Dr. Gabriele Faßauer - Lehrbeauftragte

Inhaltsverzeichnis

      1. Kontakt
      2. Zur Person
      3. Aktuelle Forschung
      4. Veröffentlichungen
      5. Auszeichnungen
      6. Mitgliedschaften
      7. Lehre
      8. Akademische Selbstverwaltung

Kontakt

Passauer © Kirsten Lassig

Lehrbeauftragte

Name

Dr. Gabriele Faßauer

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Hülsse-Bau, Nordflügel, 2. Etage

01069 Dresden

https://www.researchgate.net/profile/Gabriele_Fassauer

Sprechzeiten:

Termine nach Vereinbarung

Zur Person

Gabriele Faßauer arbeitet seit 2018 als Lehrbeauftragte an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden sowie als Dozentin an der Dresden International University. Bis 2018 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für BWL, insbes. Organisation beschäftigt. Dort hat sie sich im Jahr 2018 habilitiert. Die Themenfelder der kumulativen Habilitationsschrift sind Leistungssteuerung in Organisationen, Belastung durch Flexibilisierung von Arbeit sowie Anerkennung und Moralkommunikation in Organisationen. Im Jahr 2007 hat sie ihre mit dem Dr. Feldbausch-Förderpreis ausgezeichnete Promotion über die Auswirkungen marktförmiger Leistungssteuerungssysteme in Organisationen (Titel: Leistung, Identität und Markt) an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden abgeschlossen. Gabriele Faßauer hat von 1995-2001 an der Universität Leipzig und der Kingston Business School (UK) Betriebswirtschaftslehre studiert und einen Studienabschluss als Diplomkauffrau. Gabriele Faßauer hat zwei Kinder.

Aktuelle Forschung

Die Forschungsfelder von Gabriele Faßauer sind neue Formen der betrieblichen Steuerung (‘Entgrenzung’) von Arbeitsleistung (z.B. Organisationsformen, betriebliche Leistungsmessung und Anreizgestaltung) und deren Auswirkungen auf das Leistungsverhalten (z.B. ‘Innovativität’, ‘Devianz’, ‘Grenzarbeit’) und die Arbeitsbelastung von Beschäftigten. Ein weiteres Forschungsfeld sind aktuelle Verschiebungen von Anerkennungsverhältnissen in Arbeitsorganisationen (z.B. veränderte Erwartungshaltungen bzgl. der Definition von Arbeitsleistung) und deren verhaltens- und organisationsbezogene Konsequenzen (z.B. in Form von Anomie und Konflikten). In theoretisch-konzeptioneller Hinsicht verfolgt Gabriele Faßauer einen verhaltenswissenschaftlich und interdisziplinär geprägten Ansatz. Methodologisch und methodisch ist sie insbesondere mit der qualitativen Sozialforschung vertraut.

Veröffentlichungen

2018

Faßauer, G. (2018): Linking deviation with innovation: Behavioral effects of management control through the lens of a theory of deviance. Journal of Management Control, 1-19, DOI 10.1007/s00187-018-00271-8.

Journal article, double blind

Raetze, Sebastian; Geithner, Silke & Fassauer, Gabriele: Demands, stressors, and resources in co-configured project work: Case study of a sonstruction company. Management Revue. 29(1), DOI: 10.5771/0935-9915-2018-1-1.

Journal article, double blind

Fassauer, Gabriele (2018): The mundane work of recognition: Directions and modes of recognition among human resource managers. Academy of Management (AoM), 10.-14.08. 2018, Chicago, Illinois, US.

Conference paper

Fassauer, Gabriele (2018): The mundane work of recognition: Directions and modes of recognition among human resource managers. European Academy of Management (EURAM), 19.-22.06. 2018, Reykjavik, Iceland.

Conference paper, BEST-PAPER-AWARD (SIG OB)

2017

Hartz, Ronald & Fassauer, Gabriele (2017): Diskursanalyse in der Organisationsforschung, In: Liebig, S., Matiaske, W. & Rosenbohm, C. (Hg.): Handbuch Empirische Organisationsforschung. Springer. (DOI 10.1007/978-3-658-08580-3_17-1).

Book chapter

Fassauer, Gabriele (2017): OaC and Honneth´s notion of struggles for recognition, Blaschke, Steffen & Schoeneborn, Dennis (Hg.): Organization as communication – perspectives in dialogue. Routledge.

