Modul MA-CH-MRC 09 - Vertiefte Anorganische Chemie

Master-Studiengang Chemie und Lebensmittelchemie

- Chemie/Master 3. FS

Das Modul umfasst inhaltlich die Teilgebiete Festkörperchemie, anorganische Molekülchemie, anorganische Materialien und Koordinationschemie. An Hand einzelner Projekte aus den verschiedenen Teilbereichen werden Substanzen nach modernen Synthesetechniken hergestellt und mit einer Kombination spezifischer Analysemethoden umfassend charakterisiert. Neben den stofflichen Aspekten werden auch konzeptionelle Ansätze und theoretische Hintergründe zum Verständnis anorganischer Substanzen behandelt.
Die Studierenden beherrschen Fertigkeiten, die zum eigenständigen experimentellen Bearbeiten anorganisch-chemischer Fragestellungen befähigen, die experimentellen Ergebnisse kritisch zu diskutieren und in den Literaturkontext einzuordnen.

Dozenten Prof. Dr. Thomas Doert
Termine Seminar: Di 4. DS, CHE/182
Praktikum: Nach Vereinbarung, CHE/455
SWS (V/S/Pr) 0/2/10
Lehrmaterial und Informationen Einschreibung, Termine und weitere Informationen
Verwendbarkeit Das Modul ist im Master-Studiengang Chemie ein Wahlpflichtmodul in der Modulsäule „Materialrelevante Chemie“.
Voraussetzungen für die Teilnahme
Kenntnisse in anorganischer Chemie, wie sie beispielsweise im Bachelor-Studium an der TU Dresden vermittelt werden.
Literatur zur Vorbereitung:
Riedel: Moderne Anorganische Chemie
Holleman/Wiberg: Lehrbuch der Anorganischen Chemie
Shriver/Atkins: Anorganische Chemie
Prüfungsleistung Die Leistungspunkte werden erworben, wenn die Modulprüfung bestanden ist.
Die Modulprüfung besteht aus dem Referat 1 (PL1), dem Laborpaktikum (PL2) und dem Referat 2 (PL3).
Leistungspunkte Durch das Modul können 10 Leistungspunkte erworben werden. Die Modulnote ergibt sich aus dem gewichteten Durchschnitt der Noten der Prüfungsleistungen wie folgt: 0,15*PL1 + 0,6*PL2 + 0,25*PL3.

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 12.09.2017