01.12.2017; Vortrag

Gastvortrag

Lehrstuhl Elektrische Maschinen und Antriebe; Elektrotechnisches Institut; Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
09:20 - 10:50 Uhr
GOE 127
Helmholtzstraße 9
1. Obergeschoss
Dr.-Ing. Heiko Stichweh (Disziplinarische Leitung der Abteilung Innovation der Lenze SE)

Dr.-Ing. Heiko Stichweh
Disziplinarische Leitung der Abteilung Innovation der Lenze SE
Gastvortrag

Innovation @ Lenze: Trends in der Antriebs- und Automatisierungstechnik

Datum:  Freitag, 01.12.2017
Zeit:       09:20 Uhr
Ort:       Görgesbau / Raum 127

Kurzfassung des Vortrags:
Im Rahmen des Vortrags werden relevante Trends in der Antriebs- und Automatisierungstechnik (Energieeffizienz, Digitalisierung, Industrie 4.0, Zukunft des Engineerings, Hochintegration in der Mechatronik,…) aufgegriffen. Anhand von Beispielen wird dargestellt, welche Chancen und Herausforderungen sich für Maschinenbetreiber, Systemintegratoren, Maschinenbauer und Lösungshersteller (Lenze) ergeben und wie sich Antriebs- und Automatisierungssysteme in Zukunft verändern werden. Neben aktuellen Produkt- und Lösungsinnovationen werden aktuelle Forschungsprojekte und -ergebnisse vorgestellt, an denen Lenze gemeinsam mit Konsortialpartnern an neuen Technologien arbeiten.

Kurzbiographie Dr.-Ing. Heiko Stichweh:
Ausbildung/Studium:
1994 - 2000
Studium der Energietechnik an der Technischen Universität Clausthal-Zellerfeld
2000 - 2004
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Elektrische Energietechnik, TU Clausthal
Promotion auf dem Gebiet der Regelung elektrischer Antriebssysteme


Beruflicher Werdegang:
2004 - 2005
Entwicklung von Kleinspannungsservoantrieben bei der Lenze GmbH & Co KG Kleinantriebe
2006 – 2011
Entwicklung der Motorregelung einer Frequenzumrichter-Plattform bei der Lenze Drives GmbH


Derzeitige Tätigkeit:
Seit 2011
Disziplinarische Leitung der Abteilung Innovation der  Lenze SE
Aufgaben:

  • Technologie- und Innovationsmanagement: Modellierung der längerfristigen Zukunft und Beschreibung der Auswirkungen technologischer, politischer, gesellschaftlicher Trends auf das Unternehmen Lenze
  • Vernetzung mit der akademischen Welt: Kooperation mit Hochschul- und Forschungsinstituten zum partnerschaftlichen Aufbau von Wissen (z.B. über Forschungsprojekte)
  • Vorantreiben kritischer Vorentwicklungen im mechatronischen System

Zu dieser Seite

Arne Brix
Letzte Änderung: 13.11.2017