13.11.2018; Vorstellung

Cineforum

Hole of Fame e.V.
20:30 - 22:30 Uhr
Monatlich am 13. Tag des Monats
Hole of Fame
Königsbrücker Str. 39
01099 Dresden
La grande bellezza © DCM (2013, Filmplakat) La grande bellezza © DCM (2013, Filmplakat)

La grande bellezza

La grande bellezza

La grande bellezza © DCM (2013, Filmplakat)

La vita è bella                          13. November
(1998, Roberto Benigni)
Toskana 1939: Guido verliebt sich in die Lehrerin Dora. Sie erleben eine wunderbare Romanze voller komischer Missgeschicke und zufälliger Begegnungen. Jahre später zerstören die Nazis das gemeinsame Glück, als Vater und Sohn Giosué deportiert werden. Aus Liebe folgt Dora, die nicht jüdisch ist, den beiden. Guido ist entschlossen, seinen Sohn vor den Schrecken zu schützen. Unter den unmenschlichsten Bedingungen behält er seinen Witz, seine Fröhlichkeit und seine Fantasie. Denn Giosué soll weiter daran glauben, dass das Leben schön ist!

La grande bellezza                    18. Dezember
(2013, Paolo Sorrentino)
Sommer. Rom erstrahlt in voller Pracht: schön und verführerisch. Wie Jep Gambardellas Leben. Doch hinter dem Verführer verbirgt sich ein desillusionierter Mensch, den die Oberflächlichkeit der opulenten Gesellschaft langweilt. Oft denkt er an seine literarische Arbeit, die ihm in seiner Jugend den großen Erfolg für seinen bisher einzigen Roman eingebracht hat. Außerdem schwelgt er in Erinnerungen an seine erste große Liebe. Mit seinem 65. Geburtstag wird ihm eines klar: Alles ist vergänglich. Auch in der ewigen Stadt.

Dogman                                       29. Januar
(2018, Matteo Garrone)         
Der sanftmütige Hundefriseur Marcello lebt in einem der von Kriminalität geplagten Außenbezirke Roms: Magliana. Ehre und Geld sind hier die einzigen Dinge, die zählen und so verkauft er zusätzlich Drogen, um sich und seine Tochter über Wasser zu halten. In diesem schwierigen Milieu sieht Marcello sich mit dem gewalttätigen Ex-Boxer Simoncino konfrontiert. Durch Simoncino landet der loyale Marcello im Gefängnis, wo er ein Jahr lang Zeit hat, um seine Vergeltung zu planen. Um seine Würde wiederherzustellen, holt der Hundefreund nach seiner Entlassung zu einem unerwarteten Racheakt aus.

Eintritt frei!

Zu dieser Seite

Maria Lieber
Letzte Änderung: 01.10.2018