Dr. Martin Henzelmann

Forschungsschwerpunkte

  • Slavische Mikroliteratursprachen und Nichtstandardvarietäten
  • Sprachkontakt und Varietätenlinguistik (besonders west- und südslavischer Raum)
  • Sprachminderheiten und sprachliche Identitätsmuster
  • Fachsprachen (Rechtslinguistik, Ökolinguistik) 

Projekte - aktuell

Ukrainian Identity: The Self and the Other in the Context of Ukrainian Diaspora [zusammen mit der University of Alberta, Edmonton/Kanada; Projektleitung: H. Kuße. Förderprogramm great!ipidall (group to group exchange for academic talents) der Graduiertenakademie der TU Dresden]

Projekte - abgeschlossen

Projektmitarbeit

08/2015-05/2016    Kulturwissenschaftliche Linguistik: Werte, Diskurse und sprachliche Repräsentationen [TU Dresden, Institut für Slavistik zusammen mit der Kazan’er Föderalen Universität, Kazanʼ/Russland, Institut für Philologie und Interkulturelle Kommunikation; Projektleitung: H. Kuße. Förderprogramm great!ipidall (group to group exchange for academic talents) der Graduiertenakademie der TU Dresden]

10/2010-12/2012    Berufsbegleitende Weiterbildung zum Französischlehrer an Sächsischen Schulen [TU Dresden, Institut für Romanistik; Projektleitung: C. Mayer. Gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus]

Publikationen

Monographien

2016

Die Bunjewatzen. Eine ethnische Minderheit in Serbien und die Herausbildung ihrer Mikroliteratursprache. Specimina Philologiae Slavicae, 190. Leipzig. [Verlag Biblion Media, 131 Seiten. ISBN 978-3-86688-608-7]

2015

Authentizität als treibende Kraft bei der Herausbildung slavischer Mikroliteratursprachen (am Beispiel des Pomakischen und des Schlesischen). Specimina Philologiae Slavicae, 185. München/Leipzig/ Berlin/Washington D.C. [Dissertation, Verlag Biblion Media, 355 Seiten. ISBN 978-3-86688-581-3]

– Rezension von Klaus Steinke. In: Informationsmittel (IFB): Digitales Rezensionsorgan für Bibliothek und Wissenschaft. http://informationsmittel-fuer-bibliotheken.de/showfile.php?id=8157

Herausgeberschaft in Vorbereitung

Linguistik als diskursive Schnittstelle zwischen Recht, Politik und Konflikt. [Erscheint im Verlag Dr. Kovač; mit M. Novosolova. ISBN 978-3-8300-9459-3]

Wichtigste Aufsätze 

im Druck und in Vorbereitung

Die semantische Konzeption der Übersetzung des EU-Rechts: Ein Vergleich zwischen englischen, deutschen und bulgarischen Textbeispielen. [Fertiggestellt für das Bulgarien-Jahrbuch]

Ėkologičeskij diskurs i cennosti v russkom jazyke v zerkale grammatiki konstrukcij. [Fertiggestellt für Kuße, H./Fattachova, N. N. (Hg):  Kulturwissenschaftliche Linguistik und Sprachkulturologie. Dresdener und Kazan’er Beiträge zur Axiologie]

Frejmovaja semantika kak čast‘ grammatiki konstrukcij na primere russkogo i bolgarskogo jazykov. [Erscheint in Filologie rusă]

General Remarks on the Classification of Slavic Microlanguages. [Fertiggestellt für Belić, B./Nomachi, M./Stern, D. (eds.): Linguistic Regionalism in (Eastern) Europe]

Nominalphrasen im Serbischen im Kontext einer Konstruktionsgrammatik. [Fertiggestellt für den Sammelband zum XXIV. JungslavistInnen-Treffen]

Sprachenkonflikt oder situative Sprachverwendung? Das Ukrainische und das Russische in der gegenwärtigen Literatur in der Ukraine (Donbas – arena vijny). [Fertiggestellt für den Sammelband zum XXV. JungslavistInnen-Treffen]

The Bulgarian Version of the Official Journal of the European Union. Linguistic Approaches. [Erscheint in: Čuždoezikovo obučenie. Foreign Language Teaching. Naučno-metodičesko spisanie]

2016

Das Schlesische als Sonderfall in der slavischen Mikrosprachenforschung. In: Kuße, H./Scharlaj, M. (Hg.): Linguistische Beiträge zur Slavistik. XXIII. JungslavistInnen-Treffen in Dresden, 18.-20. September 2014. Specimina Philologiae Slavicae, 188. Leipzig, S. 101-118.

