Evaluation

Sensibilisierungsprojekt: Strategien und Beispiele zur Erhaltung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderungen

Was tun sächsische Unternehmen zur Sicherung einer Beschäftigung von Menschen mit Behinderung? Und wie können andere Unternehmen davon profitieren?“

Hier geht es zur Befragung:

Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Sensibilisierungsprojekt: Strategien und positive Beispiele zur Erhaltung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung am CIMTT, beauftragt durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (SMS). Ziel des Projektes ist es, sächsische Unternehmen für die Erhaltung von Arbeitsplätzen von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren. Hierfür werden geeignete Strategien und Maßnahmen in sächsischen Unternehmen herausgearbeitet, die gegenwärtig und auch zukünftig erfolgversprechend sind. In die Betrachtung einbezogen werden betriebliche und außerbetriebliche Akteure sowie behinderte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Aus den Ergebnissen entsteht ein Handlungsleitfaden, der auch im Zusammenspiel mit der aktuellen SMS-Kampagne „behindern verhindern“ (https://www.behindern.verhindern.sachsen.de/) veröffentlicht wird.

Zu dieser Seite

CIMTT
Letzte Änderung: 01.08.2016