Erodieren

Das Funkenerodieren (kurz EDM von engl. electrical discharge machining), ist ein thermisches, abtragendes Fertigungsverfahren für leitfähige Materialien, das auf elektrischen Entladevorgängen (Funken) zwischen einer Elektrode (Werkzeug) und einem leitenden Werkstück beruht.
Die Bearbeitung findet in einem nichtleitenden Medium statt, dem sogenannten Dielektrikum (meist Öl oder deionisiertes Wasser).
Das Elektrodenwerkzeug wird dabei auf einen so schmalen Spalt an das Werkstück herangeführt bis ein Funken überschlägt welcher das Material punktförmig aufschmilzt und verdampft.
Je nach Intensität, Frequenz, Dauer, Länge und Polung der Entladungen entstehen die unterschiedlichen Abtragsergebnisse.
Selbst komplizierte geometrische Formen sind herzustellen.
Man unterscheidet zwischen Bohrerodieren, Drahterodieren und Senkerodieren.
 

Name

Werkstatt Zeuner-Bau

Adresse work

Besucheradresse:

Zeuner-Bau, Raum 33 George-Bähr-Str. 3c

01069 Dresden

Adresse postal

Postadresse:

Technische Universität Dresden Labor- und Versuchsfeldverbund Zeunerbau

01062 Dresden

Adresse parcel

Paketadresse:

Technische Universität Dresden Labor- und Versuchsfeldverbund Zeunerbau Helmholtzstr. 10

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-39675
fax Fax
+49 351 463-39108

Zu dieser Seite

Labor- und Versuchsfeldverbund
Letzte Änderung: 18.07.2016