Der Ausbau des Bunjewatzischen zu einer südslavischen Mikroliteratursprache. In: Zeitschrift für Slawistik 2016, 61 (2), S. 353-368.

Ein konstruktionsgrammatischer Blick auf Fraseologismen im Tschechischen. In: Nauka. Obrazovanie. Kul’tura. Vklad molodych issledovatelej. Sbornik statej po materialam III meždunarodnoj naučnoj konferencii. Novočerkassk, S. 263-267.

Frejmovaja semantika v zerkale ėkologičeskogo diskursa v russkom jazyke na primere tekstov o Volžsko-Kamskom zapovednike. In: Filologija i kul’tura. Philology and Culture, 1/2016, 43, S. 158-163. [Mit N. Federova]

Ein Überblick über lexikalische, morphologische und syntatische Strukturen des Dialekts von Malomirovo in der Region Elchovo. In: Linguistique Balkanique-Balkansko ezikoznanie, 55/1/2016, S. 19-32. [Mit I. G. Iliev]

2015 

Fünf Thesen zu den Ausbauversuchen der oberschlesischen Idiome. In: Weigl, A./Nübler, N./Naumann, K./Movchan, Y. (Hg.): Junge Slavistik im Dialog IV. Beiträge zur VII.-IX. Slavistischen Studentenkonferenz. Schriftenreihe Studien zur Slavistik. Band 33. Hamburg, S. 101-112.

– Sammelband rezensiert von Radünzel, C. In: Canadian Slavonic Papers, 58 (4), 2016, S. 430-431.

Osobenosti na govora v selo Malomirovo, Elchovsko. In: Keremidčeva, S. (Hg.): Săvremennite izmerenija na edno naučno prozrenie. Dokladi ot Meždunarodnata naučna konferencija v čest na 150-tata godišnina ot roždenieto na Vatroslav Oblak (1864-1896). Sofija, S. 88-108. [Mit I. G. Iliev]

– Sammelband rezensiert von Vitanova, M. In: Bălgaristika Bulgarica. Informacionen bjuletin, 30/2015, S. 96-101.

Problems of Translation in European Legal Language: The Case of Ecological Terminology in Bulgarian. Übersetzungsprobleme der europäischen Rechtssprache: Die ökologische Terminologie im Bulgarischen. In: Naučni trudove na Rusenskija universitet. 2015, tom 54, serija 6.3, S. 57-61.

Schwierigkeiten bei der Zuordnung des „Pomakischen“ zu den slavischen „Mikroliteratursprachen“. In: Linguistique Balkanique-Balkansko ezikoznanie, 54/2-3/2015, S. 319-330.

2014

Written Forms of Slavic Microlanguages. A Short Overview on Two Examples. In: Milev, R. (Hg.): Scriptora Mundi. Writings of the World. The First International Review on Writing and Written Cultures of the World. Volume 1. Sofia, S. 331-339.

– Publikation rezensiert von Soukup, P. A. In: The Free Library.  https://www.thefreelibrary.com/Milev,+Rossen+(Ed.)%3A+Scriptura+Mundi %3A+Writings+of+the+World.-a0409236087

2013

Razvoj rusinskog jezika od 1945. godine do danas. In: Savremena proučavanja jezika i književnosti. Zbornik radova sa IV naučnog skupa mladih filologa Srbije održanog 17. marta 2012. godine na Filološko-umetničkom fakultetu u Kragujevcu. Kragujevac, S. 669-676.

Săvremennata mikrolingvistika – perspektivi i problemi (knižoven ezik i mikroezik). In: Paisievi četenija. Ezikoznanie. Plovdiv 2 – 3 noemvri 2012 g. Naučni trudove. Tom 50, kn. 1, sb. V. 2012. Filologija. Plovdiv, S. 58-69.    

