Teilprojekt A: Alte Geschichte

Invektivität in Arenen ritualisierter Kommunikation während der römischen Republik und Kaiserzeit

Das Teilprojekt untersucht das Invektivgeschehen im politisch-öffentlichen Raum unter der Frage­stellung, wieviel an Kränkung in dem rauen Kommunikationsklima Roms ausgehalten werden musste und in welchen Situationen dann doch der „point of no return“ erreicht wurde. Mit der römischen Republik und der frühen Kaiserzeit werden zwei politische Ordnungen verglichen, die hinsichtlich der Arenen (i.S.v. stabilisierten und ritualisierten Kommunikationsräumen) weitgehend identisch, hinsicht­lich der Macht­lagerung aber grundlegend verschieden waren. Erforscht werden soll die Verschiebung der Grenzen und Schwellen des Invektiven.

Porträt Sehne © Robert Jentzsch

Leitung Teilprojekt A

Name

Prof. Dr. Martin Jehne

Kontaktinformationen
Organisationsname

Sonderforschungsbereich 1285: "Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung"

Sonderforschungsbereich 1285: "Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung"

RJ7B5031.jpg © Robert Jentzsch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Teilprojekt A

Name

Jan Lukas Horneff

Mitglied des Vertrauensteams

Kontaktinformationen
Organisationsname

Sonderforschungsbereich 1285: "Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung"

Sonderforschungsbereich 1285: "Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung"

Adresse work

Besucheradresse:

Falkenbrunnen, Raum 274 Chemnitzer Straße 48b

01187 Dresden

work Tel.
+49 351 463-43859
fax Fax
+49 351 463-35236

degener quer tp a © René Plaul

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt A

Name

Hanna Maria Degener

Kontaktinformationen
Organisationsname

Sonderforschungsbereich 1285: "Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung"

Sonderforschungsbereich 1285: "Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung"

Adresse work

Besucheradresse:

Falkenbrunnen, Raum 274 Chemnitzer Straße 48b

01187 Dresden

work Tel.
+49 351 463-43860
fax Fax
+49 351 463-35236

Grundausstattung:

Dr. Christoph Lundgreen
Franziska Luppa
Bastian Schenk

Studentische Hilfskraft:
Alexander Eisold
Michael Krause

Ehemalige Mitarbeiter:

Georg Imgraben

Zu dieser Seite

Bastian Schenk
Letzte Änderung: 14.02.2019