Book chapter

Fassauer, Gabriele (2017): Recognition at work: HR managers´ modes of (self-)reification. 33rd EGOS Colloquium, 06.-08. 07. 2017, Copenhagen, Denmark.

Conference paper

Fassauer, Gabriele (2017): Between compliance and deviance: behavioral effects of output-oriented performance management. The 10th International Critical Management Studies (CMS) Conference, 03.-05.07. 2017, Liverpool, UK.

Conference paper

Faßauer, Gabriele (2017): Anforderungen, Belastungen und Ressourcen in co-konfigurierter Projektarbeit: Fallbeispiel eines KMU. Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB), 7.-9. Juni 2017, St. Gallen, Schweiz. (gemeinsam mit Silke Geithner)

Conference paper

2016

Fassauer, Gabriele & Geithner, Silke (2016): Entgrenzung und Grenzarbeit in Co-Konfiguration: Eine tätigkeitstheoretische Perspektive. Industrielle Beziehungen, 23(2), 92-112.

Journal article, double blind

Fassauer, Gabriele & Hartz, Ronald (2016): Stories of adoration and agony. The entanglement of struggles for recognition, emotions and institutional Work. sbr Schmalenbach Business Review, 17(2): 173-193.

Journal article, double blind

Fassauer, Gabriele (2016): "Maybe we are more sensitive than others?" Personnel managers and attitudes of recognition. 34th International Labour Process Conference: Working Revolutions, Revolutionising Work, 04.-06.04. 2016, WZB, Berlin.

Conference paper

2014

Fassauer, Gabriele (2014): Die individualisierende Organisation: Die Privatisierung von Leistung bei personeller Flexibilisierung, von der Oelsnitz, Dietrich, Schirmer, Frank & Wüstner, Kerstin (Hrsg.): Die auszehrende Organisation. Leistung und Gesundheit in einer anspruchsvollen Arbeitswelt. Springer Gabler, S. 47-66.

Book chapter

Fassauer, Gabriele (2014): Between the seducement and agony of mutual recognition. "Struggles for recognition" as driver of institutional work. 30th EGOS-Colloquium, 02.-05.07. 2014, Rotterdam, Netherlands (gemeinsam mit Ronald Hartz).

Conference paper

Fassauer, Gabriele (2014): Anomic pressure as driver of behavioral flexibility. Looking at consequences of market-oriented performance management through an anomie theory lens. 32th International Labour Process Conference (ILPC), 07.-09.04. 2014, King´s College London, UK.

Conference paper

2013

Hartz, Ronald & Fassauer, Gabriele (2013): Performance principle and organizational compensation practice in the context of the global financial crisis: A Discourse-analytical study. management revue, 24(1): 30-52.

Journal article, double blind

Fassauer, Gabriele (2013): Anomie-driven dynamics of deviance, Sydow, Jörg & Schreyögg, Georg (Hg.): Self-reinforcing Processes in and among organizations. Palgrave Macmillan Publishers, S. 145-161.

Book chapter

Fassauer, Gabriele (2013): Moral grounds of organizing and organizations: Insights from Honneth´s theory and the CCO-perspective. Workshop der Kommission Organisation (WK ORG im VHB), 27.02.-01.03. 2013, Jena.

Conference paper

2012

Fassauer, Gabriele (2012): Abweichung als problematische Konvention: Eine anomietheoretische Analyse des Managements von Innovativität in Organisationen. Managementforschung, Bd. 22: 127-156.

Journal article, double blind

Fassauer, Gabriele (2012): Exploring the moral side of communication in constituting organizations: Contributions from Honneth´s theory of the "struggle for recognition", 28th EGOS-Colloquium, 04.-07.07. 2012, Helsinki, Finland.

Conference paper

2011

 

Fassauer, Gabriele (2011): Anomie as escalating dynamic and organizational path. 27th EGOS-Colloquium, 06.-09.07. 2011, Gothenburg, Sweden.

Conference paper

Fassauer, Gabriele (2011): Messages on "resistance to change" in German change management approaches. 29th Labour Process Conference (ILPC), 05.-07.04. 2011, University of Leeds (UK).

