Forschungsprojekt OERsax

Rechtliche Rahmenbedingungen für Open Educational Resources

Projektbeginn: 1.1.2017

Als Open Educational Resources (OER) werden Lern- und Lehrmaterialien bezeichnet, die unter einer offenen Lizenz wie etwa Creative Commons veröffentlicht und von der Allgemeinheit frei genutzt werden können, ohne dass hierfür Lizenzen eingeholt werden müssen. Hier geht es zum Projekt-Blog!

Das Ziel des interdisziplinären Verbundvorhabens "OERsax zur Etablierung von Open Educational Resources an sächsischen Hochschulen", an dem die TU Dresden (JProf. Dr. Lauber-Rönsberg, Wiss. MA Sebastian Horlacher) , die TU Bergakademie Freiberg (Medienzentrum, Wiss. MA Aline Bergert) und die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (E-Learning-Koordinationsstelle, Wiss. MA Jana Halgasch, Wiss. MA Thomas  Heider) beteiligt sind, besteht darin, OER für sächsische Hochschulen und Schulen zu erschließen.

In dem juristischen Teilprojekt werden insbesondere die rechtlichen Rahmenbedingungen für OER untersucht. In den anderen Teilprojekten werden darüber hinaus zielgruppengerechte Qualifikationsangebote für zentrale Multiplikatoren aus den Bereichen E-Learning/digitale Medien, Hochschuldidaktik/Weiterbildung und den Hochschulverwaltungen geschaffen. Zudem werden Informationen über bereits existierende regionale und überregionale Angebote und Best-Practice-Beispiele zur Verfügung gestellt. Durch technische und organisatorische Maßnahmen zur Förderung von OER, z.B. eine Vereinheitlichung von Metadaten, erleichterte Auffindbarkeit existierender Materialien im gemeinsamen Lernmanagementsystem OPAL, Unterstützung bei der Veröffentlichung etc., soll es den Dozentinnen und Dozenten erleichtert werden, OER aufzufinden und zu verwenden. Darüber hinaus werden Handlungsempfehlungen erarbeitet, um im Rahmen einer OER-Strategie an den einzelnen Hochschulen sowie hochschulübergreifend einheitliche Vorgaben für die Freigabe von Lehrmaterialien unter offenen Lizenzen und die Verwendung von OER zu etablieren.

Am 12./13.12.2016 fand die Kick-off-Veranstaltung zu der BMBF-Förderlinie zu Open Educational Resources statt. Eine Kurzbeschreibung der geförderten Projekte finden Sie hier.

Am 20./21.02.2017 nehmen Projektvertreter an dem Statusseminar eQualification in Berlin teil. Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie hier.

Am 17.3.2017 fand die Kick-off-Veranstaltung des Projekt OERsax  an der TU Dresden statt. Nachbericht und Videomitschnitte finden Sie auf unserem Projekt-Blog http://blogs.hrz.tu-freiberg.de/oersax/

Am 23./24.03.2017 nahmen Projektvertreter an dem Kooperationsworkshop OER in Weimar teil.

Am 12./13.06.2017 nahmen Projektvertreter an dem Kooperationsworkshop Train-us-OER-Trainer in Weimar teil.

Vom 11.-13. September 2017 fanden die nunmehr 11. Open-Access-Tagen in Dresden statt. Zusammen mit Fr. Stummeyer von der TIB Hannover hat das Projekt an diesen Tagen einen Workshop zu OER gestaltet.

Am 28./29.09.2017 nahmen Projektvertreter an dem Kooperationsworkshop Train-us-OER-Trainer in Frankfurt teil.

Eine Veröffentlichung sowie ein begleitender Workshop sind interdisziplinär im Rahmen der Veranstaltung Gemeinschaft Neue Medien vom 18. - 20.10.2017 an der TU Dresden entstanden. Der Beitrag behandelt thematisch "OER in Sachsen - Status Quo, Herausforderungen, Potentiale" und ist hier http://www.qucosa.de/recherche/frontdoor/?tx_slubopus4frontend[id]=23451 veröffentlicht.

JProf. Dr. Lauber-Rönsberg hielt am 7.11.17 einen Vortrag zu “Urheberrecht und Hochschullehre – Chancen und Herausforderungen von OER” im Rahmen der Dialogveranstaltung „OERinFORM“ an der Universität Düsseldorf. Bei OERinFORM handelt es sich ebenfalls um ein vom BMBF-gefördertes Verbundprojekt, welches insbesondere hinsichtlich der rechtlichen Betrachtung von OER, mit dem Projekt OERsax kooperiert.

 Vom 27. - 29.11.2017 nahmen Projektvertreter am OERcamp Ost 2017 und am OERFachforum in Berlin teil http://www.oercamp.de/17/ost/orga/

Vom 15.1 - 18.1.2018 fanden die ersten sächsischen OER Tage an der TU Dresden stattfinden. Videomittschnitte und Präsentationen finden Sie hier http://blogs.hrz.tu-freiberg.de/oersax/blog/

Am 1. Märze 2018 hielt JProf. Dr. Anne Lauber-Rönsberg beim e-Teaching-Day des Medienzentrums der TU Dresden einen Vortrag zu  "Urheberrechtliche Rahmenbedingungen in der Hochschullehre". Die Folien finden Sie hier https://tu-dresden.de/mz/ressourcen/dateien/veranstaltungen/e-teaching-day/Workshop-eTeaching-Day-Urheberrecht-ALR.pdf?lang=de

Bei der BMBF Fachtagung eQualification am 05./06.03.2018 hielten JProf. Dr. Lauber-Rönsberg und Sebastian Horlacher zusammen mit Prof. Dr. Körndle und Dr. Damnik vom Lehrstuhl Psychologie des Lehrens und Lernens der TU Dresden einen Vortrag zum Thema: Lernen durch Gestalten mit offenen Bildungsmaterialien: Best-Practice zur Erschließung projektübergreifender Synergien. Die Folien zum Vortrag finden Sie hier https://www.qualifizierungdigital.de/_medien/downloads/Lernen%20durch%20Gestalten%20mit%20offenen%20Bildungsmedien.pdf

Weitere geplante Veranstaltungstermine sind ein Vortrag zu den gesetzlich erlaubten Nutzungen im Unterricht und der Lehre in Chemnitz am 22.5.18; die Teilnahme am OERcamp Ost am 25./26.5.18 in Leipzig und einen Workshop zum Tag der Lehre am 6.6.18 an der HTW Dresden. Des Weiteren ist am 19.6.18 eine Abschlussveranstaltung des Projekts OERsax an der TU Dresden geplant, für die wir bereits jetzt alle Interessierten herzlichst einladen.

Für aktuelle Informationen rund um das Projekt OERsax können Sie uns gerne auch auf Twitter folgen https://twitter.com/oersax

BMBF © BMBF BMBF © BMBF
BMBF

© BMBF

Zu dieser Seite

Anne Lauber-Rönsberg
Letzte Änderung: 17.04.2018