Meike Beyer

Inhaltsverzeichnis

    1. Curriculum
      1. Promotionsprojekt
      2. Forschungsschwerpunkte
    2. Mitgliedschaften
    3. Publikationen
      1. Aufsätze
    4. Tagungen, Workshops, Konferenzen
Portraitfoto Meike Beyer © Studioline Photography
Name

Meike Beyer M.A., Dott.ssa (mag.)

Wissenschaftliche Hilfskraft

Kontaktinformationen
Organisationsname

Institut für Romanistik

Institut für Romanistik

Adresse work

Besucheradresse:

Wiener Straße 48, Raum 410

01219 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42388
fax Fax
+49 351 463-37709

Curriculum

  • seit Oktober 2018 Research Fellow im Archiv der Avantgarden (AdA) der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und wissenschaftliche Hilfskraft im SFB 1285, TP M ("Invektivität in literarischen und filmischen Darstellungen von Migration im Italien des 20./21. Jahrhunderts").
  • 04/2018 - 09/2018 Projektassistenz der GenderConceptGroup, Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften der TU Dresden.
  • 06/2014 - 03/2018 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Romanistik der TU Dresden, Professur für Italienische Literatur- und Kulturwissenschaft.
  • seit 2015 Promotionsstudium an der Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften der TU Dresden, Fachbereich Romanistik, Professur für Italienische Literatur- und Kulturwissenschaft.
  • 04 - 05/2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im EU-Projekt ENBaCH.
  • 10/2011 - 02/2014 Masterstudium in Kunstgeschichte und Conservazione e Gestione dei Beni Culturali an der Technischen Universität Dresden und der Università degli Studi di Trento (Doppia Laurea/Doppel-Master-Programm).
  • 10/2011-01/2012 sowie 02/2013 - 03/2014 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Romanistik der TU Dresden, Professur für Italienische Literatur- und Kulturwissenschaft (Prof. Dr. Elisabeth Tiller), Mitarbeiterin am EU-Projekt ENBaCH (European Network for Baroque Cultural Heritage) und an der Ausstellung Pöppelmann 3D. Bücher – Pläne – Raumwelten in Kooperation mit der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) und der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH.
  • 2009/2010 Sprachkurse und Auslandsaufenthalte in Italien.
  • 2008-2011 Bachelorstudium in Kunstgeschichte und Romanistik (Italienisch) an der Technischen Universität Dresden.

Promotionsprojekt

Ruggero Vasari und der Futurismus in Deutschland [Arbeitstitel] (Betreuerin: Prof. Dr. Elisabeth Tiller)

Forschungsschwerpunkte

Kunst- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts, Futurismus, Historische Avantgarden, Kulturelle Austauschprozesse, Kulturelle Übersetzung, Netzwerke und Kultur, Historische Netzwerkforschung.

Mitgliedschaften

  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Netzwerkforschung (DGNet); Sprecherin der AG "Netzwerke & Kultur" (zus. mit Dr. Sven Banisch, Dr. Philip Roth und Julia Thibaut)
  • Mitglied im Deutschen Romanisten Verband (DRV)
  • Mitglied im Deutschen Italianistenverband (DIV)

Publikationen

cover_buecherwelten_raumwelten

Redaktionelle Mitarbeit: Tiller, Elisabeth (Hg.): Bücherwelten – Raumwelten. Zirkulation von Wissen und Macht im Zeitalter des Barock, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2015.

Redaktionelle Mitarbeit: Tiller, Elisabeth / Lieber, Maria  (Hgg.): Pöppelmann 3D. Bücher - Pläne - Raumwelten. Online-Katalog zur Ausstellung im Buchmuseum der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) vom 17. Mai bis 01. September 2013. Zweite, überarbeitete Version, August 2013. [Download]

Aufsätze

Cineprese Futuriste © Edizioni Pendragon Cineprese Futuriste © Edizioni Pendragon
Cineprese Futuriste

© Edizioni Pendragon

Dal teatro futurista al cinema espressionista. Sviluppi internazionali e intermediali nel ciclo de L'uomo e la Macchina di Ruggero Vasari, in: Bittoto, Enrico (a cura di): Cineprese futuriste. Atti del Convegno internazionale nei cento anni del Manifesto della cinematografia futurista (Roma, 28 novembre 2016), Bologna: Pendragon, S. 77-105.

