02.07.2018; Kolloquium

290. Dresdner Automatisierungs­technisches Kolloquium

13:00 Uhr
Konferenzraum des Fraunhofer IVI Dresden
Zeunerstraße 38, 01069 Dresden

Dr. Sebastian Trimpe

Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Stuttgart

Thema:

Intelligente Regelungssysteme: Autonome Regelung mittels moderner Datentechnologien

Kurzfassung:

Dank moderner Computertechnologie können wir heute mehr Daten erfassen, speichern, verarbeiten und teilen als je zuvor. Das eröffnet grundlegend neue Möglichkeiten für den Entwurf und Betrieb von Regelungs- und Automatisierungssystemen, welche die Grundlage zukünftiger technischer Systeme bilden, die eigenständig in der physikalischen Welt agieren. Dieser Vortrag gibt einen Einblick in unsere Forschung, bei der wir moderne Datentechnologien für die Entwicklung intelligenter Regelungssysteme einsetzen. Ich präsentiere neue Algorithmen und Methoden, mit denen technische Systeme selbstständig (i) optimale Regelungen und Modelle aus Daten lernen, (ii) sich flexibel über Datennetzwerke untereinander austauschen und kooperieren und (iii) dabei ihre Ressourcen bewusst und sparsam einsetzen. Experimente auf autonomen Systemen wie einem humanoiden Roboter und einem balancierenden Würfel veranschaulichen die theoretischen Ergebnisse.

Zu dieser Seite

Anna Fejdasz
Letzte Änderung: 18.05.2018