07.11.2018 - 09.11.2018; Tagung

Die italienischsprachi­gen Handschriften der SLUB Dresden – neue Perspektiven der Forschung

07.11.2018, 18:30 Uhr - 09.11.2018, 18:00 Uhr
SLUB Dresden
Klemperer-Saal
Zellescher Weg 18
01069 Dresden

Handschriften-Tagung © R. Ahlers-Bergner Handschriften-Tagung © R. Ahlers-Bergner
Handschriften-Tagung

© R. Ahlers-Bergner

Die etwa 370 Codices Italici der SLUB bilden ein Handschriftenkorpus von hohem kulturgeschichtlichem Rang. Sie sind ein Zeugnis dafür, dass italienische Kunst und Kultur vor allem im 17. und 18. Jahrhundert am Dresdner Hof ein enormes Prestige hatten und die italienische Sprache auf hohem Niveau gesprochen, geschrieben und gelesen wurde.
In den Vorträgen der Tagung geht es zum einen um die Geschichte des Handschriftenkorpus; zum anderen werden die Inhalte einzelner Handschriften des Mittelalters und der Neuzeit angesprochen.

Eröffnungsvortrag
Prof. Dr. Eef Overgaauw (Berlin):
Handschriften von Dantes „Divina commedia“ in Berlin und Dresden
Mittwoch, 07. November 2018, 18:30 Uhr im Klemperer-Saal der SLUB

Die Tagung findet im Rahmen des DFG-geförderten Projektes „Erschließung und Digitalisierung von Handschriften in italienischer Sprache der SLUB Dresden“ und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Romanistik und dem Italien-Zentrum der Technischen Universität Dresden statt.

Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) – sowie durch die
Gesellschaft der Freunde und Förderer der SLUB e.V.

Zu dieser Seite

Maria Lieber
Letzte Änderung: 25.10.2018