Science Camp MINT

Teilnehmerin am Science Camp mit in der Forschungsstation „altes Eisen neu betrachtet - wie Werkstoffuntersuchungen helfen können, historische Bauwerke zu sanieren“ © LJBW Teilnehmerin am Science Camp mit in der Forschungsstation „altes Eisen neu betrachtet - wie Werkstoffuntersuchungen helfen können, historische Bauwerke zu sanieren“ © LJBW

Science Camp 2017

Teilnehmerin am Science Camp mit in der Forschungsstation „altes Eisen neu betrachtet - wie Werkstoffuntersuchungen helfen können, historische Bauwerke zu sanieren“

Science Camp 2017 © LJBW

Vom 19. bis 23. Februar 2018 findet wieder das Science Camp „Den Werkstoffen auf der Spur …“an der TUD in Kooperation mit dem Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V. (LJBW) statt. Wir laden auf eine spannende Reise durch Wissenschaft und Technik ein! Auf täglichen Exkursionen erleben die Jugendlichen Highlights aus der Dresdner Forschungslandschaft und blicken bei der Arbeit am eigenen Forschungsprojekt hinter die Kulissen der Labore und Werkstätten. An vier Forschungsstationen arbeiten die Teilnehmenden mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der TU Dresden gemeinsam ein einem Forschungsauftrag.

Das Science Camp richtet sich an Jugendliche ab 15 Jahren.

Programm:

Die Programmtage starten jeweils 09:00 Uhr und enden Mo – Do 15:30 Uhr bzw. Fr 15:00 Uhr

  • Das Mittagessen ist inklusive findet gemeinsam in der  Mensa der TU Dresden statt.
  • Das Programm beinhaltet keine Übernachtung

Exkursionen im Überblick:

  • Institut für Luft- und Raumfahrttechnik –„Windschnittige“ Autos, Sportgeräte und Gebäude – hier werden sie getestet
  • Instituts für Lebensmittel- und Bioverfahrenstechnik - Ob Brötchen, Käse, Schokolade oder Pflanzenzellen – hier wird alles genau unter die Lupe genommen - Führung durch die Laboratorien und das Technikum der Professuren Lebensmitteltechnik und Bioverfahrenstechnik

Forschungsstation 1 - Altes Eisen neu betrachtet – wie Werkstoffunter-suchungen helfen können, historische Bauwerke zu sanieren

Untersuche historische Stahl- und Gusseisenteilen von historischen Bauwerken z.B. genietete Profilstähle, geschmiedete Dachnägel oder eine Badewanne aus Gusseisen und mache es am Lichtmikroskop sichtbar. Bestimme die Zusammensetzung am Elektronenmikroskop (REM-EDX) und  charakterisiere die mechanischen Eigenschaften mit Hilfe von Härtemessungen. Aus diesen Untersuchungen kann man ableiten wie historische Bauwerke saniert werden können.

Forschungsstation 2 - Faserverbundwerkstoffe – Werkstoffgrundlagen, Herstellung und Konstruktion

Setze Dich intensiv mit der Werkstoffgruppe der Faserverbunde auseinander und beleuchte die Einzelwerkstoffkomponenten genauer. In praktischen Versuchen wird die Herstellung und die Verarbeitbarkeit von Faserverbundwerkstoffen untersucht.

Forschungsstation 3 - Bakterien und ihre Hüllproteine – Anwendungen in der BioNanotechnologie (angefragt)

Lerne das Projekt BioSAM und BioNews kennen, experimentiere mit Bakterien-kulturen, erfahre mehr zur Goldclusterherstellung und zur Fluoreszensmikroskopie von Bakterien und der Rasterelektronenmikroskopie.

Forschungsstation 4 - Bestimmung der Partikelgrößenverteilung von Sprayaerosolen

Forsche an Sprayaerosolen von Kosmetikprodukten und deren Wirkung auf den Organismus. Das Projekt umfasst den Aufbau und die Inbetriebnahme eines Versuchsstandes zur Spraycharakterisierung, die Beschaffung von Proben, die Durchführung der Versuche, die Auswertung der Daten und die Diskussion der Ergebnisse.

Das Mindestalter zur Teilnahme beträgt 15 Jahre, TN-Beitrag: 75 €

Weitere Informationen finden Sie auf unserem aktuellen Flyer

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das Anmeldeformular!

Portrait Bianchin © TU Dresden

Koordinatorin MINT-Projekte

Name

Dr. Sylvi Bianchin

Kontaktinformationen
Organisationsname

Stabsstelle Diversity Management

Stabsstelle Diversity Management

Adresse work

Besucheradresse:

Tillich-Bau, Raum 17 Helmholtzstraße 6-8

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-39759
fax Fax
+49 351 463-37182

Zu dieser Seite

Sylvi Bianchin
Letzte Änderung: 08.12.2017