23.03.2017 - 25.03.2017; Tagung

Politische Grenzen - Sprachliche Grenzen?

Germanistische Linguistik und Sprachgeschichte
23.03.2017, 13:00 Uhr - 25.03.2017, 14:00 Uhr
Wiener Straße 48, Raum 004
Wiener Straße 48
01219 Dresden

POLITISCHE GRENZEN – SPRACHLICHE GRENZEN?
Dialektgeographische und wahrnehmungsdialektologische Perspektiven im deutschsprachigen Raum

Gefördert durch die Graduiertenakademie der Technischen Universität Dresden
Von jeher befasst sich die Dialektologie mit Grenzen und Isoglossen, die Abgrenzung von Dialekten untereinander wird hier in den Fokus gerückt. Hierbei können sowohl natürlich gewachsene als auch politisch gesetzte Grenzen eine Rolle spielen. Die Auseinandersetzung mit der sprachlichen Situation innerhalb von Grenzgebieten erweist sich somit nicht als ein neues Phänomen.

Das Ziel der Tagung Politische Grenzen – Sprachliche Grenzen? ist es, unterschiedliche Forschungszweige zum Thema Sprache und Grenze zusammenzuführen und eine breite synchrone, methodische, strukturelle sowie funktionale Perspektivenvielfalt zu eröffnen.

weitere Informationen

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 24.02.2017