Warum die TU Dresden?

Im Reich der Fächer von A bis Z

Ganz gleich in welche Richtung es gehen soll: Die TU Dresden bietet ein sehr breites Fächerangebot: Natur-, Ingenieur- und Verkehrswissenschaften, Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, Wirtschafts-, Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften sowie Informatik und Medizin. Mit 122 Studiengängen (2017/18) hat die TUD ein für die unterschiedlichsten Interessen ausgelegtes Fächerangebot. 35.000 Studierende – das heißt: viele neue Leute mit vielfältigen Interessen und Persönlichkeiten kennenlernen. Im Juni 2012 hat die TU Dresden als eine von elf Universitäten in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder den Titel Exzellenz-Universität erhalten.

Erfolgselixir Qualität x Vernetzung

Als eine von wenigen deutschen Hochschulen verfügt die TU Dresden über ein eigenes Qualitätsmanagement für Studium und Lehre. Mit dem Qualitätssiegel des Akkreditierungsrates wurde dessen Wirksamkeit bestätigt. Alle Studiengänge werden regelmäßig auf ihre Qualität überprüft und in einem ständigen Verbesserungsprozess weiterentwickelt. Zu den Qualitätsmerkmalen der TU Dresden gehören unter anderem die interdisziplinäre, also fächerübergreifende Zusammenarbeit, ihre internationale Ausrichtung, die frühzeitige Einbindung der Studierenden in aktuelle Forschungsprojekte und der hohe Praxisbezug. Das Studium kann mit einem Bachelor, Master, Diplom, Staatsexamen oder vereinzelt auch mit einem internationalen Doppel-Abschluss beendet werden. Die TU Dresden fördert den Studienerfolg ihrer Studierenden mit einem breit angelegten Modulsystem aus Beratungs- und Unterstützungsangeboten vor und während des Studiums.

Campusleben par excellence

Studieren ist die schönste Zeit des Lebens. Studieren ist aber auch anspruchsvoll. Damit sich Neuankömmlinge zurechtfinden, gibt es vielfältige Willkommens- und Infoveranstaltungen. Tutoren stehen mit Rat und Tat zur Seite und sogenannte Buddys erleichtern Austauschstudenten den Einstieg in den Uni-Alltag. Zahlreiche Computerarbeitsplätze und WLAN auf dem gesamten Campusgelände ermöglichen unkompliziertes Lernen und Arbeiten. Wer nach Ruhe und gesammeltem Wissen sucht, findet in der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) seinen Platz. Sie ist eine der größten und leistungsfähigsten wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands. Für Nervennahrung zwischendurch ist gesorgt. Täglich lassen es sich rund 16.000 Gäste in den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks Dresden schmecken, die zu den besten Deutschlands gehören. Wer mal den Kopf vom Lernalltag frei kriegen muss, kann sich im Universitätssportzentrum (USZ) für einen der über 840 Kurse in mehr als 40 Sportarten anmelden, eine Fremdsprache erlernen oder die kulturellen und sozialen Angebote der verschiedenen 75 studentischen Hochschulgruppen nutzen. Dort lernen sich Kommilitonen aus mehr als 120 Ländern kennen und treffen sich unter anderem zu Sprachtandemabenden, gemeinsamen Exkursionen, entwerfen und bauen einen Rennwagen oder konstruieren ein Flugzeug.

1+ für Lebensqualität

800 Euro für einen „Wohnschrank unter der Treppe“? Nicht in Dresden. “Elbflorenz“ gilt als eine der lebenswertesten Städte der Bundesrepublik, u. a. wegen der günstigen Lebenshaltungskosten. Studierende finden beim Studentenwerk Dresden und auf dem freien Markt preiswerten Wohnraum. Die Landeshauptstadt ist außerdem für ihr vielfältiges kulturelles Angebot bekannt. Besuche von Kleinkunstbühnen, Szenekneipen mit Kulturprogramm, Museen, Theatern, Oper und Konzerthallen, Kinos oder Musikfestivals bieten sich ebenso an wie Aktivitäten in den vielen Sportstätten oder der umliegenden Natur der Elblandschaft, des Elbsandstein- und des Erzgebirges. Für ein aufregendes Nachtleben sorgen Studentenclubs und Diskotheken sowie das Szeneviertel Neustadt. Wer mal aus Dresden raus will: Berlin, Prag, Leipzig und Breslau sind in überschaubarer Zeit günstig zu erreichen. Die TU Dresden gilt aber auch als eine besonders familienfreundliche Hochschule. Die beiden Kindertageseinrichtungen des Studentenwerks helfen jungen Eltern, Studium und Familie unter einen Hut zu bringen.

Die TUD auf einen Blick
  • Seit 1828 immer auf der Höhe der Zeit
  • Volluniversität: 14 Fakultäten in 5 Bereichen
  • mit rund 35.000 Kommilitonen aus 126 Nationen den Campus beleben
  • Studienangebot: 122 Studiengänge ( 53 grundständige; 69 weiterführende) im Studienjahr 2017/2018
  • Abschlüsse: Diplom, Bachelor, Master, Staatsexamen
  • Interdisziplinäre Vernetzung mit 3 Max-Planck-, 3 Leibniz- und 7 Fraunhofer-Instituten sowie 1 Helmholtz-Zentrum = Wissenschaftsstadt Dresden

Zu dieser Seite

Studierendenmarketing
Letzte Änderung: 06.06.2017