29.08.2017

Behandlungsmöglich­keit von Ängsten

Im Rahmen unseres bundesweiten klinischen Studienprogramms Protect-AD bietet die Angstambulanz der TU Dresden eine optimierte intensive psychotherapeutische Behandlung speziell für Angsterkrankungen an.
Personen mit Panikstörung, Agoraphobie, Sozialer Phobie und Spezifischen Phobien können ohne lange Wartezeiten behandelt werden. Die Behandlung setzt sich aus einer ausführlichen Diagnostik, einer individualisierten Therapiephase auf Basis der Kognitiven Verhaltenstherapie und einer kontrollierten Nachsorge zusammen.
Unser Ziel ist es, die psychotherapeutische Versorgungssituation in Deutschland für Angststörungen zu verbessern. Dazu wollen wir effektive Therapien für alle Betroffenen zugänglich und langfristig wirksamer machen.
 
Weitere Informationen finden Sie unter:
 
und
 
 
 
Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
 
Sie erreichen uns unter:
Ambulanz am Falkenbrunnen Protect-AD
Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie
Chemnitzer Straße 46
01187 Dresden
Tel.: +49 (351) 463 36969
E-Mail: ambulanz@protect-ad.de

Zu dieser Seite

Frank Leonhardt
Letzte Änderung: 29.08.2017