Logo der Professur MFD © Professur MFD Mollier-Bau Inschrift © Professur MFD

Die Professur Magnetofluiddy­namik, Mess- und Automatisirungs­technik

Die Professur unter Leitung von Professor Stefan Odenbach ist seit dem Jahr 2005 im Mollier-Bau auf dem Campus der Universität zu finden. Circa 25 Mitarbeiter kümmern sich um Lehre und Forschung. Dazu kommen immer wieder Gäste aus dem In- und Ausland.

mehr erfahren Die Professur Magnetofluiddynamik, Mess- und Automatisirungstechnik

Forschungsschwerpunkte I

Gefäß Wasserturm mit Logo © Professur MFD

Die Professur

Die enge Verknüpfung des Lehr– und Forschungsbetriebs sicher ein Charakteristikum, das unsere Arbeit in diesen Jahren zentral bestimmt hat. Durch die große Zahl von Studierenden in der Grundlagenveranstaltung
zur Mess– und Automatisierungstechnik hat der Aspekt der Lehre im Grundlagenbereich zeitlich wie auch organisatorisch einen außerordentlich hohen Stellenwert eingenommen. Zudem musste die Lehrveranstaltung in dieser Zeit mit Blick
auf die Vorlesungsinhalte, die Struktur des Übungs– und Praktikumsbetriebs aber auch hinsichtlich des gesamten Aufbaus des umfassenden Praktikums von Grund auf neu gestaltet werden, um den Erfordernissen einer modernen Ingenieursausbildung
angemessen zu sein. Aber auch die Lehre in den Spezialgebieten, die sich direkt aus der aktuellen Forschung speist, deckt mit mittlerweile acht Veranstaltungen — darunter ein zweisemestriger Kurs zur Rheologie — das Spektrum unserer
Forschungsinteressen von den magnetischen Flüssigkeiten über die Rheologie bis hin zur Messtechnik ab.

Forschungsschwerpunkte II