23.05.2018; Kolloquium

615. VDE Elektrotechnisches Kolloquium

16:30 - 18:00 Uhr
Toeplerbau | TOE 317
Mommsenstraße 10, 01069 Dresden
Dipl.-Ing. Stefan Fassbinder, Deutsches Kupferinstitut Düsseldorf

Überraschend schnell kam die Wende der LED von der exotischen Innovation zum alltagstauglichen Gebrauchsprodukt. Anfänglich mit allerlei „schiefen“ Argumenten propagiert, muss man nun, da die LED tatsächlich eine noch höhere Effizienz aufweist als Leuchtstofflampen, nicht mehr behaupten, sie täte es. Vielmehr kann man sich nun auf die vielen anderen Vorteile konzentrieren, die diese Technik bietet, so etwa die freie Auswahl zwischen breit strahlenden und gerichteten Lichtquellen, farbige Lampen
einschließlich variabler Farben, hohe Lichtausbeute auch im gedimmten Betrieb und die Möglichkeit zum Aufbau extrem kleiner Lichtquellen. Die Netzrückwirkungen hingegen unterscheiden sich nicht von denen elektronischer Betriebsgeräte für  Leuchtstofflampen und denen aller anderer elektronischer Kleingeräte.

Zu dieser Seite

Oeffentlichkeitsarbeit eui
Letzte Änderung: 16.05.2018