28.06.2018

Angebot Studium Integrale für HTW-Studierende

Im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts KAtLA+ der HTW Dresden und der TU Dresden werden Studienmodelle entwickelt, um Ingenieursstudiengänge der HTW Dresden und Studiengänge der TU Dresden „Höheres Lehramt an berufsbildenden Schulen“ miteinander zu verzahnen.

Insgesamt gibt es z. Zt. zwei Modelle:

Modell 1 – konsekutives Modell: Abschluss HTW (BEng/Dipl./MSc) und anschließendes Studium an der TUD „Höheres Lehramt an berufsbildenden Schulen“ (Anerkennung von mind. 90 ECTS)

Modell 2 – kooperatives Modell: NEU: Studienrichtung „Ingenieurpädagogik“ ET – Modell ist in der Entwicklung (vorauss. ab SoSe 2018 im Angebot); Abschluss BEng ET (Ing.-Päd) und anschließendes Studium an der TUD „Höheres Lehramt an berufsbildenden Schulen“ (Anerkennung von mind. 139 ECTS)

Ansprechpartner sind: Martin Raupp (HTW DD) | Frauke Düwel (TUD)

Studium Integrale

Vor dem Hintergrund, dass Ingenieure auch in der Lage sein sollten, komplexe Sachverhalte zu erklären, wird ab WiSe 2018/19 erstmalig ein Modul aus dem Lehramtsstudiengang der TU Dresden angeboten.

Modul-Nr Modulbezeichnung Art d. LV ECTS
BW-3 Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen V u. S 3

Ziele des Moduls

Lehr- und Lernprozesse in der beruflichen Aus- und Weiterbildung zielgruppenspezifisch unter Berücksichtigung vorherrschender Bedingungen zweckmäßig gestalten zu können. Dies schließt die Planung, die Durchführung und die Analyse und Auswertung der Lehr- und Lernprozesse ein.

Ort und Zeit

Die Lehrveranstaltungen finden an der TU Dresden, Weberplatz 5, statt. Räume für Vorlesung und Seminar werden noch bekannt gegeben. Voraussichtliche Zeiten für die Module sind:

2 SWS Vorlesung bei Prof. Dr. Stephan Abele: mittwochs, 2. DS, WEB 136,
Beginn: 10. Oktober 2018

2 SWS Seminar bei Dr. Steffen Kersten , Dr. Marcel KöhlerDipl. Bp. Peter Schulze: montags 5. DS, dienstags 6. DS oder donnerstags 3. DS oder 4. DS
Beginn: ab 15. Oktober 2018

Einschreibung erfolgt über OPAL (Zugang für HTW-Studierende ist möglich!) Bei Fragen können Sie sich an Frauke Düwel oder Dr. Steffen Kersten wenden.

Anerkennung erbrachter Prüfungsleistungen

Modell 1: Allen, die nach Ihrem HTW-Studium an der TUD das Staatsexamen im Studiengang „Höheres Lehramt an berufsbildenden Schulen“ anstreben, werden die im BW-3 erborbenen CTS anerkannt. Bei Interesse, bitte in den OPAL-Kurs „KAtLA+ Modell 1 (konsekutiv)“ einschreiben!

Modell 2: Alle Studierenden der Fakultät ET, die vorhaben, im 4. FS die Studienrichtung „Ingenieurpädgogik“ zu wählen, sollten im 1. oder 3. FS das Modul BW-3 im Rahmen des Studium Integrale absolvieren. Bei Interesse, bitte in den OPAL-Kurs „KAtLA+ Modell 2 (Ingenieurpädagogik)“ einschreiben!

Zu dieser Seite

Frauke Düwel
Letzte Änderung: 29.10.2018