IDEENSTUDIO

Unter dem Titel IDEENSTUDIO bietet Ihnen das Team der Project Scouts Veranstaltungsformate für die effiziente Entwicklung und Verwirklichung Ihrer Forschungsprojekte und Ideen. Die IDEENSTUDIOs wurden für förderpolitisch relevante Themen eingerichtet. Im Fokus des Formats stehen nationale Förderprogramme, die Möglichkeit der interdisziplinären Vernetzung und der Ideenkonzeption für aktuelle und zukünftige Förderschwerpunkte. Ziel ist es, begleitend oder im Vorfeld von Bekanntmachungen eine Basis für innovative Projektkonzepte, motivierende Kontakte und die Bildung wettbewerbsfähiger Konsortien zu geben, sowie umfassend über Förderstrategien und -möglichkeiten zu informieren. Das Team der Project Scouts steht Ihnen mit Informationsveranstaltungen und individuell auf Ihre Ideen und Projekte zugeschnittenen Veranstaltungen und Workshops zur Seite.

Unsere IDEENSTUDIO-Formate für Ihre Bedarfe:

IDEENSTUDIO Workshops

IDEENSTUDIO © TU Dresden IDEENSTUDIO © TU Dresden
IDEENSTUDIO

© TU Dresden

Seminare

In unseren Seminaren bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich zu unterschiedlichen Themen rund um die Strukturierung Ihrer Projektidee bis hin zu speziellen Förderformaten zu informieren und weiterzubilden.

Seminare

Notizen an Tafel © Jenny Pick Notizen an Tafel © Jenny Pick
Notizen an Tafel

© Jenny Pick

Überblick IDEENSTUDIOs 2016

25.02.2016 IDEENSTUDIO Zellkultur
IDEENSTUDIO Cell Culture © Klaus Gigga IDEENSTUDIO Cell Culture © Klaus Gigga
IDEENSTUDIO Cell Culture

© Klaus Gigga

Zellkultur ist eine der verbreitetsten Techniken im Bereich der Lebenswissenschaften. Auch in methodengetriebenen Ansätzen gibt es Möglichkeiten der Forschungsförderung. Organisiert durch die Project Scouts hat Herr Dr. Rudi Loesel  im Rahmen dieses IDEENSTUDIOs über das Förderprogramm "Alternativen zum Tierversuch" des BMBF informiert. Herr Dr. Loesel ist verantwortlicher Ansprechpartner für diese Bekanntmachung und stand in den Pausen für Fragen zur Verfügung. Mit dem IDEENSTUDIO Innovative Cell Culture wurden außerdem die methodischen Netzwerke unter unseren DRESDEN concept gefördert und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Bereiche, die hier in Dresden mit Zellkultur arbeiten, zusammengebracht. Viele Arbeitsgruppen und KMUs aus dem Bereich der Lebenswissenschaften stellen ihre Kompetenzen und Bedarfe vor und knüpften neue Kooperationen. Die Veranstaltung wurde in Englischer Sprache durchgeführt und war so selbstverständlich für alle internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zugänglich.

Sacha Hanig © Klaus Gigga

Sachgebietsleiter Forschungsförderung

Name

Dr. Sacha Hanig

Organisationsname

Project Scouts

Project Scouts

Adresse work

Besucheradresse:

Weißbachstraße 7

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-43229
fax Fax
+49 351 463-37001

Jenny Pick © Klaus Gigga

Informationstechnologien und Mikroelektronik

Name

Jenny Pick

Organisationsname

Project Scouts

Project Scouts

Adresse work

Besucheradresse:

Weißbachstraße 7, Erdgeschoss, Raum 2

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-32461
fax Fax
+49 351 463-37001

20.06.2016 IDEENSTUDIO Netzwerken am Mittsommerfeuer

Am 20. Juni 2016 war es wieder soweit. Knapp 100 Menschen aus über 15 Nationen haben sich zum zweiten IDEENSTUDIO "Netzwerken am Mittsommerfeuer" am wunderschönen Loschwitzer Elbufer getroffen.

Ob Wissenschaftler/in der TU Dresden oder aus dem DRESDEN-concept Verbund, ob Unternehmer/in, Gründer/in oder Student/in nach einer kurzen von den Project Scouts moderierten Kennenlernrunde war Zeit um neue Kontakte und Netzwerke zu knüpfen, Motivation zu empfangen und zu verteilen. Wir haben uns über eine durchweg positive Resonanz gefreut und werden dem Wunsch weitere Netzwekveranstaltungen dieses Formates zu organisieren gern nachkommen.

