Ein Stapel Bücher © Amac Garbe Studierende auf dem Campus © Amac Garbe

Studieren an der Professur für Energiewirt­schaft

Das Lehrangebot verfolgt einen interdisziplinären Ansatz von technischen, betriebs- und volkswirtschaftlichen Aspekten und hat den Anspruch, sowohl wissenschaftlich als auch praxisorientiert zu sein. Dabei werden Themen der gesamten energetischen Wertschöpfungskette, die Entwicklung der europäischen Strom- und Gasmärkte als auch die Integration erneuerbarer Energien in den Fokus gestellt und zielgruppenorientiert vermittelt.

mehr erfahren Studieren an der Professur für Energiewirtschaft

Wichtige Themen im Überblick

Studierende im Hörsaal © Amac Garbe

Wissenschaftlich als auch praxisorientierte Lehre

Die Professur für Energiewirtschaft bildet Studierende für eines der größten Herausforderungen der Zeit aus. Der Umbau des Energiesystems erfordert exzellente Fachkräfte, die diese Entwicklung mitgestalten. Das Fach Energiewirtschaft vermittelt eine anwendungsorientierte und zugleich theoretisch fundierte Einführung in die Funktionsweise der deutschen und internationalen Energiemärkte sowie das strategische Unternehmensverhalten auf diesen Märkten.  Die Lehrveranstaltungen richten sich sowohl an die zukünftigen Manager/-innen in der Energiewirtschaft und anderen Sektoren als auch an zukünftige Analysten, Banker, Berater, Wirtschaftsforscher, Regulierer und Vertreter von Verbänden und der öffentlichen Hand. Daher setzt die Professur auf ein interdisziplinäres Lehrkonzept, das die gesamte energetische Wertschöpfungskette und die Energiemärkte in Betracht zieht. Die technischen, betriebs- und volkswirtschaftlichen Aspekte umfassen u.a. die Entwicklung der europäischen Strom- und Gasmärkte als auch die Integration erneuerbarer Energien und werden in den Veranstaltungen sowohl wissenschaftlich als auch praxisorientiert vermittelt. Durch interessante Projekt- und Seminararbeiten zu gegenwärtigen Entwicklungen in der Energiewirtschaft können die Studierende ihr erlerntes Wissen praktisch anwenden und selbst relevante Wirkungsmechanismen identifizieren und quantifizieren. Dies kann das Fundament für eine qualitativ hochwertige Abschlussarbeit und damit den weiteren Entwicklungsweg in Forschung oder Praxis der Studierende werden.

Die aktuellen Veranstaltungen des Semesters finden sich im Stundenplan

Aktuelle Informationen zum Studium