Der Nachlass Matthäus Daniel Pöppelmanns (zus. mit Anja Schwitzgebel), in: Tiller, Elisabeth (Hg.): Bücherwelten – Raumwelten. Zirkulation von Wissen und Macht im Zeitalter des Barock, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2015, S. 29-62.

Paintings, Valuables and Books. Notes on the Estate Record of Matthäus Daniel Pöppelmann (1662-1736), (zus. mit Anja Schwitzgebel), online publiziert [URL].

Tagungen, Workshops, Konferenzen

Netzwerkforschung in der Romanistik? Soziale Vernetzungen und kulturelle Verflechtungen am Beginn des 20. Jahrhunderts am Beispiel des Futurismus, Vortrag im Rahmen der Fachtagung "Das Paradigma der Relationalität", Deutsche Gesellschaft für Netzwerkforschung (DGNet)/Schader Stiftung, Schader-Forum, Darmstadt, 3./4. Dezember 2018.

Netzwerke des Futurismus in Deutschland nach 1918. Der Akteur Ruggero Vasari als kultureller Broker, Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung "Avantgarde - Migration - Kulturtransfer" (Prof. Dr. Roswitha Böhm), TU Dresden, 15. November 2018.

DGNet-Workshop „Kultur, Stadt und Netzwerke. Positionen, Verhältnisse und Herausforderungen für die Netzwerkforschung“, Organisation und Moderation zus. mit Prof. Dr. Christian Stegbauer, Prof. Dr. Iris Clemens, Dr. Philip Roth, Julia Thibaut, Martin Stark und der Schader-Stiftung, Darmstadt, Schader-Forum, 18./19. Januar 2018.

Ruggero Vasari als kultureller Broker zwischen Italien und Deutschland am Beispiel der Anthologie Junges Italien (1934), Vortrag im Rahmen des 11. Workshops Historische Netzwerkforschung "Stories and Structures", Augsburg, 25.-26. Mai 2017.

Ruggero Vasari. Netzwerk, Kultur, Übersetzung, Vortrag im Rahmen des XXXIII. Forum Junge Romanistik, "Transformationen. Wandel, Bewegung, Geschwindigkeit", Göttingen, 15.-17. März 2017.

Ruggero Vasari (1898-1968): Ein Akteur des 'Secondo futurismo' im Netzwerk der Moderne, Vortrag im Rahmen der Vorlesung "Futurismus" (Prof. Dr. Elisabeth Tiller), TU Dresden, 5. Januar 2017.

Ruggero Vasari (1898-1968): Ein futuristischer Akteur im Netzwerk der Moderne, Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Der Stand der Netzwerkforschung“, Darmstadt, Schader-Forum, 5./6. Dezember 2016.

Ruggero Vasari: un drammaturgo futurista in Germania, Vortrag im Rahmen des Convegno di Studi Internazionale del Centenario del Manifesto della Cinematografia futurista, Rom, Biblioteca Nazionale Centrale, 28. November 2016.

Vernetzt durch Teilen, Tauschen, Übersetzen: Migration und Netzwerkbildung, Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung "Migration und Medien", TU Dresden, 20.-22. Oktober 2016.

Books – Drafts – Spaces. Circulation and Materialisation of Knowledge in the Baroque Era. The case of M.D. Pöppelmann (zus. mit Anja Schwitzgebel), Vortrag im Rahmen der General Conference des European Network for Baroque Cultural Heritage (ENBaCH), Rom, 27.-29. März 2014. [Programm]

Baroque Fantasies: Creating Exotic Spaces. The Case of Dresden (zus. mit Josephine Klingebeil-Schieke), Vortrag im Rahmen des Workshops des European Network for Baroque Cultural Heritage (ENBaCH), Kiel, 20.-21. Januar 2012.

Zu dieser Seite

Meike Beyer
Letzte Änderung: 06.12.2018