu weiterführender Bildung und vermittelt arbeitsrelevante Befähigungen. Auch für den wirtschaftliche Erfolg und die internationale Wettbewerbsfähigkeit wird oft der dualen Berufsbildung eine entscheidende Rolle zugeschrieben. In den letzten Jahrzehnten ist jedoch diese Ausbildungsform – trotz einer eindrücklichen Erfolgsbilanz - unter Druck geraten. Sowohl von Seiten der Jugendlichen und ihren Eltern wie auch von Seiten der Wirtschaft wird der akademische Weg angestrebt, bzw. Hochschulabschlüsse als zukunftsweisend erachtet. Daraus ergibt sich die Gefahr, dass die duale Berufsbildung marginalisiert wird.

Im Vortrag werden diese Entwicklungen vergleichend für die Schweiz, Österreich und Deutschland dargestellt und hierbei auch die Chancen einer Renaissance der (dualen) Berufsbildung im Rahmen eines global ausgerichteten Bildungssystems erörtert.

Zu dieser Seite

Uta Schwarz
Letzte Änderung: 09.10.2017