20.04.2018

Nachwuchswissen­schaftler des IAP erhält LOPEC-Posterpreis

LOPEC-Posterpreis für Martin Schwarze © Messe München GmbH LOPEC-Posterpreis für Martin Schwarze © Messe München GmbH
LOPEC-Posterpreis für Martin Schwarze

© Messe München GmbH

Martin Schwarze, Doktorand am Institut für angewandte Physik in der Arbeitsgruppe "Organic Devices & Structures" gewann den Preis für das beste Poster auf der LOPEC 2018 (Internationale Messe und Konferenz für gedruckte Elektronik). Mit dem Preis wurden Untersuchungen der Arbeitsgruppe von Prof. Leo auf dem Gebiet biokompatibler Materialien ausgezeichnet, die neuartige Anwendungen in der Medizintechnik ermöglichen. Mit Unterstützung der Hector Fellow Academy konnten in Zusammenarbeit mit Kollegen aus Tübingen (Prof. Zrenner) und Karlsruhe (Prof. Kappes und Prof. Wegener) leistungsfähige und langlebige Elektroden für Retinaimplantate entwickelt werden. Die LOPEC ist eine weltweit führende Veranstaltung auf dem Gebiet gedruckter Elektronik, die Wissenschaft, Technologie und Unternehmen in diesem Zukunftsfeld verknüpft.

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 25.04.2018