2012

Formirovanie i perspektivy slavjanskich mikrojazykov: Rusinskij v Serbii v sravnenii s kašubskim v Polʼše. In: Nasleđe. Časopis za književnost, jezik, umetnost i kulturu. Godina IX, broj 22. Kragujevac, S.111-123.

Gibt es wirklich einе „pomakische“ Kleinschriftsprache? Die Einschätzung in Bulgarien im Vergleich mit der Perspektive der Mikrolinguistik. In: Linguistique Balkanique-Balkansko ezikoznanie, 51/1/2012, S. 37-46.

Kratkij obzor innovacionnych processov i problem pri formirovanii slavjanskich mikrojazykov. In: Sulejmenova, Ė. D.  (Hg.): Jazyk i innovacii. Meždunarodnaja konferencija „Achanovskie čtenija” pod ėgidoj MAPRJAL (materialy dokladov i soobščenij). Almaty, S. 320-322.

2011

Fragen der tschechischen Rechtssprache: Genus Verbi und Illokutionen. In: Rösch, O. (Hg.): Interkulturelle Studien zum osteuropäischen Sprach- und Kulturraum. Wildauer Schriftenreihe, Band 7. Berlin, S. 100-114.

– Sammelband rezensiert von Tomskaja, M. V. In: Referativnyj žurnal „Social’nye i gumanitarnye nauki“ Rossijskoj Akademii nauk, Institut naučnoj informacii po obščestvennym naukam, serija 6. Jazykoznanie 2013/1, S. 81-86.

Wichtigste Buchbesprechungen und Rezensionen

im Druck und in Vorbereitung

Branković, J. u.a. (Hg.): Mustafa Imamović. 45 godina naučnog i publicističkog rada. Zbornik radova. Posebna izdanja. Knjiga 6. Sarajevo/Gradačac 2010. 367 Seiten. [Erscheint in Balkanistica]

Comati, S. u.a. (Hg.): Bulgarien-Jahrbuch 2012. München/Berlin/Washington D. C. 2014. 206 Seiten. [Erscheint in Balkanistica]

Erolova, J.: Dobrudža. Granici i identičnosti. Sofija 2010. 319 Seiten. [Erscheint in Romanoslavica]

Ivanova, E. (Hg.): Pomacite: versii za proizchod i săvremenna identičnost. Sofija 2013. 200 Seiten. [Erscheint in Südost-Forschungen]

Petrović, T. (ed.): Mirroring Europe: Ideas of Europe and Europeanization in Balkan Societies. Balkan Studies Library, 13. Leiden/Boston 2014. 224 Seiten. [In Vorbereitung für Balkanistica]

Schaller, H./Comati, S./Krauß, R. (Hg.): Bulgarien-Jahrbuch 2013. München/Leipzig/Berlin/Washington, D. C. 2015. 288 Seiten. [Erscheint in Linguistique Balkanique-Balkansko ezikoznanie

Schaller H./Zlatanova, R. (Hg.): Silvae Bulgaricae. Vorträge vom 6. November 2009 anläßlich des 80. Geburtstages von Dr. Horst Röhling. Bulgarische Bibliothek, Neue Folge, 16. München/Berlin 2012. 132 Seiten. [In Vorbereitung für Balkanistica]

Studer, P./Werlen, I. (eds.): Linguistic Diversity in Europe. Current Trends and Discourses. Berlin/Boston 2012. 349 Seiten. 

Zoltán, A.: Interslavica. Issledovanija po mežslavjanskim jazykovym i kul’turnym kontaktam. Moskva 2014. 224 Seiten.

2016 

Blagoeva, D./Kolkovska, S./Lišková, M. (Hg.): Problemi na neologijata v slavjanskite ezici. Sofija 2013. 358 Seiten. In: Ezikov svjat. Linguistic World. Orbis linguarum 2016, 13 (2), S. 93-95.

