Prof. Dr. med. Joachim Fauler

Prof. Dr. med. Joachim Fauler

Emeritus

Name

Herr Prof. Dr. med. Joachim Fauler

Projektleiter Public Health

Organisationsname

Forschungsverbund Public Health Sachsen

Forschungsverbund Public Health Sachsen

Adresse work

Besucheradresse:

Haus 106, Etage 2, Raum 243 Löscherstraße 18

01309 Dresden

Lebenslauf

1977-1983 Medizinstudium an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg / Brsg.
1983 Approbation als Arzt
1985 Dissertation am Biochemischen Institut der Universität Freiburg / Brsg. Promotion mit der Note: " summa cum laude "
1985-1990 Weiterbildung zum Arzt für Klinische Pharmakologie in der Abteilung für Klinische Pharmakologie unter der Leitung von Prof. Dr. J. C. Frölich an der Medizinischen Hochschule Hannover
1990 Ernennung zum Arzt für Klinische Pharmakologie
1993 Habilitation für das Fach "Klinische Pharmakologie" an der Medizinischen Hochschule Hannover
1994-1995 Weiterbildungs- und Forschungsaufenthalt in London am Guy's Hospital in der Abteilung für Klinische Pharmakologie bei Herrn Prof. Dr. J. M. Ritter
seit 1997 Universitätsprofessor der Medizinischen Fakultät der TU-Dresden, Institut für Klinische Pharmakologie, Fiedlerstr. 27 01307 Dresden
seit 01.10.2014 Kommissarischer Direktor des Instituts für Klinische Pharmakologie der TU Dresden und verantwortlicher Projektleiter für den Forschungsverbund Public Health

Funktionen

  • Mitglied der Ethikkommission der Medizinischen Fakultät der TU Dresden
  • Mitglied der Arzneimittelkommission der Medizinischen Fakultät der TU Dresden
  • Mitglied der Promotionskommission der Medizinischen Fakultät der TU Dresden
  • Arbeitsgebiete:
    • Eicosanoide
    • Pharmakoepidemiologie
    • Gerontopharmakologie

Veröffentlichungen

  • Fauler J. Clinical pharmacology of antithrombotic drugs in coronary artery disease. Ther Adv Cardiovasc Dis 2009;3(6):465-78.
  • Herdegen T, Fauler J. Drug safety of NSAIDs and COX-2 inhibitors. Med Monatsschr Pharm 2006;29(4):122-8.
  • Fauler J. Undesired effects of NSAIDS and coxibs. MMW Fortschr Med 2005;147(31-32):31-5.
  • Passauer J, Bussemaker E, Lassig G, et al. Baseline blood flow and bradykinin-induced vasodilator responses in the human forearm are insensitive to the cytochrome P450 2C9 (CYP2C9) inhibitor sulphaphenazole. Clin Sci (Lond) 2003;105(4):513-8.
  • Oertel R, Richter K, Fauler J, Kirch W. Increasing sample throughput in pharmacological studies by using dual-column liquid chromatography with tandem mass spectrometry. J Chromatogr A 2002;948(1-2):187-92.

Zu dieser Seite

Alexander Götze
Letzte Änderung: 29.04.2016