Bis zum nächsten Netzwerken am Lagerfeuer also,

Ihre Project Scouts (TU Dresden), Welcome Center (TU Dresden), International Office Math/Nat (TU Dresden), Sören Frost (Gründernest)

Impressionen der Veranstaltung:

Sacha Hanig © Klaus Gigga

Sachgebietsleiter Forschungsförderung

Name

Dr. Sacha Hanig

Organisationsname

Project Scouts

Project Scouts

Adresse work

Besucheradresse:

Weißbachstraße 7

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-43229
fax Fax
+49 351 463-37001

Project Scouts © Klaus Gigga
Name

Project Scouts

Adresse work

Besucheradresse:

Weißbachstraße 7

01069 Dresden

Adresse postal

Postadresse:

Technische Universität Dresden Sachgebiet 5.1 Forschungsförderung Project Scouts

01062 Dresden

work Tel.
+49 351 463-43229
fax Fax
+49 351 463-37001

19.07.2016 IDEENSTUDIO "Zusammenhalt stärken"
Podium © Project Scouts Podium © Project Scouts
Podium

© Project Scouts

Anlass für das IDEENSTUDIO war zum einen die Gründung des Zentrums für Integrationsstudien (ZfI) im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften (GSW) der TU Dresden im April 2016 sowie die BMBF-Bekanntmachung Zusammenhalt stärken in Zeiten von Krisen und Umbrüchen. Insgesamt zwanzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft und Praxis informierten sich zunächst über die Hintergründe und Ziele der Bekanntmachung, das formelle Prozedere sowie weitere thematisch relevante Förderformate.

Im Anschluss stellten Vertreterinnen und Vertreter vom Netzwerk für Demokratie und Courage e.V., der Vereine Dresden für alle e.V. und Willkommen in Löbtau e.V., der Projektschmiede gGmbH, der Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirke der Stadt Dresden, dem Sozialamt und dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Dresden, der Cellex Stiftung, der Afeefa-Plattform für Ehrenamtliche und Geflüchtete Menschen sowie des Dezernats 8 der TU Dresden (Studium und Weiterbildung) Ihre Institutionen, Zielgruppen und Zukunftsvorhaben vor. Auf die Impulse folgte eine intensive Diskussion mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterschiedlicher Lehrstühle der TU Dresden über Möglichkeiten der Kopplung von Forschungs- und Praxisbedarfen.

Die Resonanz war sehr positiv, v.a. die Ermöglichung des Kennenlernens bzw. Kooperationen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Praxisakteurinnen und Praxisakteure und deren Einrichtungen wurde begrüßt.

Kornelia Ehrlich & Jenny Pick vom Project Scout Team

Jenny Pick © Klaus Gigga

Informationstechnologien und Mikroelektronik

Name

Jenny Pick

Organisationsname

Project Scouts

Project Scouts

Adresse work

Besucheradresse:

Weißbachstraße 7, Erdgeschoss, Raum 2

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-32461
fax Fax
+49 351 463-37001

Überblick IDEENSTUDIOs 2015

15.09.2015 IDEENSTUDIO: vom Material zum Produkt

IDEENSTUDIO während der Werkstoffwoche 2015

14:00 bis 17:30 Uhr, 15. September 2015,

Das IDEENSTUDIO „Vom Material zum Produkt – Fördermöglichkeiten in Forschung, Innovation und Wirtschaft“ im Rahmen der Werkstoffwoche 2015 bietet die Gelegenheit sich über aktuelle Fördermöglichkeiten und neue Förderprogramme zu informieren.

Das neue „i-wing 2015“– Programm des BMBF zur Materialforschung steht dabei genauso im Zentrum, wie die neuen Rahmenprogramme für die Validierungsförderung (VIP+) und das neue ZIM-Programm. Ergänzt werden die Vorträge durch Erfahrungsberichte bereits erfolgreicher Förderprojekte. Die Veranstaltung richtet sich an potentielle Antragsteller aus der Wissenschaft und der Industrie, mit besonderem Fokus auf KMU.

Vom Material zum neuen Produkt Bild1
22.07.2015 IDEENSTUDIO Zukunftsstadt: Lebensraum - Mobilität - Gesundheit

IDEENSTUDIO Zukunftsstadt: Lebensraum - Mobilität - Gesundheit, 22. Juli 2015, 13.00-17.30 Uhr im Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.