Bošnjaković, Ž./Sikimić, B.: Bunjevci. Etnodijalektološka istraživanja 2009. Subotica/Novi Sad 2013. 303 Seiten. In Linguistique Balkanique-Balkansko ezikoznanie, 55/1/2016, S. 129-131.

Crestianicov, E. (Hg.): Intercultural Communication in the New Millennium. Articles Based on the Papers Presented at the International Conferences 2010-2012. Centrul editorial-poligrafic al USM. Chişinău 2012. 153 Seiten. In: Balkanistica, Volume 29 (2016), S. 329-331.

Dedaić, M. N./Mišković-Luković, M. (Hg.): South Slavic Discourse Particles. Amsterdam/Philadelphia 2010. 166 Seiten. In: Balkanistica, Volume 29 (2016), S. 324-326.

Makarcev, M. M./Sedakova, I. A./Civʼjan, T. V. (Hg.): Balkanskij spektr: ot sveta k cvetu. Institut slavjanovedenija RAN. Centr lingvokulʼturnich issledovanij „BALCANICA“. Balkanskie čtenija 11. Tezisy i materialy. 22-24 marta 2011 goda. Moskva 2011. 200 Seiten. In: Balkanistica, Volume 29 (2016), S. 327-328.

Troeva, E.: Religija, pamet, identičnost. Bălgarite mjusjulmani. Sofija 2011. 185 Seiten. In: Zeitschrift für Balkanologie 2016, 52 (2), S. 282-286.

Zelengora, G.: Pomacite v Turcija. E-Publikation 2012. 194 Seiten. In: Zeitschrift für Slawistik 2016, 61 (3), S. 542-548.

2015

Myuhtar-May, F.: Identity, Nationalism, and Cultural Heritage under Siege. Five Narratives of Pomak Heritage – From Forced Renaming to Weddings. Balkan Studies Library 14, Leiden/Boston 2014. 278 Seiten. In: Zeitschrift für Slawistik 2015, 60 (3), S. 480-484.

Schaller, H./Zlatanova, R. (Hg.): Kontinuität gegen Widerwärtigkeit. Vorträge anlässlich des 80. Geburtstages von Dr. h.c. Norbert Randow am 2. März 2010 in Berlin. Bulgarische Bibliothek, Neue Folge, Bd. 17, München/Berlin/Washington D.C. 2013. 129 Seiten. In: Zeitschrift für Balkanologie 2015, 51 (1), S. 149-151.

2014

Hentschel, G. (Hg.): Variation und Stabilität in Kontaktvarietäten. Beobachtungen zu gemischten Formen der Rede in Weißrussland, der Ukraine und Schlesien. Beiträge zu einem “Thematischen Block” auf dem XV. Internationalen Slavistentag in Minsk, Weißrussland, August 2013. Studia Slavica Oldenburgensia 21, Oldenburg 2013. 107 Seiten. In: Zeitschrift für Slawistik 2014, 59 (1), S. 130-133.

Übersetzungen

2014 

Aghasyan, A. L.: Armenien – Der Schutz der Biodiversität und das System der besonders zu schützenden Naturgebiete. In: Grunewald, K./Bastian, O./Drozdov, A. (Hg.): TEEB-Prozesse und Ökosystem Assessment in Deutschland, Russland und weiteren Staaten des nördlichen Eurasiens. BfN-Skripten 372, S. 260-272. [Zweisprachige Ausgabe Deutsch-Russisch; Übersetzung aus dem Russischen].

Chomič, V. S.: Weißrussland – Erfahrungen und Perspektiven in der Erforschung von     Ökosystemdienstleistungen. In: Grunewald, K./Bastian, O./Drozdov, A. (Hg.): TEEB-Prozesse und Ökosystem Assessment in Deutschland, Russland und weiteren Staaten des nördlichen Eurasiens. BfN-Skripten 372, S. 354-367. [Zweisprachige Ausgabe Deutsch-Russisch; Übersetzung aus dem Russischen]. 

