Veranstaltungen

Planspiel zur Entwicklungspolitik „Die Moros“ – Komplexe Problemlösungsstrategien Workshop am 24. und 31.05.2017

Teilnehmer: 9 Studierende des studienbegleitenden Angebots Regionalwissenschaften Lateinamerika

Das Projekt eines Planspiels zur Entwicklungspolitik war Bestandteil des Seminars „Hilfsorganisationen in Lateinamerika“ im Sommersemester 2017. Als Hinführung zum Thema wurde von Herrn Dähne, HTW Dresden, ein zweistündiger Vortrag zu den Grundlagen der Lösung komplexer Probleme gehalten. 
Um den Studierenden die Komplexität von entwicklungspolitischen Maßnahmen nahezubringen, wurde diese anwendungsorientierte Form eines digitalisierten Planspiels (über drei Stunden) gewählt. Die Studierenden konnten an einer konkreten Aufgabe innerhalb einer Gruppe den oft komplizierten Prozess der Entscheidungsfindung in der Entwicklungszusammenarbeit erfahren. Besonders interessant war hierbei, dass sowohl aufgabenbezogene Kenntnisse eine Rolle spielten als auch spezifische Merkmale gruppendynamischer Prozesse zur Sprache kamen. Das Planspiel erforderte kommunikative  Kompetenzen, Klarheit über strategische  und taktische Handlungsoptionen, strukturiertes Umsetzen von Entscheidungen und Bewertung von Handlungsergebnissen, allesamt Kompetenzen, die in realen entwicklungspolitischen Projekten von großer Bedeutung sind.
In der darauffolgenden Lehrveranstaltung (31.05.2017) wurde den Studierenden ein detailliertes strukturiertes Feedback gegeben. Die Teilnehmer des Workshops waren hoch motiviert und haben diese Veranstaltungsform als sehr positiv und hilfreich bewertet.
Der Workshop wurde überwiegend aus Fördermitteln der Santander Bank finanziert, der hier der Dank aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer gilt.

Zu dieser Seite

Almuth Kahl
Letzte Änderung: 27.07.2017