11.12.2018; Vorstellung

Seine Exzellenz Händel

Haus der Kathedrale
19:30 Uhr
Haus der Kathedrale, Eingang Kanzleigäßchen
Schloßstraße 24
01067 Dresden

PD Dr. Christoph Oliver Mayer
Seine Exzellenz Händel © Christian Lorenz (2018) Seine Exzellenz Händel © Christian Lorenz (2018)

Seine Exzellenz Händel

Seine Exzellenz Händel

Seine Exzellenz Händel © Christian Lorenz (2018)

Eine (musikalische) Einführung in das Werk von Händel
„O süße Blicke – o teure Worte“ erklingt es bei Georg Friedrich Händel (1685-1759), dessen Liebesarien uns einen Einblick in sein Opern-Schaffen als „barocker Superstar“ geben.
Im Mittelpunkt steht dabei der „italienische Händel“, der, geboren in Halle/Saale und zunächst tätig in Hamburg, nach einigen Jahren in Italien sein Wirken vor allem in England entfaltete und damit ein Paradebeispiel für den europäischen Kulturtransfer geworden ist.

Das Ensemble
Die Solisten Antje Viehrig und Thomas Richter von Melms präsentieren exemplarische Stücke von Händel und werden durch Beiträge der Wortkünstlerin Marion Neumann bereichert.
Durch den Abend führt PD Dr. Christoph Oliver Mayer vom Italien-Zentrum der Technischen Universität Dresden.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Zu dieser Seite

Maria Lieber
Letzte Änderung: 15.10.2018