Was macht eine Stadt mit hoher Lebens- und Umweltqualität aus? Wie bewegen wir uns durch die Stadt und was wird durch die Stadt bewegt? Welchen Einfluss hat das Leben im Wandel auf unsere Gesundheit und die Lebensqualität in der Stadt? Diesen und weiteren Fragen widmete sich das IDEENSTUDIO "Zukunftsstadt: Lebensraum – Mobilität – Gesundheit", das wir am gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung organisierten.

Gegenstand des Nachmittags war zunächst eine umfangreiche inhaltliche Inspiration über die veränderte materielle Realität der Stadt.
Im zweiten Teil konnten auch alle Teilnehmer ihren Komfortbereich verlassen und sich in die Diskussion zu den Themen Lebensraum, Mobilität, Gesundheit in der Stadt begeben. Unterstütz wurde das Sammeln, und Clustern der Ideen und Gedanken durch das ZSE.
Erstmals konnte das IDEENSTUDIO auch live unter #psIDEENSTUDIO bei Twitter mitverfolgt werden.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und hoffen, Sie auf einer der nächsten IDEENSTUDIOs wieder begrüßen zu können oder Ihnen mit unserem Service zur Seite zu stehen.

Download der Vorträge aus dem IDEENSTUDIO Zukunftsstadt:

Leaving the comfort zone Markus Bader, raumlaborberlin

Die Zukunftsstadt in der europäischen Förderung Claudia Siegel, EPC

Nationale Plattform Zukunftsstadt Jens Libbe, difu

Stress und Gesundheit in der Stadt Mathias Hofmann, WSL

titel1 © Kara_fotolia titel1 © Kara_fotolia
titel1

© Kara_fotolia

23.06.2015 IDEENSTUDIO: Netzwerken am Mittsommerfeuer

Interdisziplinäres Netzwerken am Mittsommerfeuer.

ab 18:30 Uhr, 23. Juni 2015, Mündung Loschwitzbach ("Trille")

Obwohl wir zwei Tage zu spät waren, haben wir, das Team der Project Scouts, das Team des Welcome Centers der TU Dresden, der Dual Career Service für Neuberufene und die Referentin für Internationales (Bereich Mathematik & Naturwissenschaften), Sie herzlich zu einem Mittsommerfeuer in kommunikativer Atmosphäre am wunderschönen Loschwitzer Elbufer eingeladen.

Wir haben uns sehr gefreut über 30 Teilnehmer aus 14 verschiedenen Wissenschaftsgebieten und 9 verschiedenen Ländern begrüßen zu dürfen. Wir danken Ihnen für Ihr Kommen, interessante Gespräche, offene Diskussionen und viele Fragen. Aufgrund Ihres sehr guten Feedbacks und der entsprechenden Nachfragen werden wir die Idee des Netzwerkens am Lagerfeuer weiter pflegen und weitere Veranstaltungen wie diese planen.

Wir würden uns freuen Sie zum nächsten IDEENSTUDIO am Lagerfeuer zu treffen oder Ihnen wann immer Sie mögen mit unserem Service in unseren Büros zur Seite zu stehen.

17.03.2015 IDEENSTUDIO: Kunst trifft Material

Den Auftakt im ersten Quartal 2015 bildete am 17. März das IDEENSTUDIO „Kunst trifft Material“ in der ALTANA-Galerie. Zwischen Kunstobjekten und wissenschaftlichen Geräten der E-Technik präsentierten sowohl Kunst- als auch Ingenieurwissenschaftler/innen der TU Dresden und Partnereinrichtungen von DRESDEN-concept sowie der Hochschule für Bildende Künste Dresden ihre aktuellen Projekte und Initiativen mit fachübergreifenden Ansätzen. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Dr. Sabine von Schorlemer, UNESCO-Lehrstuhlinhaberin für Internationale Beziehungen an der TU Dresden, die das Grußwort sprach.

Kunst & Material Bild 3 © Sacha Hanig Kunst & Material Bild 3 © Sacha Hanig
Kunst & Material Bild 3

© Sacha Hanig

25.02.2015 IDEENSTUDIO: DFG Fördermöglichkeiten
DFG Startfolie Dr. Strecker

Download der Vortragsfolien von Herrn Dr. Strecker (DFG)

Zu dieser Seite

Sacha Hanig
Letzte Änderung: 29.03.2018