Drozdov, A. W./Khoroshev, A. W.: Regionale Aspekte der Bewertung von Ökosystemdienstleistungen (ÖSD). In: Grunewald, K./Bastian, O./Drozdov, A./Grabovsky, V. (Hg.): Erfassung und Bewertung von Ökosystemdienstleistungen (ÖSD). Erfahrungen, insbesondere aus Deutschland und Russland. BfN-Skripten 373, S. 224-237. [Zweisprachige Ausgabe Deutsch-Russisch; 2014; aus dem Russischen].

Lisovskyi, S. A.: Erfahrungen und Perspektiven hinsichtlich der Erforschung von Ökosystemdienstleistungen. In: Grunewald, K./Bastian, O./Drozdov, A. (Hg.): TEEB-Prozesse und Ökosystem Assessment in Deutschland, Russland und weiteren Staaten des nördlichen Eurasiens. BfN-Skripten 372, S. 328-339. [Zweisprachige Ausgabe Deutsch-Russisch; aus dem Russischen].

Melnik, L. G./Degtjareva, I. B.: Bewertung der Nutzung von Ökosystemdienstleistungen (ÖSD) in der Territorialplanung. In: Grunewald, K./Bastian, O./Drozdov, A. /Grabovsky, V. (Hg.): Erfassung und Bewertung von Ökosystemdienstleistungen (ÖSD). Erfahrungen, insbesondere aus Deutschland und Russland. BfN-Skripten 373, S. 340-349. [Zweisprachige Ausgabe Deutsch-Russisch; 2014; aus dem Russischen].

Semenov, J. M.: Nutzungsmöglichkeiten der Landschaftsplanung bei der Herausbildung eines Marktes für Ökosystemdienstleistungen. In: Grunewald, K./Bastian, O./Drozdov, A. /Grabovsky, V. (Hg.): Erfassung und Bewertung von Ökosystemdienstleistungen (ÖSD). Erfahrungen, insbesondere aus Deutschland und Russland. BfN-Skripten 373, S. 350-356. [Zweisprachige Ausgabe Deutsch-Russisch; Übersetzung aus dem Russischen].  

2012

Choleva-Dimitrova, A.: Prof. Dr. Sc. Vasil Rainov anlässlich des 70. Geburtstags. In: Linguistique Balkanique-Balkansko ezikoznanie, 2012, 51 (2-3), S. 229-232. [Übersetzung aus dem Bulgarischen].

Tagungsberichte, Publizistik und Übersetzungen 

im Druck

Konferenzbericht zum 1. Slavistisch-romanistischen Kolloquium an der TU Dresden zum französisch-bulgarischen Kulturaustausch. [Erscheint in Bulgarien-Jahrbuch; mit C. Mayer]

2016

14. Meždunarodna konferencija „Meždukulturna komunikacija i meždukulturno obučenie“. In: Čuždoezikovo obučenie. Foreign Language Teaching. Naučno-metodičesko spisanie, Volume 43, Number 3, 2016, S. 313-315.    

Părvi slavjansko-romanski kolokvium „Bălgarsko-frenskite kulturni otnošenija“. In: Čuždoezikovo obučenie. Foreign Language Teaching. Naučno-metodičesko spisanie, Volume 43, Number 5, 2016, S. 582-583; mit C. O. Mayer]

Tagungsbericht zum 14. Workshop Interkulturelle Kommunikation und interkulturelles Lernen. Institut für Slavistik der Technischen Universität Dresden 12.-14.Mai 2016. In: Zeitschrift für Slawistik 2016, 61 (4), S. 727-731.

Miszellen

2016

Exkursion zur Wiege der slavischen Kultur. Slavistik-Studenten der TUD reisen nach Bulgarien und erkunden Plovdiv. In: Dresdner Universitätsjournal, 27. Jahrgang, Nr. 10/2016, S. 5. (https://tu-dresden.de/gsw/slk/slavistik/studium/exkursionen)

2006

Kanada: ein Land - zwei Sprachen. [Essay auf der Homepage des Centrums für interdisziplinäre franko-kanadische und franko-amerikanische Forschungen Québec-Sachsen/CIFRAQS] (https://tu-dresden.de/gsw/slk/romanistik/das-institut/einrichtungen/cifraqs/profil)

