Weiterbildung und Beratung von Lehrenden zu barrierefreier Hochschullehre

Buntstifte © freeimages.com/amminopurr Buntstifte © freeimages.com/amminopurr
Buntstifte

© freeimages.com/amminopurr

Die Hochschulrektorenkonferenz fordert in ihrer Empfehlung „Eine Hochschule für Alle“, dass „Lehrende es als Teil ihres Lehrauftrags ansehen sollten, in Lehre und Beratung systematisch die besonderen Belange der Studierenden mit Behinderungen und chronischen Krankheiten einzubeziehen“. Für eine gleichberechtige Teilhabe der Studierenden mit Behinderung und chronischen Erkrankungen ist es daher wichtig, dass insbesondere unter den Lehrenden, den Studienfachberaterinnen und –beratern und den Mitgliedern von Prüfungsausschüssen Kenntnisse darüber vorhanden sind,

  • welche Einschränkungen und Probleme die jeweilige Behinderung im Studienalltag, insbesondere in den Lehrveranstaltungen, hervorruft,
  • welche Möglichkeiten diese Studierenden haben, ihre Studienaufgaben zu bewältigen und welche Hilfe und Unterstützung sie benötigen und
  • welche Hilfe die Universität leisten kann und muss.

In Zusammenarbeit mit seinen Partnerinnen und Partnern unterstützt das Zentrum für Weiterbildung die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - und hier insbesondere die Lehrenden der TU Dresden - gerne mit Weiterbildungs- und Beratungsangeboten rund um eine inklusive Hochschullehre.

Das Zentrum für Weiterbildung

  • bietet individuelle Beratungen zum Umgang mit Heterogenität und anderen Diversitätsaspekten in Lehre und Beratung,
  • informiert z. B. über aktuelle Erkenntnisse der Lernforschung, das Ausprobieren alternativer Lehrformate oder Nachteilsausgleiche,
  • entwickelt individuelle Qualifizierungsangebote zu barrierefreier Hochschullehre für Lehrstühle / Institute / Fachbereiche,
  • plant, den Themenbereich inklusive Hochschullehre als Querschnittsthema in seinen Weiterbildungsangeboten zu Hochschul- und Mediendidaktik fest zu verankern und
  • entwickelt gemeinsam mit dem Beauftragten für Studierende mit Behinderung und chronischer Krankheit der TU Dresden einen Leitfaden für Lehrende zur Verbesserung der Situation Studierender mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung.
Welche Anlaufstellen zum Thema Diversität und Inklusion gibt es außerdem an der TU Dresden?
Welches Informationsmaterial und welche Handreichungen können genutzt werden?
Workshopteilnehmer schreibend © Spex&Moses//Crispin-I.Mokry
Name

Zentrum für Weiterbildung

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Bürogebäude Strehlener Straße 22/24, Raum 560 Strehlener Straße 22

01069 Dresden

Adresse postal

Postadresse:

Technische Universität Dresden Zentrum für Weiterbildung

01062 Dresden

Adresse parcel

Paketadresse:

Technische Universität Dresden Zentrum für Weiterbildung Helmholtzstraße 10

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-37811
fax Fax
+49 351 463-36251

Zu dieser Seite

ZfW
Letzte Änderung: 02.05.2017