19.09.2018

TU Dresden bei DHM MTB gut dabei

DHM MTB XCM 2018 © Christoph Grunwald DHM MTB XCM 2018 © Christoph Grunwald
DHM MTB XCM 2018

© Christoph Grunwald

Vier Starter der TU Dresden nahmen die lange Anreise zur DHM MTB Marathon in
Titmaringhausen auf sich, um sich bei kühlem aber sonnigem Spätsommerwetter mit
den Startern anderer deutscher Hochschulen zu messen. Die Studenten Till
Simonsen, Fabian Marx und Christoph Grunwald starteten als Amateure auf der
kurzen 37 km (900 hm) Distanz, während Marvin Kapalla als Lizenzfahrer die 70 km
(1.630 hm) langen Mitteldistanz angetreten war. Das Tempo auf dem Rundkurs über
die Berge des Hochsauerlands war aufgrund des starken Starterfeldes von Anfang an
sehr hoch und das Laktat in den Beinen ließ nicht lange auf sich warten. Till Simonsen
wurde durch einen Platten in der zweiten Rennhälfte um 5 Minuten zurückgeworfen,
was er trotz starkem Engagement im weiteren Rennverlauf nur noch zum Teil wieder
gut machen konnte. Marvin Kapalla musste das Rennen aufgrund eines technischen
Defektes leider vorzeitig beenden. Die Kurzstreckenfahrer der TU konnten ihre
persönlichen Zielzeiten unterbieten und finishten das Rennen in der Gesamtwertung
auf Platz 41 (Fabian Marx, 1:46:17), Platz 62 (Till Simonsen, 1:52:11) und Platz 66
(Christoph Grunwald, 1:54:06). In der Studentenwertung der Amateurklasse schafften
es die Fahrer Julius Drees (Uni Wuppertal, 1:36:33), Paul Halfmann (Uni Marburg,
1:37:11) und Sebastian Mailänder (Uni Paderborn, 1:40:00) auf das Podest.
Auf den ersten Platz der Damen fuhr Marieke Plappert (HS Heilbronn, 02:01:25) und
Harby Beckedorf (H:G Berlin, 02:16:00) konnte als zweite auf dem Podium Platz
nehmen.

Bei den Lizenzfahrern über 70 km sicherten sich Benjamin Herold (HS Ansbach,
2:45:01), Max Wetzel (Uni Paderborn, 2:45:36) und Adrian Horchler (Uni Freiburg,
02:46:42) die ersten 3 Plätze der Studentenwertung. Benjamin Herold fuhr ebenso in
der Gesamtwertung auf den 1. Platz und ist der neue Deutsche Hochschulmeister im
MTB Marathon.

Ergebnis

Zu dieser Seite

Christoph Grunwald
Letzte Änderung: 24.09.2018