SCHWERPUNKTE / ERGEBNISSE / GEFÖRDERTE BERICHTEN

Schwerpunkte

Die Gesellschaft hat den Zweck, Lehre und Forschung an der Technischen Universität zu fördern, Ansehen und Ausstrahlung der Technischen Universität zu mehren sowie die Zusammenarbeit der Technischen Universität mit anderen wissenschaftlichen Institutionen, insbesondere Partner-Universitäten, zu unterstützen.

Die Gesellschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Der Zweck wird insbesondere durch:

  • die Unterstützung von Lehr- und Forschungsvorhaben,
  • Herstellung und Pflege von Kontakten der Technischen Universität mit Handel und Industrie,
  • die Förderung und Unterstützung hochbegabter Studenten und junger Wissenschaftler,
  • die Unterstützung von Gastwissenschaftlern an der Technischen Universität,
  • die Unterstützung und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen zur Begegnung deutscher und ausländischer Studierender und Wissenschaftler,
  • die Förderung der Beziehungen ehemaliger Studierender zur Technischen Universität,
  • die Unterstützung von Studierenden in Notlagen,
  • die Unterstützung der kulturellen Arbeit innerhalb der Technischen Universität,
  • die Beschaffung von Mitteln für die Förderung der Wissenschaft, Bildung und Kultur,
  • die Förderung von Kunst und Kultur an der TU Dresden verwirklicht.

Ergebnisse

Die Vielfalt des Engagements der Freunde und Förderer der TU Dresden wird am besten deutlich, wenn man sich diejenigen anschaut, die unterstützt wurden. Jedes Jahr würden die geförderten Studierenden, Nachwuchswissenschaftler, Graduierten, Schüler und Doktoranden den mit 1.000 Plätzen größten Hörsaal Sachsens – das Audimax im Hörsaalzentrum der TU Dresden – füllen.  

GFF Einzelaktivitäten © DIE ECHOLOTSEN/Tobias Schultz GFF Einzelaktivitäten © DIE ECHOLOTSEN/Tobias Schultz
GFF Einzelaktivitäten

© DIE ECHOLOTSEN/Tobias Schultz

Das Spektrum der Fördermaßnahmen reicht von der Unterstützung bei Auslandsexkursionen, Studienfahrten, Forschungsaufenthalten, Auslandspraktika, Stipendien für ausländische Studenten über die Teilnahme an Konferenzen, Symposien und Workshops bis hin zu Schülerprojekten für Gymnasiasten.

350-400
Studierende bei rund 40 Auslandsexkursionen im Rahmen der Studien-programme

200
Studierende bei rund 10 Studienfahrten in Deutschland zur Besichtigung von Industriestandorten

50
Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler bei Konferenzen zur Präsentation von Ergebnissen der wissenschaftlichen Arbeit

80-100
Wissenschaftler und Junggraduierte aus     ca.15 Ländern zu Forschungsaufenthalten an der TU Dresden

40-50
Studierende aus allen Fachbereichen zu obligatorischen Studienaufenthalten und Praktika im Ausland

35-40
Stipendien an ausländische Studierende zur Absolvierung von Studienaufenthalten an der TU Dresden im Rahmen von Kooperations-partnerschaften

10
Konferenzen, internationale Symposien und Workshops an der TU Dresden – Unterstützung der Teilnahme osteuropäischer Gastreferenten durch Bezuschussung von Reise- und Übernachtungskosten

10
Vorhaben der Kulturgruppen der TU Dresden (Universitätsorchester, Universitätschor, Tanz-
ensembles, Studententheater u. a.) und kulturelle Projekte an den Fakultäten

3
Schülerprojekte für  Gymnasiasten zum Wecken des Interesses für ein Studium in technischen und naturwissenschaftlichen Bereichen

Geförderte berichten

"Ich studiere seit dem Wintersemester 2013 an der Fakultät für Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ im Studiengang Verkehrsingenieurwesen und möchte gleichzeitig als Leistungssportler im Kanurennsport vorankommen. Meine sportlichen Erfolge bisher sind ein Weltmeistertitel, drei Europameistertitel, drei Juniorenweltmeistertitel und die Teilnahme an den Olympischen Spielen in London 2012 als Ersatzmann. Für weitere sportliche Ziele bedarf es vieler Unterstützer. "
Tom Liebscher
"Die Arbeitsgruppe Strahlungsphysik am Institut für Kern- und Teilchenphysik konnte mit finanzieller Unterstützung durch die GFF eine Exkursion nach Salzgitter, Remlingen und Braunschweig für Studenten der Fachrichtung Physik durchführen. Bei selbstkritischen Vorträgen und bei den Befahrungen der Schachtanlagen konnten die Studenten Einblicke sowohl in die technischen als auch in die gesellschaftlichen und politischen Aspekte gewinnen."
AG Strahlungsphysik
"Ich bin eine Studentin aus der Ukraine, die schon seit der Kindheit den großen Wunsch hatte, in Deutschland zu studieren. Derzeit bin ich an der Nationalen Wirtschaftsuniversität Ternopil eingeschrieben und studiere Internationale Wirtschaft mit der Vertiefungsrichtung Internationales Finanzwesen. Im Sommersemester 2014 konnte ich als Stipendiatin des DAAD-GFF-Matching-Funds an die Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden kommen und hatte, die Möglichkeit meine Bachelorarbeit zu schreiben."
Tetiana O.
"Das Konzert "Wer, wenn ich schriee, hörte mich denn", das ganz unterschiedliche Werke zeitgenössischerMusik vereinte, fand  in vollem Saal in der Versöhnungskirche in Dresden Striesen statt. Die GFF unterstützte dieses für den Universitätschor der TU Dresden wichtige Konzert aus Anlass des 65-jährigen Jubiläums durch eine Übernahme der Kosten für die Kirchenmiete und Honorare (Solistinnen für das Duruflé-Requiem, Orchesterbegleitung)."
Universitätschor

Zu dieser Seite

Tobias Schultz
Letzte Änderung: 12.10.2017