Dr. Ina Krause

Krause © Kirsten Lassig

Mitarbeiterin an der Professur für Makrosoziologie

Name

Frau Dr. Ina Krause

Organisationsname

Institut für Soziologie

Institut für Soziologie

Adresse work

Besucheradresse:

Bürogebäude Falkenbrunnen, FAL 208 Chemnitzer Straße 46a

01187 Dresden

Sprechzeiten:

Dienstag:
14:00 - 16:00

und nach Vereinbarung

Lehrveranstaltungen Wintersemster 2017/18:
Zukunft der Arbeit  (Forschungssemiar, PhF Soz MA-FP1 Forschungsprojekt1 )               Indikatoren und Messmodelle zur sozialen Ungleichheit (Seminar AM04; SM03 )

Lehrveranstaltungen seit 2004 (download)

Arbeitsschwerpunkte:

  • Organisationsforschung
  • Arbeitsmarktforschung
  • Soziale Ungleichheit
  • Methodenforschung (Betriebs- und Organisationsdaten)

                                                                                                  

Ausgewählte  Publikationen

Krause, Ina (2017): Arbeitsmarkt und Arbeitsverhältnisse in der Weiterbildung. Segmentationstheoretische Überlegungen und empirische Befunde. In Alfänger, J. / Cywinski, R. / Dobischat, R. / Elias, A. / Rosendahl, A. (Hrg): Das Personal in der Weiterbildung im Spannungsfeld von Professionalisierungsanspruch und Beschäftigungsrealität. Springer Verlag.

Krause, Ina (2013): Das Verhältnis von Flexibilität und Stabilität auf dem deutschen Arbeitsmarkt. VS-Verlag. Wiesbaden.

Krause, Ina/ Oertel, Simon / Walgenbach, Peter (2012): Veränderungen in betrieblichen Beschäftigungsverhältnissen: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. In: Zeitschrift für Personalforschung (ZfP). 26(4).

Publikationsliste

Ausgewählte wissenschaftliche Vorträge

“Comparing Labour Market Structures“, Vortrag im Rahmen des Workshop „Labor Market Integration“ im Rahmen der Dresden Summer School “Vocational Integration in Post-Migrant Society“ veranstaltet vom Zentrum für Integrationsstudien der TUD; Dresden, 5th July 2017 Folien
 
„Segmentationstheorie und Neo-Institutionalismus. Eine neue Perspektive auf die Analyse des Wandels von Arbeitsmarktstrukturen.“ Vortrag auf der Sektionstagung der Sektion Organisationssoziologie der DGS und dem DFG-Netzwerk: „Das ungenutzte Potential des Neo-Institutionalismus“ „Perspektiven des Neo-Institutionalismus: Innenansichten und Außenansichten“.Universität Hamburg am 20.04.2017
 

Vortragsliste

Berufliche Stationen

seit 11/2015                                           Wissenschaftliche  Mitarbeiterin an der TU Dresden, Institut für Soziologie, Professur für Makrosoziologie von Frau Prof. Dr. Antonia Kupfer
2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Datenservicezentrums für Betriebs- und Organisationsdaten an der Universität Bielefeld, Projektleitung Herr Prof. Dr. Stefan Liebig sowie Herr Prof. Dr. Martin Diewald     
2004 - 2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Projekt B2 „Betrieb und Beschäftigung im Wandel“ des Sonderforschungsbereichs 580 „Gesellschaftliche Entwicklungen nach dem Systemumbruch“ , Projektleitung Herr Prof. Dr. Christoph Köhler und Herr Prof. Dr. Olaf Struck

Curriculum Vitae

Mitgliedschaften/ Förderung:

Mentee im Maria-Reiche Mentoring Programm der TU Dresden

Zentrum für Integrationsstudien des Bereich für Geistes- und Sozialwissenschaften an der TU Dresden (Link)

Sektion Organisationssoziologie (>Link)

Deutsche Vereinigung für sozialwissenschaftliche Arbeitsmarktforschung                   SAMF e.V. (>Link)


 

Zu dieser Seite

Jana Günther
Letzte Änderung: 01.11.2017