Vorträge und Präsentationen

2017

Die Bunjewatzen in Serbien: Sprache, Geschichte und Identität. [Georg-August-Universität Göttingen. Gastvortrag]

2016  

Slovotvorba v češtině. [Karlsuniversität Prag]

Morfologija sovremennogo russkogo jazyka. [Karlsuniversität Prag]

Slovanské mikrojazyky: Kašubština, hornolužická srbština, dolnolužická srbština, rusínština a rezijanština. [Karlsuniversität Prag]

Jazykový a kulturní vývoj Bunjevců v Srbsku. [Karlsuniversität Prag]

Die Flüchtlingskrise in Deutschland. [Universität Bukarest]

Allgemeine Bemerkungen zur interkulterellen Kommunikation. [Universität Bukarest]

General Remarks on Russian Morphology. [Universität Bukarest]

Russkij jazyk v kontekste slavjanskich i indoevropejskich jazykov. [Universität Bukarest]

Die Flüchtlingskrise in den deutschen Medien. [Universitatea Titu Maiorescu, Bukarest]

Die Sprachenvielfalt in Deutschland. [Kazan’er Föderale Universität, Kazan‘/Russland] 

Istoričeskoe razvitie zvukovoj sistemy v slavjanskich jazykach. [Kazan’er Föderale Universität, Kazan‘/Russland] 

Hybridität als stilistische und lexikalische Variante im Bulgarischen. [TU Dresden, 14. Internationaler Workshop Interkulturelle Kommunikation und Interkulturelles Lernen]

Problemi pri prevoda na evropejskata juridičeska terminologija v bălgarskija ezik. [Seminar Meždukulturni mediani (Bălgarija, Germanija, Rusija). Universität Paisii Hilendarski Plovdiv] (http://www.russkiymir.ru/news/207417/)

Zur Übersetzung bulgarischer Rechtstexte. [Friedrich-Schiller-Universität Jena, Konferenz Bulgarische Sprache, Literatur & Kultur in Europa]

Transfert linguistique comme transfert culturel : la Bulgarie et son européanisation à travers la langue française. [TU Dresden, 1. Slavistisch-romanistisches Kolloquium]

The Use of Russian and Ukrainian Languages in Recent Conflictual Settings. [2016 ASEEES-MAG Summer Convention, Lʼviv]

Was sind Erinnerungsorte und wie werden sie sprachlich konstruiert? [Serbski Institut w Budyšinje / Sorbisches Institut Bautzen, 2. Kolloquium „Konstellationen sorbischer Identität“]

Situative Verwendung des Ukrainischen und des Russischen in der Ukraine. [XXV. JungslavistInnen-Treffen, Georg-August-Universität Göttingen]

Język polski i język czeski jako języki prawne w UE. [Öffentlicher Vortrag im Rahmen der ERASMUS-Lehrmobilität, Uniwersytet Wrocławski]

Język rosyjski jako język prawny. [Öffentlicher Vortrag im Rahmen der ERASMUS-Lehrmobilität, Uniwersytet Wrocławski]

Russia’s Linguistic View on Ukraine. [Language and Culture in Post-Maidan Ukraine: Transformations at Work. University of Alberta, Edmonton/Kanada]

Die Darstellung der Flüchtlingskrise in der bulgarischen Presse. [Kulturwissenschaftliche Impulse in Theorie und Praxis: Integration – Evolution? Revolution? Italienisches Honorarkonsulat Dresden]

Sprachliche Identitätskonstrukte der Bunjewatzen in Serbien. [Interdisziplinäres Symposium „Auge und Sehen Sichtbares und Unsichtbares / Schein und Sein in den Kulturen Südosteuropas“, Balkanologenverband Berlin]

Mystifizierung als sprachgenerierende Größe in Oberschlesien unter Berücksichtigung des Obersorbischen. [Dźěłarnička „Serbske wopomnjenske městna moderny“ / Workshop „Sorbische Erinnerungsorte der Moderne“, Serbski Institut w Budyšinje / Sorbisches Institut Bautzen]