Conference paper

Fassauer, Gabriele (2011): Gesellschaftliches Leistungsprinzip und organisationale Vergütungspraxis im Zeichen der Krise - Eine diskursanalytische Untersuchung im Kontext der globalen Finanzkrise. Arbeitskreis Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor), 03.-04.11. 2011, Duisburg (gemeinsam mit Ronald Hartz).

Conference paper

Fassauer, Gabriele (2011): "Anerkennungsvergessenheit" im Change Management. Eine Analyse aus der Perspektive des "Kampfes um Anerkennung nach Axel Honneth. Workshop der Kommission Organisation (WK ORG im VHB), 23.-25.02. 2011, Berlin.

Conference paper

Fassauer, Gabriele (2011): What characterizes organizational communication in contrast to other forms of communication? Zweites Treffen des DFG-Forschungsnetzwerkes "Organization as Communication" (OaC), 17.-18.02. 2011, Zürich (gemeinsam mit Daniel Geiger).

Presentation,

DFG research group

Fassauer, Gabriele (2011): Messages on “Resistance to change” in German change management approaches. Dresden Discussion Papers on Organization Research, No. 1/11 (Working Paper presented at the 29th International Labour Process Conference April 2011, University of Leeds).

Discussion paper

2010

Fassauer, Gabriele (2010): Emotion und "Emotionsvergessenheit" im betrieblichen Change Management. Dritte Tagung der Arbeitsgemeinschaft "Sozialtheorie der Emotionen", Oberthema: Die Emotionen der Ökonomie und die Ökonomie der Emotionen, 03.-04.12. 2010, Hamburg.

Presentation

Fassauer, Gabriele (2010): "Irrational" und "hinterhältig" - Die Konzeptualisierung von Widerstand in deutschen Change Management-Ansätzen. Jahrestreffen des HBS-Forschungsnetzwerkes "Personal, Arbeit, Organisation" (PAO), 28.-29.10. 2010, Chemnitz.

Presentation

2009

Fassauer, Gabriele (2009): Jenseits des Leistungsprinzips. Paradoxien marktförmiger Leistungssteuerung in Arbeitsorganisationen. Managementforschung, Bd. 19: 103-140.

Journal article, double blind

2008 and before

Fassauer, Gabriele (2008): Arbeitsleistung, Identität und Markt. Eine Analyse marktförmiger Leistungssteuerung in Arbeitsorganisationen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (zugl. Dissertation, TU Dresden, 2007).

Book, doctoral thesis

Fassauer, Gabriele (2008): Market rationalism, workplace norms and anomie in organizations. 26th International Labour Process Conference (ILPC): Work matters, 18.-20.02. 2008, Dublin (gemeinsam mit Frank Schirmer).

Conference paper

BEST-PAPER NOMINEE

Fassauer, Gabriele & Schirmer, Frank (2008): Professionals as implementation barrier to change in public organizations. Considerations from political and identity perspectives. British Journal of Leadership in Public Service, Volume 4, Issue 4, 11-23.

Journal article

Fassauer, Gabriele & Schirmer, Frank (2008): Outcome oriented performance management as source of anomie. Dresden Discussion Papers on Organization Research, No. 1/08 (paper accepted for the Academy of Management Meeting 2008, Anaheim, California, USA (OMT-Division).

Discussion paper

Fassauer, Gabriele (2007): Telearbeit und Erwerbstätigkeit von Frauen. Analyse der Anwendungen und Auswirkungen. Saarbrücken: VDM (zugleich Diplomarbeit Univ. Leipzig, aktual. Version).

Book, master thesis

Fassauer, Gabriele (2007): Turning professionals into managers? An identity-based perspective on leadership. International Symposium on Public Governance and Leadership, 24.-25.05.2007, University of Plymouth (UK).

Conference Presentation

Fassauer, Gabriele (2007): Krankenhäuser als "managed professional business"? Jahrestreffen des HBS-Forschungsnetzwerk "Personal, Arbeit, Organisation" (PAO), 02.-03.11.2007, Dresden.

Conference Presentation

Fassauer, Gabriele, Eckhardt, Dirk & Senftleben, Maria (2007): Professionals unter Druck. Analyse und Auswirkungen aktueller Herausforderungen für Ärzte. Dresden Discussion Papers on Organization Research, No. 1/07.

