18.12.2018; Termin

Vorbesprechung Blockseminar „Invektive Räume“ im Sommersemester 2019

18:00 Uhr
Raum 133 Strehlener Str. 22/24
Porträt Prokic © Robert Jentzsch

Leitung Teilprojekt K

Name

Dr. Tanja Prokić

Mitglied des Vertrauensteams

Organisationsname

Sonderforschungsbereich 1285: "Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung"

Sonderforschungsbereich 1285: "Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung"

prokic © SFB 1285 prokic © SFB 1285
prokic

© SFB 1285

Vorankündigung Sommersemester 2019


Blockseminar „Invektive Räume“ in Kooperation mit dem Festspielhaus Hellerau und dem SFB 1285


Invektive Räume // Invective Rooms // Les espaces invectives

Wie tragen räumliche Anordnungen und Atmosphären dazu bei, dass Beleidigungen oder Herabsetzungen, Beschämung und Beschimpfung schneller oder langsamer zirkulieren, verstärkt, abgeschwächt oder gehemmt werden? Welche Dynamiken generieren etwa Bühnen, Tribünen oder Publika? Wie bestimmt das Spiel von Sichtbarem und Unsichtbarem die Adressierung und Adressierbarkeit von Invektiven? Welche Rolle kommt hierbei dem Verhältnis von (architektonischem) Raum und seiner Gestaltung zu? Welche Funktion spielen Farbe, Form, Material, Temperatur oder Sound für die Zirkulation und Komplexität von Invektiven? Ein Blick in die Geschichte von Theater über Performancekunst und Happening bis hin zur (narrativen) Installation kann dabei Auskunft über das Wissen von Raumeffekten geben. Behandelte Künstler*innen und Konzepte sind u.a. das epische Theater und die Piscator-Bühne, Raumgestaltungen im Umfeld des Bauhaus (Moholy-Nagy, El Lissitzky), die Situationistische Internationale, Joseph Beuys, der Wiener Aktionismus, SINGA, Mona El Gammal, Teresa de Margolles, Jonathan Meese, Philippe Parreno, Carsten Höller etc. sowie Theorien und Modelle der Invektivität und des spatial turn.


Im Seminar wollen wir im Rahmen des Programms „Rundgang“ des Festspielhauses Hellerau (11. Mai 2019) gemeinsam einen invective room gestalten und dessen Genese und Konzeption in einer Lecture Performance begleitend vorstellen bzw. dokumentieren.


Auf Grund der Terminlage im Mai muss das Vorbereitungsseminar als Blockseminar im Vorlauf stattfinden, anvisierter Termin hierfür wäre der 6.-10. März (einschließlich zweier Theaterbesuche in Hellerau am 9. + 10. März). Das Seminar wird als „Invektive Räume – Theorie“ und „Invektive Räume – Praxis“ angeboten, das heißt der Mehraufwand des Seminars kann entsprechend durch mehrere Prüfungsleistungen kompensiert werden. Das Seminar findet im Rahmen des SFB 1258 „Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung“ statt und wird von diesem gefördert.


Eine erste Vorbesprechung über die Bedingungen zur Teilnahme und Fragen zu Prüfungsmodalitäten sowie Aushandeln des Blocktermins findet am Dienstag, den 18. Dezember 2018, 18 Uhr Raum 133 Strehlener Str. 22/24 statt. Es sind Studierende aller Semester willkommen! Falls Sie zu diesem Termin verhindert sind, und trotzdem gerne teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte per Mail bei tanja.prokic@tu-dresden.de.


Bis zum 15. Januar 2019 sollten eine Interessenskizze (mit Erklärung zur Übernahme eines Textpatronats für das Blockseminar) zur Teilnahme am Seminar eingeschickt werden. Vorkenntnisse sind nicht nötig, aber natürlich hilfreich. 

Fragen im Vorfeld sowie das Exposé richten Sie bitte an: tanja.prokic@tu-dresden.de

Zu dieser Seite

Georg Imgraben
Letzte Änderung: 13.11.2018