2015

Novi koncepcii pri izsledvaneto na slavjanskite mikroezici. [Universität Sv. Kliment Ochridski Sofia, Jubilejna naučna konferencija „Filologijata – klasičeska i nova“ na fakulteta po klasičeski i novi filologii] (https://www.uni-sofia.bg/index.php/novini/novini_i_s_bitiya/filologiya_klasicheska_i_nova_50_godini_samostoyatelen_fakultet_po_klasicheski_i_novi_filologii)

Das Bunjewatzische – eine štokavische Schriftsprache en miniature? [Universität Hildesheim, 13. Internationaler Workshop Interkulturelle Kommunikation und Interkulturelles Lernen]

Schlesien auf dem Weg zu einer europäischen histoire croisée. [Language, Culture and Society. The Challenges of Transformation in Europe. Università degli Studi di Trento/Italien, Summer School.] 

– Bericht über die Veranstaltung von Müller, C./Heber, M.: Migration und Transformation. Summer School in Trento. Interkulturelle und interdisziplinäre Perspektiven auf Europa. In: Dresdner Universitätsjournal, 26. Jahrgang,Nr. 14/2015, S.8.

Nominalphrasen im Serbischen im Kontext der Konstruktionsgrammatik. [Universität zu Köln, XXIV. JungslavistInnen-Treffen] (http://www.jungslavisten.de/)

Osobenosti na săvremennite slavjanski mikroezici. [Universität Plovdiv/Bulgarien]

Osobenosti na morfologijata na slavjanskite ezici. [Universität Plovdiv, Zweigstelle Kărdžali]

Theoretische Überlegungen zu den Klassifikationskriterien slavischer Mikroliteratursprachen. [Deutscher Slavistentag Gießen] (https://www.uni-giessen.de/fbz/fb05/slavistik/slavistentag2015)

Problems of Translation in European Legal Language: The Case of Ecological Terminology in Bulgarian. [Angel-Kănčev-Universität Ruse/Bulgarien, Annual Conference]

Grammatika konstrukcij i ėkologičeskij diskurs. [TU Dresden. Präsentation des Teilprojekts im Projekt Kulturwissenschaftliche Linguistik: Werte, Diskurse und sprachliche Repräsentationen mit der Föderaluniversität Kazanʼ/Russland]

2014

Die Pomaken. Ihre Kulturgeschichte und einige sprachliche Besonderheiten. [Leipzig, Europa-Haus Leipzig e. V.] (http://www.europa-haus-leipzig.de/index.php/veranstaltungen/aktivitaeten-2014/86-information/274-die-pomaken-vortrag-und-gespraech)

Fünf Thesen zu den Ausbauversuchen der oberschlesischen Idiome. [Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 9. Internationale Konferenz „Junge Slavistik im Dialog“]

Dokumentation eines Praxisprojekts: Organisation eines Doktorandenforums der Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften. [TU Dresden, Kompetenzschule Get Started; mit S. Metan.]

Das Oberschlesische – ein Sonderfall in der Slavia? [TU Dresden, XXIII. JungslavistInnen-Treffen] (http://www.jungslavisten.de/)

2013         

Jezyk łemkowski/rusiński. [Universität Wrocław/Polen] 

Mikrojęzyki słowiańskie. [Universität Wrocław/Polen]

Die slavischen Sprachen und slavische Minderheitensprachen in Europa. [Universität Wrocław/Polen]

Języki słowiańskie wśród języków indoeuropejskich. [Universität Wrocław/Polen]

Die Pomaken in Bulgarien. [Deutsch-Bulgarische Gesellschaft Dresden e.V.]

Soziolinguistische Dimensionen der bulgarischen Dialekte in Serbien und Griechenland im Kontrast. [TU Dresden, 11. Internationaler Workshop Interkulturelle Kommunikation und Interkulturelles Lernen]

Săvremennite mikroezici – perspektivi i problemi. [Universität Plovdiv/Bulgarien] 

2012

Razvoj rusinskog jezika od 1945. godine do danas. [Universität Kragujevac/Serbien, IV naučni skup mladih filologa Srbije]

Zur Herausbildung von Kleinschriftsprachen auf der Balkanhalbinsel. [Universität     Hildesheim, 10. Internationaler Workshop Interkulturelle Kommunikation und Interkulturelles Lernen]