Discussion paper

Fassauer, Gabriele & Schirmer, Frank (2006): Moderne Leistungssteuerung und Anomie. Eine konzeptionelle und indizienbasierte Analyse aktueller Entwicklungen in Organisationen. Soziale Welt, 57: 351-371.

Journal article, double blind

Fassauer, Gabriele (2006): Identity, recognition and discource - A discussion in reference to the work of G.W.F. Hegel and G.H. Mead. 7th International Conference on Organizational Discourse, 26.-28.07.2006, Amsterdam (gemeinsam mit Ronald Hartz).

Conference paper

Fassauer, Gabriele (2006): Marktförmige Leistungssteuerung in Organisationen - Anomische Konsequenzen für Individuum und Organisation? Erstes Forschungskolloquium der Professuren für Organisation der TU Chemnitz und der TU Dresden, 29.11.2006, Chemnitz.

Presentation

Fassauer, Gabriele (2005): Individual Identity and Cultural Unlocking - Consequences of Changing Performance Management in Organizations. 21st EGOS Colloquium: Unlocking Organizations, 30.06.-02.07.2005, Berlin.

Conference paper

Fassauer, Gabriele (2005): Individual identity and cultural unlocking - Consequences of changing performance management in organizations. Schriften zur Organisationswissenschaft. Nr. 7, Professur für Organisation und Arbeits-wissenschaft TU Chemnitz (Hg.).

Discussion paper

Fassauer, Gabriele (2005): Telearbeit - Chance für weibliche Erwerbspersonen? Eine Analyse zur Auswirkung von Telearbeit auf die Erwerbsposition von Frauen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Dresdner Beiträge zur Betriebswirtschaftslehre, Nr. 108/05.

Discussion paper

Fassauer, Gabriele (2004): Motivation und Ich-Identität in Organisationen. Zusammenhang und potentielle Konflikte. Gastvorlesung auf Einladung von Prof. H.-G. Ridder, Universität Hannover, Institut für Personal und Arbeit, 24.05.2004, Hannover.

Presentation

Fassauer, Gabriele (2003 und 2004): Telearbeit als flexible Arbeitsform. Gesellschaft für Organisation (GfO), 10.12.2003, Leipzig; 18.03.2004, Wiesbaden.

Presentation

Dietrich, Evelin (2003): Werte und Wertewandel in gesellschaftlichen Transformationsprozessen. München und Mering, Rainer Hampp Verlag. In: JEEMS - Journal for East European Management Studies, 8 (3), 2003, S. 332 – 334.

Book review

Auszeichnungen

  • Best-Paper Award der SIG Organisational Behaviour der European Academy of Management 2018 (Euram 2018)
  • Dr. Feldbausch Förderpreis, Nachwuchspreis für herausragende Dissertationen der Fak. Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden

Mitgliedschaften

  • Academy of Management (AoM)
  • European Group of Organizational Studies (EGOS)
  • Verband der Hochschullehrerinnen und –lehrer für BWL (VHB)

Lehre

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dresden war Gabriele Faßauer seit 2002 umfassend in das Lehrprogramm für Studierende in den Bachelor-, Master- und Diplomstudiengängen Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftspädagogik eingebunden. In ihrer aktuellen Lehrveranstaltung im Bachelorbereich (V+Ü) werden z.B. Trends der organisationalen Strukturgestaltung, deren Zusammenhang mit Formen der personellen Flexibilisierung sowie entsprechenden Managementinstrumenten behandelt. Perspektiven des organisationalen Wandels, Hemmnisse und Grundlagen eines reflexiven Change Management sind zentrale Themen ihrer Lehrveranstaltungen im Diplom- und Masterbereich. Perspektivenvielfalt, die Reflexion des Verhältnisses von Theorie und Praxis sowie Kommunikation und Interaktion sind charakteristische Merkmale ihrer Lehrveranstaltungen.

Akademische Selbstverwaltung

  • gewählte stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden (Dekanal 2015/18)
  • Fachstudienberaterin für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftswissenschaften an der TU Dresden (01/2015 - 08/2016)
  • Erasmus-Fachkoordinatorin an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden (Dekanal 2012/15)
  • Mitglied in Berufungskommissionen (Dekanal 2009/12 sowie Dekanal 20012/15)

Zu dieser Seite

Susanne Friedrich
Letzte Änderung: 29.10.2018