Anbieten von Forschungsinfra­struktur

Während die Nutzung der Suchfunktion des Dresdner Technologieportals (DTP) jedem frei zur Verfügung steht und kostenlos ist, ist das Anbieten von:

DTP Poster Ausschnitt
  • wissenschaftlichen Geräten
  • Dienstleistungen (Untersuchungen, Berechnungen, Analysen, Auswertungen...etc.) und
  • Forschungskompetenzen (Forschungsschwerpunkte, eigen entwickelte Technologien und Methoden,...etc.)

ausschließlich den Mitgliedern von DRESDEN-concept (DDc) vorbehalten! Ob Ihre Einrichtung bereits zu unseren Partnern zählt, sehen Sie an dieser Stelle hier.
 

Warum seine Forschungsinfrastrukturen im DTP anbieten?

Ziel des Technologieportals ist es, die vorhandene Forschungsinfrastruktur in Dresden für ProfessorInnen und MitarbeiterInnen innerhalb der TU Dresden, aber auch innerhalb des Verbunds DRESDEN-concept - und wenn gewünscht auch darüber hinaus für externe Partner und Interessenten der Industrie (z.B. KMUs) - sichtbar zu machen und damit den Zugang zu diesen Strukturen zu erleichtern.


Die Vorteile des Technologieportals auf einen Blick

  • Leichterer Zugang zu moderner, kostenintensiver Spitzentechnologie für Nutzer der DDc-Partnereinrichtungen und externe Interessenten
  • Direktes Kontaktieren der Geräte-/ Serviceverantwortlichen mit Hilfe der im Profil hinterlegten Ansprechpartner
  • Verbessertes Ranking auf Suchmaschinen wie z.B. Google durch Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Kosteneffizienterer Betrieb der eigenen Infrastruktur durch bessere Geräteauslastung und zentralisierte Services (Core Units)
  • Verbesserung der Forschungsqualität und Zeitersparnis durch das Bereitstellen hochspezialisierter Services
  • Kosteneinsparung durch koordinierte Gerätebeschaffung

Darüber hinaus können durch die wechselseitigen Interaktionen Partnerschaften entstehen, auf deren Basis neue und interdisziplinäre Kooperationen sowie ggf. neue F&E-Projekte entstehen.


Funktionalitäten

Das Dresdner Technologieportal überzeugt durch seine Suchfunktion, die ein schnelles und einfaches „Finden und Gefunden werden“ ermöglicht. Die Datenpflege erfolgt zentral, bietet jedoch mit ihren universalen Schnittstellen Möglichkeiten zum Im- und Export. Die Anbindung zu bereits bestehenden Datenbanken ist ebenfalls möglich, die Daten können durch Synchronisierung automatisch abgeglichen werden. Die Einbindung der Daten innerhalb der Webseiten des WebCMS der TU Dresden erfolgen einfach und unkompiziert über die Technologieportal-Box.

Ein umfassendes Buchungssystem für Geräte und Services befindet sich derzeit in Entwicklung. Auch für Fragen zur Abrechnung des Leistungsaustausches stehen wir Ihnen gern beratend zur Verfügung.


Anmeldung

Wie kann ich im DTP Einträge zur Forschungsinfrastruktur meiner Einrichtung vornehmen?

Um Einträge im DTP vornehmen zu können, benötigen Sie Schreibrechte und müssen sich als MitarbeiterIn der TU Dresden oder einer der anderen DDc-Partnereinrichtungen authentifizieren. Die Authentifizierung erfolgt in der Regel einfach und unkompliziert (ohne neuen Benutzernamen und ohne neues Passwort) via Single Sign-on über den Login-Server Ihres Home-Instituts. Für MitarbeiterInnen der TU Dresden ist das bspw. der IDM Login-Server des ZIH. Um sich im DTP zu authentifizieren und mit Eintragungen beginnen zu können, gelangen Sie hier zur Anmeldung.

Sollten Sie nicht über die erfoderlichen Schreibrechte verfügen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung Projektteam. Weitere Informationen sowie eine Anleitung finden Sie im Nutzerhandbuch.

Das „Technologieportal“ ist Teil des Zukunftskonzeptes der TU Dresden und wird finanziert aus Mitteln der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder.

Zu dieser Seite

Enrico Kluge
Letzte Änderung: 22.08.2018