Săvremennata mikrolingvistika: perspektivi i problemi. [Universität Plovdiv/ Bulgarien. Paisievi četenija. 250 godini „Istorija slavjanobălgarska“. Jubilejna meždunarodna konferencija]

Grundzüge der bretonischen Sprache in Frankreich. [TU Dresden, Wissenschaftliches Praxisseminar zur Bretagne]

2011

Kleine Sprachen in der Slavia: Tatsachen, Irrtümer und Prognosen. [Wirtschaftsuniversität Wien, 9. Internationaler Workshop Interkulturelle Kommunikation und Interkulturelles Lernen] 

2010

Fragen der tschechischen Rechtssprache (Genus Verbi und Illokutionen). [TU Dresden, 8. Internationaler Workshop Interkulturelle Kommunikation und Interkulturelles Lernen]

Mitgliedschaften

Lehraustausch (ERASMUS+ Staff Mobility) 

02/2016 - Karlsuniversität Prag/Tschechische Republik

09/2015 - Universität „Paisii Hilendarski“ in Plovdiv/Bulgarien 

11/2013 - Universität „Paisii Hilendarski“ in Plovdiv/Bulgarien 

03/2013 - Universytet Wrocławski/Polen 

Weitere Auslandsaufenthalte 

03/2016-04/2016 - Projektarbeit Kazan’er Föderale Universität, Kazan’/Russland (http://kpfu.ru/philology-culture/dajdzhest/lekcii-germanskih-uchenyh-slavistov-230339.html)

08/2015-09/2015 - Summer School „Language, Culture and Society. The Challenges of Transformation in Europa“, Università degli Studi di Trento

03/2015 - Forschungsaufenthalt Subotica/Serbien

09/2014 - University of Alberta, Edmonton/Kanada

10/2011-03/2012 - Universität „Paisii Hilendarski“, Plovdiv/Bulgarien

03/2009 - Polnische Akademie der Wissenschaften (Instytut Języka Polskiego, Instytut Slawistyki PAN), Warschau/Polen

08/2007 - Letní školy slovanských studií, Karlsuniversität Prag/Tschechische Republik (http://lsss.ff.cuni.cz/)

03/2007 - Willa Decjusza, Krakau/Polen

Organisation von Tagungen

2017

Linguistik als diskursive Schnittstelle zwischen Recht, Politik und Konflikt

2016

14. Internationaler Workshop Interkulturelle Kommunikation und Interkulturelles Lernen. Kulturelle und sprachliche Hybriditäten

Erstes Slavistisch-romanistisches Kolloquium. Bulgarisch-französischer Kulturtransfer 

Fakultätsweites Forum für Doktoranden an der Fakultät SLKBegründung eines Forums für Doktoranden an der Fakultät SLK (mit Saskia Metan und Robert Troschitz)

Vita

Akademische Ausbildung

SoSe 2005 - SoSe 2010 

Studium der Slavistik und Romanistik der TU Dresden mit Auslandsaufenthalten an der Karlsuniversität Prag und an der Universität Limoges/Frankreich, Abschluss als Magister Artium (M. A.)

WiSe 2010-SoSe 2015 

Promotionsstudium am Institut für Slavistik der TU Dresden mit Forschungsaufenthalt an der Universität „Paisii Hilendarski“ in Plovdiv/Bulgarien, Promotion zur Herausbildung von slavischen Mikroliteratursprachen (summa cum laude)

Aktuelles Habilitationsprojekt zur Konstruktionsgrammatik (Russisch, Polnisch, Ukrainisch)

Beruflicher Werdegang

WiSe 2014 bis jetzt - Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Slavistik

SoSe 2012-WiSe 2014 - Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Slavistik

WiSe 2012-SoSe 2014 - ERASMUS-Koordinator der Fakultät SLK 

WiSe 2010-WiSe 2012 - Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Romanistik

SoSe 2007- WiSe 2010 -  Studentische Hilfskraft am Institut für Slavistik

Zu dieser Seite

Nils Hilkenbach
Letzte Änderung: 06.02.2017