© pixabay (CC0)

Nachwuchsfor­schergruppe Wissens- und Technologie­transfer

mehr erfahren Nachwuchsforschergruppe Wissens- und Technologietransfer

Neuigkeiten

Weitere News

Wichtige Themen im Überblick

Was wir machen

Die Nachwuchsforschergruppe “Wissens- und Technologietransfer” arbeitet an der Schnittstelle zwischen Betriebswirtschaftslehre und volkswirtschaftlich orientierter Forschung. Wir erforschen Technologietransferprozesse zwischen Universitäten (und anderen öffentlichen Forschungseinrichtungen) und Akteuren der freien Marktwirtschaft und deren Bedeutung für die Gesellschaft im Kontext fortschreitenden technologischen Wandels. Unsere Ergebnisse helfen idealerweise Universitäten, Firmen und Politikern diese Prozesse besser zu steuern, um nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum in einer modernen Wissensgesellschaft zu sichern.

Die von der Gruppe vertretene Lehre orientiert sich an den Forschungsschwerpunkten. Wir sind bestrebt das Bewusstsein der Studierenden für die gesellschaftliche Relevanz von Wissens- und Technologietransfer zu stärken. Daneben werden auch Wissen und Fähigkeiten vermittelt, die beispielsweise das Management geistigen Eigentums oder Aspekte der Regionalentwicklung betreffen. Besonderen Wert legen wir darauf, Studierende gleichermaßen für Karrieren innerhalb, wie außerhalb der Wissenschaft vorzubereiten.

Darüber hinaus verfolgt die Nachwuchsforschergruppe Ziele, welche einen praxisorientierten Bezug zur Problematik des Technologietransfers aufweisen. Dazu werden verschiedene Einrichtungen der Technische Universität Dresden in strategischen Fragestellungen, insbesondere bei der Strukturierung verschiedener Institutionen des Technologietransfers, unterstützt. Die Gruppe beteiligt sich an mehreren Transferinitiativen auf unterschiedlichen Ebenen und ist bestrebt, Synergien der verschiedenen Partner herauszuarbeiten und einer adäquaten Nutzung zuzuführen.