22.06.2018

Tagung „Ingenieurpädagogik als Berufsperspektive“

Dr. Eva-Maria Stange © HTW DD, Peter Sepp Dr. Eva-Maria Stange © HTW DD, Peter Sepp

Dr. Eva-Maria Stange

Dr. Eva-Maria Stange

Dr. Eva-Maria Stange © HTW DD, Peter Sepp

Im Rahmen des Kooperationsprojekts KAtLA+ der HTW Dresden und der TU Dresden fand an der HTW Dresden die Fachtagung „Ingenieurpädagogik als Berufsperspektive“ mit der Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, statt.

Kern der Tagung war der Austausch zwischen Wirtschaft, Bildungsträgern, beruflichen Schulzentren und vielen weiteren Akteuren, die dringend nach Ingenieurinnen und Ingenieuren mit pädagogischen Fähigkeiten suchen. In Sachsen werden Lehrkräfte für das Höhere Lehramt an beruflichen Schulen vorwiegend im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich benötigt.
Die Ministerin betonte in ihrer Keynote die Relevanz des Projekts und hob hervor, wie wichtig die Qualitätssicherung und der Praxisbezug für die Ausbildung an beruflichen Schulzentren sind. Mit dem Projekt KAtLA+ (Kooperative Ausbildung technisches Lehramt) eröffnen sich hier für die Studierenden der HTW Dresden weitere berufliche Möglichkeiten – zunächst im Bereich Elektrotechnik mit der geplanten neuen Studienrichtung „Ingenieurpädagogik“. Mehr dazu ...

Zu dieser Seite

Frauke Düwel
Letzte Änderung: 09.07.2018