Fachtagung: Migration, Menschenrechte und Rassismus. Herausforderungen ethischer Bildung

Inhaltsverzeichnis

      1. Veranstalter
      2. Inhalt
      3. Programm
      4. Anmeldung
      5. Fortbildung für Pädagog*innen
      6. Flyer

Fachtagung: Migration, Menschenrechte und Rassismus. Herausforderungen ethischer Bildung am Donnerstag, 29. November 2018

Banner Fachtagung © TUD Banner Fachtagung © TUD
Banner Fachtagung

© TUD

  • Fachtagung
    9:30-18:00 Uhr
    mit Prof. Dr. Markus Tiedemann, Dr. Simone Eick, Dr. Christian Demuth, Dr. Carola Rupprecht, Cina Bousselmi u.a.
  • Öffentlicher Abendvortrag
    18:30-20:00 Uhr
    Prof. Dr. Reinhard Merkel
  • im Deutschen Hygiene-Museum Dresden
    Lingnerplatz 1, 01069 Dresden:
    Fachtagung im Marta-Fraenkel-Saal/Seminargebäude/DHMD
    Abendvortrag im großen Saal/2. OG/Hauptgebäude/DHMD

Veranstalter

Inhalt

Die Tagung will dazu beitragen, die gesellschaftliche Diskurskultur im Allgemeinen und den Schulunterricht im Besonderen für die Erörterung ethischer Fragen zu Migration, Menschenrechte und Rassismus zu nutzen.
Neben Vorträgen werden Workshops zur konkreten Unterrichtsgestaltung angeboten.
Mit dem Ethik- und Philosophieunterricht besteht bereits ein Bildungsangebot, das für die Thematisierung von Werten und Normen konzipiert wurde.
Welche didaktisch-methodischen Konzepte stehen zur Verfügung, um Erfahrungen und Probleme mit Migration und kulturellem Pluralismus zu thematisieren, sowie normative Diskurse zu organisieren?
Das Selbstverständnis philosophischer Erörterungen ist über den Vorwurf der political correctness erhaben.
Ethische Urteilskraft misst sich nicht an inhaltlichen Positionen, sondern an der Konsistenz und Kohärenz ihrer Begründung, sowie der Fähigkeit auch Argumente zu würdigen, die nicht der eigenen Position entsprechen.

Programm

9:30-10:00

Anreise und Registrierung
Deutsches Hygienemuseum Dresden, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden
Seminargebäude I Marta-Fraenkel-Saal

10:00-12:00    

Plenum
Begrüßung: Prof. Dr. Lutz Hagen

(Dekan der Philosophischen Fakultät, TU Dresden)

Dr. Christian Demuth:
Themen die auf der Straße liegen. Empirische Erhebungen zu Fremdenfeindlichkeit und ethischen Fragestellungen in Sachsen und der Bundesrepublik

Prof. Dr. Markus Tiedemann:
Was kann ethische Bildung leisten?

12:00-13:30

Mittagspause

13:30-14:45

Workshops
Workshop 1:
Einführung in die pädagogische Arbeit mit der Rassismus-Ausstellung (Dr. Carola Rupprecht ) - Seminarraum 9

Workshop 2: Praktische Übungen zu Thematisierung von Vorurteilen und Rassismus (Cina Bousselmi) - Marta-Fraenkel-Saal

Workshop 3: Unterrichtseinheit „Flüchtlingsdebatte“ in einer 8. Klasse (NEU: Unterrichtseinheit "Was ist Fremdheit? Wo beginnt sie - wo hört sie auf?" in einer 10. Klasse) (Juliane Köhler, Sophia Beyer, Carolin Seyffert) - Seminarraum 5

Workshop 4: Unterrichtseinheit "Heimat und Identität“ in einer 10. Klasse (Clemens Pappritz) - Seminarraum 3

15:00-16:00

Plenumsvortrag
Dr. Simone Eick (NEU: Antje Buchholz M.A.): Die Einwanderung und die gefühlten Wahrheiten – wie hilfreich ist die Migrationsforschung?

16:00-16:30

Kaffeepause

16:30- 17:45

Workshops
Workshop 1:
Einführung in die pädagogische Arbeit mit der Rassismus-Ausstellung (Dr. Carola Rupprecht ) - Seminarraum 9

Workshop 2: Praktische Übungen zu Thematisierung von Vorurteilen und Rassismus (Cina Bousselmi) - Marta-Fraenkel-Saal

Workshop 3: Unterrichtseinheit "Pegida und die Flüchtlingsdebatte" in einer 10. Klasse“ (Anne-Marie Leiblich) - Seminarraum 5

Workshop 4: Unterrichtseinheit "Heimat und Identität“ in einer 10. Klasse (Clemens Pappritz) - Seminarraum 3

17:45-18:30

Pause
Gelegenheit zur Besichtigung der Ausstellung "Rassismus"

18:30 -20:00

Öffentlicher Abendvortrag
DHMD I Großer Saal
Hauptgebäude I 2. OG I

Prof. Dr. Reinhard Merkel:
Migration als rechtsethisches Problem. Gibt es ein Recht auf Erhalt der eigenen kulturellen Identität?

Mit zwei kritischen Nachfragen von Dr. Noa K. Ha und Prof. Dr. Thomas Rentsch sowie offener Diskussion
Moderation: Kristin Heinig

Anmeldung

Die Anmeldung zur Fachtagung ist geschlossen.

Der öffentliche Abendvortrag kann ohne Anmeldung besucht werden.

Eine Tagungsgebühr/Eintritt zum Abendvortrag wird nicht erhoben.

Fortbildung für Pädagog*innen

Die Tagung ist im sächsischen Fortbildungs-Onlinekatalog für Pädagog*innen unter der Veranstaltungsnummer EXT04293 als Fortbildung ausgewiesen.

Wir werden Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung einen Teilnahmenachweis per Email senden.

Flyer

Den Flyer zur Tagung können Sie hier herunterladen.

Logo Volkswagen Stiftung

Finanziert mit der freundlichen Unterstützung der Volkswagen Stiftung.

#courage2018 // WISSEN!

Zu dieser Seite

Karoline Oehme-Jüngling
Letzte Änderung: 28.11.2018