Alumni des Bereiches Mathematik & Naturwissenschaften

Forscher Alumni (in spe)

Einmal TUD-Gast, immer TUD-Freund: Wir bauen zu unseren Gastforschern eine vertrauensvolle Verbindung auf, die lange bestehen soll. Alle internationalen Wissenschaftler, die dauerhaft mit uns in Kontakt bleiben wollen, können unserem Forscher Alumni Netzwerk beitreten (Kontaktformular).

Für Forscher Alumni und alle, die es werden wollen, bieten wir zahlreiche Veranstaltungen und Exkursionen an.

Wir informieren unsere Netzwerk-Mitglieder über aktuelle Förderangebote der TUD wie beispielsweise das Dresden Fellowship Programm. Auf der folgenden Seite stellen wir die Dresden Fellows des Bereichs Mathematik und Naturwissenschaften vor.

In Zusammenarbeit mit den Professoren unseres Bereichs bieten wir fachliche und interdisziplinäre Tagungen für Alumni und Freunde der TU Dresden an. Dabei übernehmen wir das gesamte Veranstaltungsmanagement von der Fördermittel-Akquise bis zur individuellen Betreuung der Gäste.

Regionalbotschafter der TU Dresden

worklunch

Wir arbeiten eng mit den Regionalbotschaftern unserer Universität zusammen. Diese TUD-Alumni stehen weltweit für Ihre Anfragen bereit. Als Ansprechpartner können sie Ihnen in ihren Heimatländern den Einstieg vor Ort erleichtern. Ein Viertel der Regionalbotschafter sind Deutsche und können ebenfalls mit Rat und Tat zu Ihrer Seite stehen, zum Beispiel auf der Suche nach einem deutschlandweiten Praktikumsplatz. Unsere internationalen Regionalbotschafter geben ihren Landsleuten, die als Erstsemester oder Promovenden an die TU Dresden gehen werden, Auskunft zum Leben und Studieren in Dresden.

Fragen Sie jemanden, der sich auskennt. Weltweit für Sie vor Ort.

© Scheufler I Förster Wissenskommunikation

Multiplikatoren und Türöffner - über die Arbeit der Regionalbotschafter vor Ort.  Die Regionalbotschafter sind gleichermaßen die Ansprechpartner für alle Incomings der TU Dresden, helfen als Multiplikatoren in ihren Ländern den Wissenschaftsstandort Dresden zu bewerben und unterstützen die Anbahnung von Forschungskooperationen zwischen ausländischen Universitäten und der TUD.

© SCHEUFLER | FÖRSTER WISSENSKOMMUNIKATION

Zu dieser Seite

Maria Richter-Babekoff
Letzte Änderung: 02.05.2018