25.10.2018 - 27.10.2018; Tagung

Italien-Polen. Kulturtransfer im europäischen Kontext

Società Dante Alighieri; Institut für Romanistik; Universität Breslau
25.10.2018, 15:00 Uhr - 27.10.2018, 14:00 Uhr
Dresden International University
World Trade Center
Freiberger Str. 37
01067 Dresden
Jupiter, Merkur und Tugend © Dosso Dossi: Jupiter, Merkur und Tugend (1530) Jupiter, Merkur und Tugend © Dosso Dossi: Jupiter, Merkur und Tugend (1530)

Jupiter, Merkur und Tugend

Jupiter, Merkur und Tugend

Jupiter, Merkur und Tugend © Dosso Dossi: Jupiter, Merkur und Tugend (1530)

Tagung - 2. romanistisch-slavistisches Kolloquium an der TU Dresden
Im heutigen Europa müssen bi- und trinationale Beziehungen auf der Ebene der Hoch- und Populärkultur ein Vehikel von grenzüberschreitender Zusammenarbeit mit Zukunftsperspektive sein. Aus einem gemeinsamen Blickwinkel von ItalianistInnen und PolonistInnen heraus, erscheint die Frage nach dem Dialog der beiden Kulturen noch nicht hinreichend erforscht. Das anvisierte Kolloquium möchte dabei sowohl historische Kontaktphänomene vertiefen als auch den Dialog zwischen den beiden Wissenschaftskulturen im Dreiergespräch befördern. Das Programm beinhaltet Vorträge von WissenschaftlerInnen aus Italien (Florenz, Faenza, Genua, Trento), Polen (Krakau, Breslau, Zielona Gora, Warschau) und Deutschland in deutscher, englischer, italienischer und polnischer Sprache, z.T. mit Übersetzungen. Das detaillierte Programm finden Sie auf der Webseite des Instituts für Romanistik.

Dr. Martin Henzelmann
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Slavistik der Universität Hamburg
PD Dr. Christoph Oliver Mayer
ist Privatdozent für französische und italienische Kultur- und Literaturwissenschaft an der TU Dresden  
Dott. Gianluca Olcese
ist Hochschuldozent an der Universität Wrocław und Vorstandsvorsitzender der Dante Alighieri Gesellschaft Wrocław

Dieses Vorhaben wird unterstützt aus Mitteln des Zukunftskonzepts der TU Dresden, finanziert aus der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder, von der Società Dante Alighieri (Sede centrale) und dem Institut für Romanistik der TU Dresden.

Zu dieser Seite

Maria Lieber
Letzte Änderung: 01.10.2018