mm © mm HTW Dresden © HTW Dresden

Das Gemein­schaftsprojekt

Mit dem Gemeinschaftsprojekt KAtLA+ haben sich die TU Dresden und die HTW Dresden zum Ziel gesetzt, neue Zugangswege zu ermöglichen, um Studierende für das Höhere Lehramt an berufsbildenden Schulen zu gewinnen und zu qualifizieren. Studierenden stehen damit mehrere Karriereoptionen offen.

mehr erfahren Das Gemeinschaftsprojekt

Wichtige Themen im Überblick

Bedarf Lehrer berufsbildende Schulen Ostdeutschland © KAtLA+/F. Düwel

Hintergrund des Projektes und Förderer

Vor dem Hintergrund des Bedarfs an Lehrkräften im berufsbildenden Bereich für gewerblich-technische Fächer und den Ansprüchen, die mit einer Lehrtätigkeit in diesen Fachrichtungen verbunden sind, werden verschiedene Studienmodelle entwickelt, um günstige Einstiegsmöglichkeiten zu einem Lehramtsstudium an der TU Dresden zu schaffen. Eine Zielgruppe sind Studierende der HTW Dresden und auch anderer Fachhochschulen, die zu ihrem FH-Abschluss (Bachelor und auch höher) das Staatsexamen für „Höheres Lehramt an berufsbildenden Schulen“ an der TU Dresden erwerben können (Flyer und Poster). Dies betrifft die beruflichen Fachrichtungen:

  • Bautechnik (BT)
  • Elektro- und Informationstechnik (ET/IT)
  • Metall- und Maschinentechnik (MMT) 
  • Labor- und Prozesstechnik (LPT)

Gefördert wird das Projekt von der TÜV Süd Stiftung.