Werkstattsymposium „Spannungsfeld Mensch und Emotionen im Arbeitskontext“

Unterstützt durch iga 
Termin:

13.07.2018 - 14.07.2018

Die offizielle Anmeldung ist geschlossen, wenn Sie noch Interesse an einer Teilnahme haben, dann zögern Sie nicht uns unter symposium.kurs-emotion@mailbox.tu-dresden.de zu kontaktieren.

Ort:
DGUV Congress 
Tagungszentrum des IAG

Haus 2, Kleiner Saal
Königsbrücker Landstr. 2b
01109 Dresden

Eine Übersicht über den Ablauf und den Inhalt des gesamten Werkstattsymposiums finden Sie als PDF Download hier.

Datenschutzerklärung nach EU-DSGVO

In einer sich immer schneller wandelnden Arbeitswelt stellen komplexe Arbeitsanforderungen eine große Herausforderung dar. An dieser Stelle können die Konzepte der Emotionsarbeit und Emotionsregulation einen wichtigen Beitrag leisten. Denn in immer mehr Berufen stellt der Umgang mit Emotionen eine entscheidende Kompetenz dar, die eng mit psychischer und körperlicher Gesundheit zusammenhängt. Vor diesem Hintergrund zielt das Werkstatt-Symposium „Spannungsfeld Mensch und Emotionen im Arbeitskontext“ auf eine interdisziplinäre Begegnungsplattform mit einem Erfah-rungs- und Expertenaustausch ab. Folgende Schwerpunktthemen sind Gegenstand dieses Dialogs:

• Paradigmen der Emotionsforschung
• Regulation von Emotionen – Chancen, Risiken, Transfer
• Ökonomisierung von Emotionen in der Arbeitswelt
• Gestaltung guter Arbeit – Gestalter guter Emotionen

Neue Begegnungen und Kooperationen sollen entstehen, Synergien genutzt und der Gedankenaustausch zu kreativen Ideen und innovativen Lösungswegen zur Integration von Emotionsarbeit und Emotionsregulation angeregt werden. Das Veranstaltungsformat steht bewusst unter dem Fokus des Dialogs und der Vernetzung (interaktives Plenum, moderierte Arbeitsinseln).


Ein herausforderndes Motto für das Symposium könnte sein:

               „Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden,
                                 als die Dunkelheit zu verfluchen“
                                                    Konfuzius

Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei. Aufgrund des Werkstattcharakters ist die Anzahl der Teilnehmer auf 50 Personen begrenzt.
Wir bitten Sie herzlich um eine verbindliche Anmeldung und Teilnahme. 

Alle weiteren Informationen finden Sie auch hier zum Download.

Weitere Informationen zu
Programm
Tagungsort
Übernachtung

Anmeldung
Initiatorinnen und Kooperationspartnerin

Zu dieser Seite

Denise Dörfel
Letzte Änderung: 11.07.2018